Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

10.10.11

Art Lebedev Svintus: mutiertes Sparschwein als Mehrfachsteckdose (Konzept).

Svintus Mehrfachsteckdose {pd Art Lebedev;http://www.artlebedev.com/everything/svintus/}

Bisher leider nur ein Konzept ist Svintus, eine Mehrfachsteckdose mit mehr als 10 Buchsen, die aussieht wie ein mutiertes Sparschwein.

Die Mehrfachsteckdose Svintus dürfte einigen Betrachtern beim ersten Anblick ein Quieken entlocken, das ebenso an ein mutiertest Ferkel erinnert wie das Stromschweinchen Svintus selbst.

Bislang ist das energieverteilende kopflose Mutantenferkel mit den - wenn ich richtig zähle - 13 Steckdosenschnauzen leider noch ein Konzept, aber ich finde die ersten Visualisierungen schon sehr gelungen.

 

Schlieslich ist es immer dasselbe mit Mehrfachsteckdose: Man braucht sie, will sie aber nicht im Blickfeld haben.

Bei Svintus ist das anders. Das Netzkabel erinnert an ein zugegebenermassen sehr in die Länge gezogenes Ringelschwänzchen, die Sicherung an der Unterseite an eine Monozitze. Und dass rosa Steckdosen aussehen wie die Schnauze von Sus scrofa domestica, ist ja nichts Neues.

Insgesamt ein Hingucker. Wie die meisten Designobjekte sieht Svintus wahrscheinlich unbenutzt am besten aus, aber auch übersät mit Steckern dürfte dieses Gadget interessant anzusehen sein. Oder in Kombination mit einem angeschlossenen iPig.

Ich könnte mir allerdings vorstellen, dass der eine oder andere unserer elektrotechnisch gebildeten Leser an dieser Häufung von Stromquellen auf engstem Raum etwas auszusetzen hat. Aber noch handelt es sich ja nur um ein Konzept.

Auf der Seite von Art Lebedev gibt es noch mehr Fotos und weitere Infos zu der Svintus-Mehrfachsteckdose.

Und wem der Name bekannt vorkommt: Art Lebedev hat schon einige aufsehenerregende Konzepte entwickelt, die später tatsächlich umgesetzt wurden, zum Beispiel die Tastatur iPig mit 113 OLED-Displays als Tasten - zu haben bei getDigital schon ab EUR 1’799.

via Swiss Miss

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer