06.10.08

Apple iPod: Ärger um die Lizenzgebühren

iPod Touch macht Spass - ausser den Händlern

Steve Jobs im Krankenhaus, iTunes vor der Schließung und iPods vor dem Rausschmiss bei Händlern. Was stimmt?

Nun, Steve Jobs geht es bestens, nur der Apple-Aktie ging es gar nicht gut, nachdem das in einem Börsenforum und bei CNN "I-Report" gepostete Gerücht um einen Herzanfall Jobs lanciert worden war. Der anonyme Poster hat sicher seinen Schnitt damit gemacht billige Apple-Aktien einzukaufen oder mit Derivaten auf fallende Kurse zu setzen und abzuzocken.

 

Dass die Musikindustrie zukünftig 15 statt 9 US-Cent pro Download an die Künstler zahlen wollte, war dagegen kein Gerücht, doch Apple drohte damit dann iTunes zu schließen. Nun entschied das Copyright Royalty Board (CRB), das bislang bestehende System für Lizenzabgaben bei Musikdownloads nicht zu verändern. Und damit bleibt auch der Itunes Music Shop.

Dafür wird allerdings die Hardware teurer werden, weil in Deutschland seit 1. Januar 2008 erhöhte Urheberrechtabgaben für Musik-Datenspeicher fällig werden. Zwei Distributoren heben nun die Preise an - und mancher Händler droht nun, iPod& Co. aus dem Sortiment zu werfen....

Schlagworte zu diesem Artikel

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!