Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

24.11.15

Anker Akku und Ladegeräte mit Qualcomm Quick Charge: Smartphones schneller laden im Auto, am Stromnetz und per Akku

Anker

Anker hat aktuell einigeGeräte zum Laden von Smartphones herausgebracht, die Qualcomm Quick Charge 2.0 unterstützen. Smartphones mit einem kompatiblen Prozessor können dadurch deutlich schneller aufgeladen werden als bisher. Wir haben uns den Netzstecker Anker 18 W Quick Charge, Anker PowerDrive+ 1 und Anker PowerCore+ 10050 angeschaut.

Anker

Der externe Akku Anker PowerCore+ 10050 ist laut Anker „der kleinste 10.000mAh Akku am Markt“. Mit 96×61×23mm ist er wirklich kleiner als eine Handfläche. Und er macht einen sehr guten Eindruck, liegt schwer und solide (236 g) in der Hand und wirkt ziemlich edel.

Den eigenen Ladezustand des Akkus zeigen eine Reihe sehr kleiner, weiß leuchtender LEDs, die im Rand des Power-Knopfs eingebettet sind. Mit einem Qualcomm Quick Charge 2.0 USB Ladegerät wie dem Anker 18 W Quick Charge lässt er sich in nur 4 Stunden komplett aufladen. Das ist für einen Akku mit 10.000 mAh wirklich schnell.

Variabler Ausgangsstrom - auch für Notebooks mit USB-C geeignet

Aber nicht nur das ist bemerkenswert, sondern auch sein variabler Ausgang. Denn der Anker PowerCore+ 10050 ist kompatibel mit Notebooks, die sich über eine USB-C-Buchse laden lassen, wie zum Beispiel dasneue 12-Zoll-MacBook. Der Ausgangsstrom des Anker-Akkus variiert automatisch zwischen 2.4A bei 5V, 2A bei 9V oder 1,5A bei 12V. Damit ist er sogar noch etwas höher als der der Xtorm USB-C Power Bank 12.000 mAh, die wir vor kurzem vorgestellt haben und die mehr als das Doppelte von dem kostet, was man für den Anker-Akku zahlt. Für den Transport hat Anker noch einen kleinen Beutel dazugelegt, außerdem ist ein USB-auf-Mikro-USB-Kabel mit dabei. iPhones und iPads unterstützen zwar kein Qualcomm Quick Charge, diese Geräte werden aber trotzdem mit der vollen Geschwindigkeit geladen.

Anker 18 W Quick Charge

Anker hat zwar schon einige Netzteile mit mehreren USB-Ports im Programm, wie den Anker PowerPort 10, aber beim 18W Quick Charge Netzteil muss man mit einer USB-Buchse auskommen. Da muss man sich entscheiden: Mehrere Geräte mit herkömmlicher Geschwindigkeit laden oder eines sehr viel schneller als üblich.

Anker PowerDrive+ 1

Die 1 hinter dem Namen bezeichnet die Anzahl der Steckplätze. Auch hier muss man sich mit einer Buchse begnügen. Aber gerade wenn man von einem geschäftlichen Termin zum nächsten fährt, ist so ein Schnellladegerät in der Bordsteckdose sehr praktisch. Dann kann man auch bei kurzen Strecken den Akku des Smartphones für den nächsten Termin so voll wie möglich machen - immer vorausgesetzt, dass dieses auch über einen Qualcomm-Prozessor verfügt, der das Quck Charge-Verfahren unterstützt. Das sind laut Anker zum Beispiel folgende:

  • Galaxy S6 / Edge, Galaxy Note 4 / Edge
  • LG G4, LG G Flex2
  • Nexus 6
  • HTC One M8 / M9, HTC Desire Eye
  • Moto X (2015), Droid Turbo
  • Xperia Z3 / Z3 Compact / Z3 Tablet Compact / Z4 Tablet

Eine ausführlichere Liste mit den Geräten, die sich über Quick Charge laden lassen, findet man bei Qualcomm als PDF zum Herunterladen.

Akku und Ladegeräte mit Qualcomm Quick Charge bei Amazon

Das neue 12-Zoll-MacBook zu haben, das neue 12-Zoll-MacBook, und der neue 12-Zoll-MacBook rund 30 Euro.

Weitere Infos über den externen Akku gibt es direkt bei Anker.

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer