05.06.08

AMD Puma: Gaming-Notebook Plattform

AMD Turion X2 Chipfamilie

AMD lanciert mit Puma eine Plattform für Notebooks mit Turion X2 DualCore Prozessor, ATi Radeon-Grafikkarten und raffinierten Stromsparfunktionen. Es ist der Angriff auf Intels Santa Rosa.

 

Es gehe nur noch um Grafikpower, sagen die Verantwortlichen von Intel-Erzfeind AMD - und legen alles daran, ihre Chip-Familien auf flüssigere optische Ausgabe zu trimmen. Die Puma-Plattform für Notebooks, in Taiwan an der Computex vorgestellt, bringe die vierfache Grafikleistung gegenüber bisheriger Plattformen, spart aber zugleich auf simple Weise Strom:

 

Puma bietet neben der integrierten Grafik mit ATi Mobility Radeon HD 3000 die Fähigkeit, eine eigenständige ATI Radeon -Karte der 3000er Serie einzubinden: Das Flaggschhiff ATI Mobility Radeon 3800 bietet unterstützung für PCI Express 2.0, DirectX 10.1, Ausgabe auf HDMI, DVI und Display Port und kann bis zu vier Monitore gleichzeitig ansteuern.

Puma verbindet die integrierte mit der Grafikleistung der eigenständigen Karte: Solange das Notebook am Netz hängt, lassen sich die Leistung der integrierten Grafik und der eigenständigen Grafikkarte im Notebook zu einer geballten Ladung Ausgabekraft vereinen; wenn der Stecker gezogen wird, läuft nur noch die interne Grafiklösung.

Erste Puma-Notebooks sind auf dr Computex in Taiwan vorgestellt worden.

Pressinformationen über Puma von AMD

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer