15.11.08

Aircraft Aluminum Koffer: 136 kg Gepäck

136 Kilo soll der Aircraft Aluminum Koffer vertragen

Der Aircraft Aluminum Koffer dürfte beim Check-In am Flughafen für hochgezogene Augenbrauen sorgen. Und für einen teuren Flug.

Wer verreist, hat viel zu schleppen. Je länger die Reise dauert, desto voller ist der Koffer. Und dann sind da auch noch die Schnäppchen, die man meist am Ziel seiner Reise machen kann. Da wird der Platz schon mal eng, und der Griff des Koffers dehnt sich bis zu fragwürdigen Graden. So etwas muss ja nicht sein, meint ein Hersteller und hat einen Koffer mit einem Aluminiumrahmen entwickelt:

Das Aluminium stammt aus der Flugzeugverarbeitung und soll deswegen besonders leicht sein, während es sich gleichzeitig kaum verwindet. In den Rahmen kann man in einem Modulsystem verschiedene kleine Koffer unterbringen und stapeln. Insgesamt schluckt der Koffer fünf dieser Module, und man kann ihn theoretisch mit bis zu 136 Kilo vollpacken.

Mal abgesehen davon, dass ich keine 136 Kilo in ein Taxi wuchten <s>möchte</s> kann, geht der Spaß richtig los, wenn man dann eincheckt. Die Fluggesellschaften transportieren so ein Gewicht nicht mehr als Koffer, sondern als Frachtgut, und teuer ist die Sache auch noch. Wer aber Business oder First fliegt, kann immerhin (je nach Airline) bis zu 60 kg Gepäck mitnehmen, die allerdings wiederum auf zwei Koffer verteilt sein müssen.

Irgendwie ist dieser Koffer, zumindest was Flugreisen angeht, ziemlich sinnlos. Aber immerhin ist er so stabil, dass er auch als Sitzgelegenheit dienen kann. Und mit etwas mehr als 4 Kilo Eigengewicht ist der Koffer immerhin sehr leicht. Für Schiffsreisen oder Touren mit dem eigenen Wagen könnte sich die Anschaffung lohnen.

Erhältlich bei Hammacher Schlemmer für 289 Dollar.

 

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!