Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

25.08.15

Aiptek ProjectorPad P70: Licht aus, Spot an: Das Tablet mit integriertem Beamer

ProjectorPad P70 (Bild: Aiptek)

Dieses 7-Zoll-Gerät zeichnet sich nicht durch satte Power, sondern durch eine pfiffige Erweiterung aus: Das Aiptek ProjectorPad P70 besitzt einen eingebauten Mini-Projektor.

ProjectorPad P70 (Bild: Aiptek) ProjectorPad P70 (Bild: Aiptek)

Wer geschäftlich viel unterwegs ist, der möchte sein Notebook nicht mehr missen. Doch für simple Aufgaben wie zum Beispiel eine Web-Recherche, das Lesen von Dokumenten oder die Präsentation von Powerpoint-Folien braucht es nicht gleich einen mobilen Computer. Für solche Einsätze reicht eigentlich ein kompaktes Tablet.

Wer allerdings mehreren Kollegen oder Kunden gleichzeitig etwas zeigen will, der steht vor einem Problem. Ein Beamer muss her! Den an ein Tablet anzuschließen wird frickelig. Besser wäre es, wenn man den Projektor gleich mit dabei hätte. Für solche Fälle ist das  Aiptek ProjectorPad P70 gerüstet.

 

 

Wirft Präsentationen und Filme an die Wand

Das sieben Zoll große beziehungsweise kleine Tablet besitzt einen integrierten Mini-Beamer. Der bietet einen DLP Pico-Projektor, der laut dem Hersteller eine Helligkeit von 50 Lumen sowie eine Projektion mit einer Diagonale von 120 Zoll (rund 3 Meter) schafft. Die Auflösung beträgt dabei lediglich 854x480 Pixel.

1,6 GHz Quad-Core-Prozessor, 1 GB RAM, 16 GB Speicher, Kameras mit 2 und 5 Megapixel: Auch die anderen technischen Daten rufen keine spontane Begeisterung hervor. Dafür muss man auch keine Unsummen für das 420 Gramm schwere Tablet auf den Tisch legen: Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 369 Euro.

Was kann es noch?

Zudem erwähnte Aiptek in einer Pressemitteilung, das die Mischung aus Tablet und Beamer über einen MicroUSB-Port, ein Mikrofon, sowie GPS, WiFi, Stereo-Lautsprecher und Beschleunigungssensoren verfügt. Nun ja, das ist eigentlich Standard heutzutage.

Was interessanter ist: Bietet das mobile Android-Device einen microSD-Slot, um den Speicher zu erweitern? Ja, bis zu 32 GB werden unterstützt. Ebenfalls gut zu wissen: Laut Aiptek soll der 4000 mAh-Akku für bis zu acht Stunden im normalen Betrieb und bis zu zwei Stunden im Beamer-Modus durchhalten.

Das ProjectorPad P70 kann ab nun im Aiptek-Onlineshop bestellt werden.

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer