Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

29.12.10

Acer Aspire One 522: Netbook mit Dual-Core von AMD

Acer Aspire One 522 - AMD Fusion CPU mit eingebauter HD-Grafik (Bild: Acer)

Das Acer Aspire One 522 Netbook hat den neuen Dual-Core von AMD unter der Haube, der besonders wenig Strom verbraucht.

Wer überlegt, 2011 ein Netbook ins häusliche Sortiment aufnehmen zu wollen, der sollte vielleicht etwas geduldig sein. Die Riege der verfügbaren Netbooks mit Dual-Core-Prozessoren dürfte im kommenden Jahr deutlich anwachsen. Und da zwei Kerne auch die Arbeitsgeschwindigkeit der Rechner deutlich anheben, lohnt sich das Warten ganz bestimmt.

Eine interessante Variante zeigt jetzt Acer, die mit dem Acer Aspire One 522 auf den neuen AMD Dual-Core setzen. Die neue AMD Fusion Reihe verschmilzt dabei die Grafikheinheit (GPU) mit einem Mehrkernprozessor. Dabei arbeitet AMD eng mit ATI zusammen, die die Grafik liefern. Der unter dem Codenamen "Ontario" bekannte Chip ist der erste der Fusions-Reihe. Er verfügt zwar nur über eine eher moderate 1GHz Taktrate pro Kern, dafür hat er einen ATI Radeon 6250-Kern im Prozessor, der die gesamte Grafik übernimmt.

Zwar leisten die Atom Dual-Core mit 1.5 und 1.6 GHz deutlich mehr, dafür haben sie aber auch die schwächere HD-Unterstützung. Dazu kommt, dass die Leistungsaufnahme des neuen AMD mit 9 Watt erstaunlich gering ist. Könnte also sein, dass AMD nach langen Jahren endlich mal wieder einen fähigen Konkurrenten für kleine Rechner im Angebot hat.

Der verbaute ATI Chip im Kern verbraucht laut AMD gerade mal 9 Watt, dank des Radeon 6250 gibt es sogar DX11 Support. Viel mehr dürfte sich der Normalnutzer aber über 1280 x 720 Pixel Auflösung des 10 Zoll Displays freuen. Ansonsten ist die Ausstattung des Acer Aspire One 522, wie man es von anderen Netbooks gewohnt ist.

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer