05.10.08

5800 XpressMusic: Nokia-Handy mit Musik

Das 5800 XpressMusic: Musik laden, Kontakte verwalten und telefonieren.

Nokias neues 5800 XpressMusic Handy zielt auf Musikliebhaber und wird mit Zugang zur Musikflatrate "Comes with Music" verkauft.

Nokia hat Nachholbedarf. Bei den Businesshandys liegt man mit dem N95/96 und dem E71 noch gut im Rennen, in Sachen Handys mit Musikplayer sieht die Sache schon wieder anders aus. Mit dem 5800 XpressMusic soll sich die Sache ändern. Sowohl die technischen Merkmale, wie auch das Konzept des Handys wirken schlüssig. Von Touchscreen, über Webbrowser mit integrierter Flash-Technologie, bis hin zu Klinkenbuchse und kleinen Surround-Lautsprechern ist mit dem Nokia 5800 XpressMusic an alles gedacht, was Musikfreunde brauchen. Eine Musikflatrate soll auch unbegrenzte Downloads neuer Musik möglich machen. Nokia hat mit dem Mobiltelefon auch sicherlich ihren Musikshop im Hinterkopf, denn kinderleicht lässt sich dort Musik hören, kaufen und runterladen. Das tolle ist: man darf sie auch dann behalten, wenn man die Handymarke wechselt oder die Flatrate kündigt:

Eine Besonderheit ist, dass das Telefon mit der Musikflatrate "Comes with Music" verkauft werden soll. Man zahlt eine jährlichen Gebühr und bekommt dafür ein Musikabo. In diesem Zeitraum darf man beliebig viel Musik herunterladen. Das besondere: Diese Musik soll man auch problemlos mit anderen Nokia-Nutzern tauschen können, die ebenfalls die Flatrate bestellt haben. Sollte man das Musikabo kündigen, darf man die Musik behalten und auf PC oder Mac kopieren. Klingt fast zu schön, um wahr zu sein.

Das Handy hat ein Touchscreen, über das sämtliche Navigation abgewickelt wird. Die Auflösung beträgt 640 x 360 Pixel bei 16 Millionen Farben. Da Flash-Lite auf dem genutzten Symbian Betriebssystem vorinstalliert ist, kann man auch YouTube-Videos ohne Probleme laden und anschauen können. Die hohe Auflösung sorgt dafür, dass man nicht allzu viel scrollen muss, wenn man sich im Netz bewegt.

Die Musik kann entweder "herkömmlich" über Kopfhörer, oder aber über die integrierten Stereolautsprecher gehört werden. Mit 8GB Speicher ist opulent viel Speicherplatz für die Musikksammlung vorhanden.

Über die "Media Bar" in der Navigation des Touchscreens hat man schnell sofortigen Zugriff auf Lieblingsmusik, Bilder und Videos, sowie auf Textnachrichten, Telefonnummern und Kontaktdaten. Es ist so etwas ähnliches wie die Lesezeichen beim Browser. Außerdem ist noch eine Kamera mit 3,2 Megapixel in das Handy integriert. Falls es einmal dunkel sein sollte, sorgen zwei LEDs für eine Art Fotolicht, damit die Aufnahmen nicht völlig schwarz sind. Es klingt also insgesamt nach einer sehr runden Sache.

Das Nokia 5800 XpressMusic soll im vierten Quartal für 279 Euro (zzgl. Steuern) erhältlich sein. Ein kleines Manko gibt es aber, denn die "Comes with music" Version gibt es erst ab 2009. Die Gründe dafür liegen nach offiziellen Angaben darin, dass man noch ein paar Kleinigkeiten regeln muss, bevor die Musikflatrate in Deutschland zur Verfügung steht.

Nokia 5800 XpressMusic

Schlagworte zu diesem Artikel

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!