Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

23.06.15

3D Doodler 2.0: Kritzeln in der dritten Dimension

3d-doodler-20-3d-drucker-in-stiftform-mit-zubehor-3b5

Herkömmliche 3D-Drucker drucken Gegenstände, die vorher am Rechner als 3D-Modelle gestaltet wurden. Beim 3D Doodle ist das etwas anders. Mit ihm druckt man seine Ideen weniger - man zeichnet sie vielmehr in die Luft. Der eD Doodle sieht aus wie ein Stift und verlangt die Hand eines Künstlers, damit solche Kunstwerke dabei herauskommen, wie auf den Bildern zu sehen.

3d-doodler-20-3d-drucker-in-stiftform-mit-zubehor-3b5

Wie eine Klebepistole schmilzt der 3D Doodler in seinem Inneren solide Patronen und entlässt sie in flüssigem Zustand aus der Spitze. Damit enden die Gemeinsamkeiten allerdings auch schon. Mit dem 3D-Drucker in Stiftform kann man - etwas Talent vorausgesetzt - sozusagen „in die Luft zeichnen“. So entstehen dreidimensionale Kunstwerke, die wirklich beeindruckend ausfallen können.

Das folgende Video zeigt, was man mit dem 3D Doodler alles anfangen kann. Dabei sind das natürlich nur Beispiele, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

 

Wie man sieht, erkaltet und erhärtet das geschmolzene Material sehr schnell. Die Geschwindigkeit wird über 2 Tasten geregelt, die eine Taste für langsamen Vorschub und die andere für schnellen. Drückt man eine der Tasten doppelt, läuft das Plastik kontinuierlich aus der Spitze, ohne dass man die Taste gedrückt halten müsste. Ein Druck auf beide Tasten fährt den Kunststoff wieder zurück.

Es können zwei Temperaturen gewählt werden, je nach verwendetem Material. ABS-Kunststoff eignet sich am besten für biegsame Gegenstände wie zum Beispiel Schmuck, Diademe, Spiralen oder Zeichnungen aufwärts weg vom Papier oder vom Boden. Er wird bei hoher Temperatur von 230-240°C verarbeitet. PLA dagegen klebt besser an Fenstern, auf Metall und einer Reihe anderer Flächen. Dieser Kunststoff wird bei 190-200°C geschmolzen. Durch einen mitgelieferten Schraubenzieher kann man die Temperatur um +/- 5°C regulieren und auf die eigene Druckgeschwindigkeit optimieren.

Bei radbag kostet der 3D Doodler inklusive Reinigunswerkzeug und Schnellstartanleitung 109,95 Euro. Material zum Drucken ist natürlich auch mit dabei: Ein Set ABS-Kunststoff mit jeweils 5 Stück der Farben Blau, Gelb, Grün, Orange und Pink sowie ein PLA-Set mit je 5 Stück der Farben Schwarz, Grau, Weiß, Transparent und transparentes Blau.

Es fallen keine Versandkosten mehr an. Wer ein bisschen weiterdenkt, bestellt gleich noch etwas Reservematerial, damit man nicht auf die Nachbestellung warten muss, wenn die Kreativität mit einem durchgeht. Ein Set mit 25 Nachfüllpatronen (fünf mal fünf Farben) kostet 9,95 Euro, egal ob es sich um ABS-Kunststoff für Objekte wie ein Modell des Eifelturms handelt oder um PLA-Kunststoff, der gut auf glatten Flächen wie Fenstern oder Metall haftet.

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer