Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

Gadgets und Spielereien

Auch im Geschäftsleben braucht man ab und zu mal Pause vom ernsten Büroalltag. Zum Glück geht es auch anderen so, und darum gibt es eine ganze Reihe kurioser Gadgets, die für Spaß im Büro sorgen und den Arbeitsalltag auflockern.

Gadgets: Ausgefallene Spielereien zur Zerstreuung

Für den Haus- und Bürohund plant Samsung zum Beispiel die Hundehütte 2.0. Samsungs Smart Home für Hunde soll dafür sorgen, dass sich kleine Vierbeiner richtig zu Hause fühlen. Dank Schlafbereich aus einem kratzfesten Leder, passenden Kissen und Entertainment durch das Samsung Galaxy Tab S.

Auch kurios, aber vielleicht ganz nützlich, wenn während einer Präsentation der Strom ausfällt, ist der Smartphone Projektor, ein simpler Selbstbau-Projektor aus Pappe. Der sieht auf den ersten Blick recht professionell aus und funktioniert ohne Strom: Einfach Smartphone einlegen und die Präsentation kann beginnen. Es muss nur ziemlich dunkel im Raum sein.

Powernap und Stimmungsaufheller im Büro

Die Lichtkopfhörer gegen Winterdepression dagegen bringen die Erleuchtung, wenn die Arbeit mal nicht so recht von der Hand gehen will. Das Set von Ohrstöpseln, die in den Gehörgang leuchten, soll dadurch tatsächlich die Stimmung aufhellen.


Und wenn das nichts hilft, macht man vielleicht einen Power Nap. Das Ostrich Pillow Light ist ein Halskrausenkissen für den Büroschlaf . Allerdings braucht man schon einen guten Stand bei den Kollegen, wenn man danach noch ernst genommen werden will.

Ungewöhnliches Office-Zubehör

Die Datamancer Tastaturen dagegen dürften - so skurril sie auch wirken - die bewundernden Blicke der Kollegen auch sich ziehen. Mit ihrem Steampunk-Charme bringen sie etwas Charakter auf den Schreibtisch. Tippen wie Königin Victoria, das hat schon etwas.

Wenn man den Bürokaffee partout nicht ertragen kann, greift man zum Growers Cup Coffeebrewer . Die Einmal-Kaffeemaschine enthält alles, was man für drei Tassen Fairtrade-Kaffee braucht. Das heiße Wasser holt man sich einfach aus dem Wasserkocher der Teetrinker.

Gadgets für alle Lagen

Für den Außeneinsatz schließlich empfehlen sich Hi-Fun Hi-Call Smartphonehandschuhe für alle, die immer erreichbar sein wollen. In Daumen und kleinem Finger der Bluetooth-Handschuhe sind Mikro und Lautsprecher eingebaut, so dass man über sein Smartphone telefonieren kann, ohne es aus der Tasche fummeln zu müssen.

Das sind nur einige Beispiele für viele kuriose Gadgets, die in dieser Rubrik zu finden sind. Und nicht einmal die verrücktesten. Es lohnt sich auf jeden Fall, einmal durchzublättern.

Sommergadgets (Bild:frm)
Das heißeste Wochenende des Jahres haben wir hoffentlich hinter uns, aber man weiß ja nie was noch kommt. Wir listen vorausschauend sechs Mittel auf, um auch den nächsten Anstieg des Thermometers über die Temperaturmarke von 30 Grad zu überstehen. Denn: Die nächste Hitzewelle kommt bestimmt (irgendwann). Jeder findet andere Wege, um mit sommerlichen Höchsttemperaturen fertig zu werden, und manche Menschen beginnen echsengleich erst jenseits der 25 Grad aufzuleben. Für alle, die sich angesichts der Temperaturen…

Weiterlesen

Braucht man eine Portion Paranoia, um das folgende Produkt haben zu wollen? Vielleicht. Auf jeden Fall muss man großes Vertrauen in die Werbeversprechen des Herstellers haben: Der Lapka iPhone-Sensor soll vor schädlichen Umwelteinflüsse warnen und die Welt so ein kleines bisschen sicherer machen. Der "Personal Environment Monitor" ist ein Zusatzgerät für das iPhone, das mit allerlei Sensoren ausgestattet diverse Umweltgifte aufspüren können soll. Man soll damit zum Beispiel seine Lebensmittel überprüfen, damit man…

Weiterlesen

Kann man "Elektrofahrrad" und "Coolness" zusammenbringen? Genau das wollen die Macher des Marrs Cycles M-1 schaffen. Ihr Gefährt erinnert mehr an einen Chopper als an ein E-Bike. Während das zuletzt bei neuerdings vorgestellte Elektrofahrrad noch im zahmen Retro-Design daher kam, kommt das heute präsentierte Marrs Cycle M-1 im fetten Chopper- oder Cruiser-Look um die Ecke. Angesichts des ganz aufs coole Cruisen ausgelegten Designs sollte sich Harley-Davidson warm anziehen, denn auch wenn deren großvolumige…

Weiterlesen

Stompy und Dan
"Wer würde nicht gern sehen, wie ein riesiger sechsbeiniger Roboter eine Straße herunterstampft?" fragt einer der Initiatoren des Kickstarter-Projekts "Stompy" und natürlich ist das eine rhetorische Frage. Denn: Jeder möchte das sehen. Oder zumindest wollen das bereits genug Leute sehen, um diese Idee Wirklichkeit werden zu lassen. Wenn wir über Kickstarter berichten, dann haben wir es oft mit sehr praktischen Dingen zu tun wie nützlichem Zubehör oder neuartigen Geräten. Aber "Stompy" ist anders. Zum einen ist…

Weiterlesen

Das Fairdale Dograck lässt mich ratlos zurück. Soll ich meinen Hund ab sofort wie eine Tasche seitlich an mein Bike hängen, oder ist das Ganze nur ein Marketing-Gag? Nein, was ihr hier auf dem Foto seht ist kein April-Scherz, aber Gottseidank ist es auch kein käuflich zu erwerbendes Produkt. Fairdale verkauft eigentlich Fahrräder. Das Fairdale Dograck soll ein Platz für den Hund auf dem Rad sein. Klingt für fahrradfahrende Hundebesitzer solange gut, bis man die diese Bilder sieht. Wer mehr als einen Hund hat,…

Weiterlesen

Prototyp des T-Shirts und seine Funktionsweise erklärt: Ein Smartphone ist das "große Gehirn".
Die Spezialisten für "Future Fashion" von CuteCircuit wollen das erste programmierbare und mit dem Internet verbundene T-Shirt herausbringen – sofern sich genügend Interessenten finden. Da braucht man aber kaum Zweifel zu haben, denn das Ganze ist zugleich eine Werbeaktion. Bedruckte T-Shirts können witzig sein, schräg oder auch komplett peinlich. Das "T-Shirt OS" will das auf eine neue Ebene und vor allem ins 21. Jahrhundert bringen: ein T-Shirt mit eingebauter Kamera, Sensoren, Mikrofon, Lautsprecher und vor…

Weiterlesen

Die Sushi Bazooka erinnert an einen Plätzchenmacher.
Sushi Bazooka klingt erst einmal gefährlicher als es ist - hinter dem kriegerischen Namen verbirgt sich lediglich ein Koch-Gadget für Sushi-Fans. Die "Sushi-Kanone" will helfen, die klassischen Maki-Rollen schön gleichmäßig gefüllt hinzubekommen. Hausfrau sein ist nicht leicht. Essen kochen kann zeitaufwendig und sehr anstrengend sein. Gottseidank gibt es eine Fülle an Hilfsmittel, die die täglichen Arbeiten erleichtern. Im Zuge dessen hilft die Sushi Bazooka, um eine perfekte Sushi-Rolle in Windeseile…

Weiterlesen

Sony Kino-Brille
Entertainment Access Glasses nennt sich Sonys neueste Verbesserung für ein rundum gelungenes Kino-Erlebnis. Die Kino-Brille bringt Untertitel ganz nah und individuell ans Auge heran und macht damit auch ein Kinoerlebnis für Personen mit Gehörschädigung möglich. Im Fernsehen machen es spezielle Untertitel für Gehörlose und für Menschen mit Gehörschädigung leichter, die Handlung eines Films nachzuvollziehen. Für das Kino hat Sony jetzt eine Brille entwickelt, die Entertainment Access Glasses. Die Kinobrille…

Weiterlesen

Bug-A-Sault Fliegenabwehr {Indiegogo;http://www3.indiegogo.com/projects/161050}
Das Luftdruck-Repetiergewehr Bug-A-Salt hebt den Kampf Mensch gegen Fliege auf eine neue Ebene. Das Indiegogo-Projekt von Lorenzo Maggiore will es ermöglichen, Insekten aus einer Entfernung von bis zu anderthalb Metern mit einer Prise Salz abzuschießen. Bug-A-Salt ist eine Erfindung, die den Kampf gegen nervende Fliegen, Mücken und andere Insekten zu einer persönlichen Sache macht. Der Name beinhaltet gleich mehrere Wortspiele, so klingt "A-Salt" wie "Assault" (Anschlag, Angriff) ebenso schwingt "Somersault"…

Weiterlesen

Lightweight
Hello Sailor heißt die Firma des jungen dänischen Designers Jonas Lönborg. Und Lightweights sind Stahlguss-Elemente, die simplen Deckenlampen neues Leben verleihen sollen. Lightweights existieren zwar momentan nur als Konzept, sollen aber verwirklicht werden. Die Anschlüsse für Deckenlampen befinden sich ja meist in der Mitte der des Raums und nur selten dort, wo man sie auch braucht. In der Regel muss man also noch einen Haken über dem Tisch anbringen, an dem die Lampe hängen soll. Die Lüsterklemmen-Verbindung zum…

Weiterlesen

Yellow Jacket Elektroschocker iPhone-Hülle {Yellow Jacket;http://www.yellowjacketcase.com/}
Yellow Jacket ist eine iPhone-Schutzhülle im doppelten Wortsinn. Denn es schützt nicht nur das iPhone, sondern auch seinen Besitzer - durch Elektroschocks von 650.000 Volt. Yellow Jacket ist zwar "schon wieder" ein iPhone-Case. Aber diesmal eines, das auf schockierende Weise aus der Masse hervorsticht. Es soll nicht nur das iPhone vor Schaden schützen, sondern im Notfall auch seinen Besitzer. Im Prinzip handelt es sich bei Yellow Jacket um eine Kombination aus iPhone-Hülle und Elektroschocker mit eigenem Akku.…

Weiterlesen

Rube-Goldberg-Selbstportrait-Maschine (Screenshot)
Wie kann man möglichst kompliziert ein Ei köpfen, eine Seite umblättern oder einen Luftballon zum Platzen bringen? Diese Frage stellen sich Konstrukteure sogenannter Rube-Goldberg-Maschinen. Ein aktueller Arte-TV-Beitrag zeigt einige dieser durch ihre YouTube-Videos bekanntgewordenen Bastler. Der Ingenieur Rube Goldberg wurde nach einer kurzen Karriere als Abwasserspezialist zu einem Technikkritiker, der mit Cartoons um "Professor Lucifer Gorgonzola Butts" die Maschinen des letzten Jahrhunderts ähnlich auf die…

Weiterlesen

Die Anklipp-Linsen von Gizmon. Wie gut sie halten, muss ein Praxistest zeigen. (Foto: Gizmon)
iPhone-Fotografen aufgepasst: Wer den Linsenaufsatz Olloclip mochte, wird auch die neuen Gizmon Clip-On iPhone-Linsen lieben. Sie bringen für iPhone und iPad drei verschiedene Objektivaufsätze, die man einfach per Clip auf Front- oder Rückkamera stecken kann. Gizmon hat eine interessante Lösung für iOS-Fotografen im Angebot: Die Gizmon Clip-On Linsen funktionieren einfach per Aufsatz über die Kameralinse von iPad, iPhone und iPod touch. Sie werden nur mit einem flexiblen Clip angesteckt. Das ist in der Praxis…

Weiterlesen

Go-Go Dog Pal Hundespielzeug {Go-Go Dog Pals;http://www.gogodogpals.com/}
Go-Go Dog Pals (also "Hundekumpels") sind ferngesteuerte Hundespielzeuge, die den Jagdtrieb unserer vierläufigen Gefährten ansprechen und sie fit halten sollen. Natürlich könnte man auch einfach Stöckchen werfen, aber schließlich wollen Herrchen und Frauchen ja auch ihren Spaß haben. Außerdem bieten die Go-Go Dog Pals gegenüber Stock, Ball und Gummihuhn einige Vorteile. Wirft man einen Ball in der Öffentlichkeit, weiß man nie so genau, wohin er springt. Und wenn der Hund in seinem Jagdeifer auf der Hatz nach dem…

Weiterlesen

Honda UNI-CUB {pd Honda;http://world.honda.com/news/2012/c120515UNI-CUB-Personal-Mobility/photo/}
Honda stellt ein persönliches Mobilitäts-Gerät vor, den oder das UNI-CUB. Wie ein Segway reagiert das Fahrzeug auch auf Gewichtsverlagerung, ist jedoch kleiner, leichter, und fährt auch seitwärts. Ist Honday UNI-CUB ein Fortschritt oder geht das Fahrzeug eher einen Schritt zu weit? Wenn man bedenkt, dass wir uns alle schon jetzt im Alltag viel zu wenig bewegen und dass viele zum Ausgleich im Fitnessstudio auf dem Laufband rennen, ist es eigentlich nur logisch, dass UNI-CUB uns das Gehen jetzt ganz abgewöhnen soll. …

Weiterlesen

The Hornster {pd ETA;http://www.eta.co.uk/2012/05/03/hornster-world%25E2%2580%2599s-loudest-bicycle-bell-noisier-concorde}
Als Radfahrer im großstädtischen Verkehr ist man einigen Gefahren ausgesetzt. The Hornster ist der Versuch, mit 178 dB die nötige Aufmerksamkeit der anderen Verkehrsteilnehmer zu erlangen. In meiner Kindheit waren sogenannte Sturmklingeln (offiziell als Radlaufglocken bezeichnet) sehr beliebt, wenn auch verboten. The Hornster toppt nicht nur diese und jede andere Fahrradklingel, sondern auch Lkw-Hupen und sogar den offiziellen Guiness-Lautstärke-Rekord (139 dB) von Manowar. Damit dürfte The Hornster kaum die…

Weiterlesen

QLOCKTWO W (Bild: Biegert & Funk)
Die QLOCKTWO ist eine schicke, originelle, doch auch nicht billige Wand- und Tischuhr. Im Herbst soll nun auch eine Armbanduhrvariante kommen. Das Thema "originelle Uhr" und speziell "originelle Armbanduhr" ist unerschöpflich - und wieder top aktuell seitdem "originelles Handy" als Thema eigentlich durch ist - von überformatigen Senioren- oder Retromodellen mal abgesehen. Bei der Armbanduhr ist mir persönlich eigentlich nur wichtig, dass sie genau geht und einfach abzulesen ist - schließlich muss ich sie beim…

Weiterlesen

Der falsche Oktopus
"Octopus Integrating Project" klingt zwar wie aus einem klassischen James-Bond-Film, doch hinter dem Namen verbirgt sich ein außergewöhnliches und interessantes Projekt einiger europäischer und internationaler Institutionen: Sie wollen einen Roboter erschaffen, der einem echten Kraken nachempfunden ist. So schnell, flexibel und geschickt wie ein Oktopus soll sich der Roboter unter Wasser fortbewegen, an dem unter anderem das Weizmann Institute of Science aus Israel, die Universität Zürich, das Italian Institute of…

Weiterlesen

Pebble Watch - (Bild: Pebble Technology)
Das Projekt "Pebble" schlägt hohe Wellen auf der Plattform Kickstarter und erhielt innerhalb von 28 Stunden bereits 1 Million US-Dollar. Worauf stürzen sich die Leute hier so sehr? Wir haben einmal genauer hingeschaut. Armbanduhren, die mehr als nur die Zeit anzeigen, gibt es schon länger. Früher gab es auch Uhren, die einen eingebauten Taschenrechner oder eine TV-Fernbedienung besaßen, doch richtig durchgesetzt haben sie sich nicht. Auch Bluetooth-Uhren, die mit dem Smartphone eine Verbindung aufbauen, fristen…

Weiterlesen

Wir alle sind Superman. (Bild: Firebox.com)
Sind wir nicht alle Superhelden? Aber natürlich sind wir das. Und jetzt können wir das auch zeigen: Mit unserer eigenen Superhelden-Actionfigur. Im Handumdrehen bekommen da Superman oder Wonder Woman das einzig angemessene Gesicht verpasst: das eigene. Beim britischen Gadget-Spezialisten Firebox kann man entweder sich selbst oder natürlich auch einem Freund, Bekannten, Verwandten oder Kollegen ein besonderes Geschenk machen: die eigene Action-Figur. Möglich wird das durch die wunderbare Welt des 3D-Drucks. In der…

Weiterlesen

Joe Doucet OneSense {pd Meet my Project;http://www.meetmyproject.com/press/}
Joe Doucets Designstudie OneSense ist ein Kopfhörer wie aus einem Marvel Comic. Im April ist er auf der Ausstellung "Meet my Project" in Mailand zu besichtigen, auf der sich noch viele weitere interessante, schöne oder auch kuriose Designideen entdecken lassen. Kopfhörer sind heute meist klein und auf den ersten Blick nicht zu entdecken, so dass ihr Träger häufiger gezwungen ist, sie aus den Ohren zu nehmen, um Konversation zu betreiben. Dabei möchte man doch in der Regel seine Ruhe haben, wenn man Kopfhörer…

Weiterlesen

U Gro Kit Dingefinder {pd Ugrokit;http://ugrokit.com/press.html}
U Grok It stellt eine Hilfe für verlorene Gegenstände vor: per RFID spürt der Scanner wichtige Utensilien auf. In meiner Jugend hatte ich ein Problem: Ich wusste nie, wo ich meinen Schlüssel hatte. Zum Glück haben mir nette Menschen einen "Schlüsselfinder" geschenkt. Ein Pfiff, und das Ding verriet mir piepend die Position des wichtigen Utensils. Das ist heute nicht mehr zeitgemäß - hier hilft das Unternehmen U Grok It mit seinem "Grokker" weiter. Statt Akustik arbeitet darin moderne RFID-Technik. Und das…

Weiterlesen

Ring Presenter im Gebrauch (Foto: gar)
Wie ein Schmuckstück für "Geek Girls" sieht der Genius Ring Presenter auf den ersten Blick aus. Ein Fazit aus dem Test: Die ringförmige Alternativ-Maus hat ihre Stärken vor allem im Zusammenspiel mit Powerpoint. Vor Kurzem hatte ich schon die "Pen Mouse" im Test, eine Maus-Alternative in Stiftform. Das Gerät konnte ergonomisch nicht überzeugen. Heute geht es um ein anderes Produkt des selben Herstellers namens Genius: den "Ring Presenter". Ihn kann man als Maus-Ersatz einsetzen oder als Fernsteuerung für…

Weiterlesen

VIP Fridge Magnet {Red Tomato Pizza;http://www.redtomato.biz/magnet/}
Die Pizzeria Red Tomato hat sich etwas Besonderes für ihre Stammkunden einfallen lassen: einen Kühlschrankmagneten, der auf Knopfdruck einen "Pizza-Notruf" aussendet. Man stelle sich vor: Eine überfallartige Hungerattacke schwächt den Körper und lähmt den Geist so schlagartig, dass sogar der Griff zum Pizza-Flyer mit darauffolgender telefonischer Bestellung kaum zu bewältigen scheint. Soll es das Sonderangebot sein? Welche Größe? Geschnitten? Extra Knoblauch dazu? Alles viel zu kompliziert. Als Stammkunde bei Red…

Weiterlesen

MagniCase - iPhone-Case mit Lupe {MagniCase;http://www.magnicase.com/}
Endlich können die Apple-Nutzer mit den feixenden Besitzern eines Samsung Galaxy Note gleichziehen. Das Kickstarter-Projekt MagniCase ist ein Hülle mit eingebauter Fresnellinse, die das Retina-Display um den Faktor 1,5 vergrößern soll. Es gibt praktische Gründe dafür, dass der Touchscreen des iPhones nicht größer ist als 3,5 Zoll. Trotzdem würde man sich manchmal vielleicht einen etwas größeren Bildschirm wünschen. Das Kickstarter-Projekt MagniCase verspricht eine Lösung für solche Momente. Wie der Name schon…

Weiterlesen

Marshall Fridge {Marshall;http://marshallfridge.com/}
Seit den Sechzigerjahren ist Marshall für den Klang seiner Gitarrenverstärker berühmt, und auch der Look ist unverkennbar. Die schwarzen Boxen sind seit über 40 Jahren auf den Bühnen der Welt zu Hause - und bald auch in der Küche. Denn der Marshall Fridge sieht aus wie eine klassische Kombination aus Verstärker und Box. Eine im wahrsten Sinne des Wortes coole Idee hatten die Jungs von Marshall da. Sie machen aus einem Haushaltsgegenstand, der üblicherweise nicht als überwältigend sexy gilt, einen echten Rockstar.…

Weiterlesen

Twittertape Machine {Twittertape Machine;http://www.twittertape.co.uk/}
Der britische Tüftler Adam Vaughan hat einen «Twitter-Ticker» gebaut, der an einen Börsenticker von 1869 erinnert – komplett mit Messingzahnrädern und Glashaube. Die «Twittertape Machine» druckt die eigenen Tweets und Erwähnungen auf einem schmalen Streifen aus Thermopapier aus. Die neueste Hardware, das aktuelle Betriebssystem und die letzte Version aller Programme auf Rechner und Smartphone: Darunter machen wir es heutzutage nicht. Aber dem viktorianischen Steampunk-Charme einer Twittertape Machine kann sich dann…

Weiterlesen

Instaprint (Quelle: instaprint.me)
Instagramme, die Polaroids des 21. Jahrhunderts, direkt nach der Aufnahme zu Papier bringen: Das ist die Idee, die hinter Instaprint steckt. Dabei sucht der Drucker selbstständig nach Bildern, die bestimmten Vorgaben entsprechen. Die Instagram-App erfreut sich auf dem iPhone recht grosser Beliebtheit – eine Flickr-Suche nach dem Hashtag #instagram findet zur Zeit über neun Millionen Bilder. Bedenkt man, dass diese iPhone-App erst im Oktober 2010 im App-Store veröffentlicht wurde, laden die Nutzer rund 18'000…

Weiterlesen

Coverbee Diamant-Laptophülle {pd Coverbee;http://www.coverbee.de/laptophulle/diamant/}
Coverbee stellt eine Laptophülle vor, die mit über achttausend Diamanten besetzt ist – entsprechend stolz ist auch der Preis. Es gibt ja schon viele Gelegenheiten sein Geld loszuwerden, aber das hier ist nach meiner immerhin fünfzigjährigen Lebenserfahrung die abgefahrenste: Coverbee verkauft dem, der es möchte, eine Laptophülle, die mit 8.800 Diamanten besetzt ist. Und das sind echte Diamanten – keine schnöden Glaskristalle, wie sie beispielsweise Swarovski auf alles pappt, wo Klebstoff hält. Als «krönender…

Weiterlesen

(Quelle: BumpyPhoto)
Die US-amerikanische Firma BumpyPhoto hat eine interessante neue Anwendung für 3D-Drucker gefunden: Sie erstellt farbige, dreidimensionale Skulpturen aus den Fotos der Kunden. Es wird wohl nicht lange dauern, bis diese Läden für individuelle Hologramme auch den Dienst in petto haben, den die Firma BumpyPhoto anbietet: Die Kunden können ein Foto hochladen und sich daraus ab USD 79 eine dreidimensionale, farbige Skulptur erstellen lassen. Dabei erkennt das System von BumpyPhoto zunächst automatisch die dritte…

Weiterlesen

Noch analog und ohne Kopierschutz: Schwäbisches Plumpsklo vor dem Staudenhaus in Oberschönenfeld (Bild: Neitram, Wikipedia, CC up 3.0)
Wer bislang der Ansicht war, dass DRM und Kopierschutz für'n A.... seien, hatte nur seine persönliche Meinung sehr flapsig zum Ausdruck gebracht. Doch nun ist jene vermeintlich unflätige Aussage Realität geworden. In Deutschland muss alles seine Ordnung haben! Da darf selbstverständlich nicht einfach so wild in die Gegend gemacht werden, sondern Druck nur auf ordnungsgemäss zugelassenen Toiletten mit TÜV-Siegel abgelassen werden. Klar, sonst geht es ja zu wie im Mittelalter und man steht knietief in der Sch...! …

Weiterlesen

Provoco iLoop {pd Provoco;http://www.press.provoco.eu/press-releases/iloop}
iLoop ist nach Aussage des Unternehmens Provoco, das diesen Smartphone-Halter auf den Markt bringt, the latest must-have Gadget. Dabei ist iLoop nichts anderes als ein gewöhnlicher Gummiring in schwarz, weiss, hellblau oder pink. Beim Smartphone-Halter iLoop zeigt sich die Zauberkraft der Marketing-Magier in ihrer ganzen Schönheit. Ein minimalistisches, elegantes und multifunktionales Gadget wird dem Smartphone-Nutzer hier angepriesen. iLoop soll nicht nur iPhones, sondern fast alle Smartphones in senkrechter…

Weiterlesen

audioJar Lautsprecher {Sarah Pease;http://sarahpease.com/audioJar}
Designerin Sarah Pease bastelt aus ein paar elektronischen Bauteilen und Einmachgläsern Boxen, die sie audioJar nennt. Ob der eingemachte Sound ausgemacht gut klingt, kann man auf den Bildern nicht erkennen. Auf jeden Fall sehen audioJars ziemlich interessant aus und kosten knapp USD 20 - plus ein wenig Zeit. Boxen selbst bauen? Wenn man gerade mal einen Lötkolben richtig herum halten kann und ansonsten wenig Ahnung davon hat, was man denn zusammenlöten soll, ist das keine leichte Aufgabe. Von der Herstellung des…

Weiterlesen

Ein Rennauto mit ca. 285 µm Länge - gedruckt an der TU Wien. {TU Wien;http://www.tuwien.ac.at/dle/pr/aktuelles/downloads/2012/3d_nanodrucker/}
Nachdem die Technische Universität Wien bereits den kleinsten 3D-Drucker der Welt vorzuweisen hatte, stellt sie nun einen Geschwindigkeitsrekord für winzige Strukturen auf. In vier Minuten ist beispielsweise ein Rennwagen erstellt, der nur Bruchteile eines Millimeters gross ist. Mit der «Zwei-Photonen-Lithographie» erstellt der 3D-Drucker der TU Wien Objekte mit winzigsten Details in einer bisher nicht dagewesenen Geschwindigkeit. Anwendungsfelder für diese Technik sehen die Forscher vor allem in der Medizin. Um es…

Weiterlesen

Über den Dienst «Ninja Cloud» legt man fest, wann welche Aktion ausgelöst werden soll. (Quelle: Ninja Blocks)
Sobald sich jemand deiner Haustür nähert, wird ein Foto gemacht und in deiner Dropbox gespeichert. Wenn deine Freunde bei Xbox Live online sind, schaltet sich deine Lava-Lampe ein. Solche und andere Dinge können kleine Kästchen namens «Ninja Blocks». Und dazu braucht es nicht eine Zeile Code. «Das Internet der Dinge» geistert als Schlagwort schon länger herum und meint, dass immer mehr aus unserem Alltag in irgendeiner Form ins Netz der Netze eingewoben wird. Die Möglichkeiten, die sich daraus in den nächsten…

Weiterlesen

Der «Roboter-Gepard» der DARPA beim Geschwindigkeitsrekord. (Quelle: DARPA)
Wenn US-Soldaten künftig in den Krieg ziehen, haben sie vielleicht vierbeinige Roboter als Kameraden. Ein Prototyp stellte jetzt einen neuen Geschwindigkeitsrekord auf. Ein «Roboter-Gepard» der US-Behörde Defense Advanced Research Projects Agency (DARPA) hat einen neuen Geschwindigkeitsrekord aufgestellt: Bis zu 18 mph (knapp 30 km/h) ist das Modell schnell, das man unten im Video sehen kann. Damit kann der Prototyp in der Spitze mit den meisten 100-Meter-Läufern mithalten. Der schnellste Roboter auf Beinen hatte…

Weiterlesen

Ramos Wecker {Paul Sammut;http://www.paulsammut.com/k_storage/highres/}
Ramos ist ein ganz besonderer Wecker. Schon über einen Monat vor Ablauf der Frist haben Unterstützer auf der Plattform Kickstarter USD 100’000 gespendet und damit das Ziel bereits erreicht. Was ist so toll am Ramos, dass Menschen USD 350 plus Versand dafür auszugeben bereit sind? Ramos wendet sich an die Zielgruppe der Menschen, die kein Wecker der Welt wirklich zum Aufstehen bewegen kann. Dabei gibt es ja schon die kuriosesten Kreationen, die das bewirken sollen. Aber alle kann man in der Regel mit relativ…

Weiterlesen

Aire - Atemmaske als Ladegerät {João Lammoglia;http://www.joaolammoglia.net/#!products/photostackergallery0=0}
Der brasilianische Designer João Lammoglia wurde für sein Designkonzept Aire mit einem Red Dot Award ausgezeichnet. Das Gerät sieht aus wie eine Darth-Vader-Halbmaske in weiss und soll nach Lammoglias Vorstellung kleine Turbinen enthalten, die mit dem Atem des Nutzer angetrieben werden. Mit der so erzeugten Energie soll man dann Gadgets aufladen. Akkus, die mit Solarzellen ausgestattet sind, kennen wir mittlerweile alle. Die Atemluft als Windenergiequelle ist dagegen neu. Ausgedacht hat sich das der brasilianische…

Weiterlesen

Leider nur in den USA erhältlich: Die Barbie, die auch Geek-Väter ertragen können. {pd;http://www.barbiemedia.com/admin/uploads/SeeWhatHappensFSv5.pdf}
Spielzeughersteller meinen zu wissen, was die Entwicklungen in der Consumer Electronics Branche für sie bedeuten: Was nicht über Kamera oder Bildschirm verfügt, findet keine Anhänger. Die Online-Ausgabe der New York Times hat am Wochenende ein paar Spielzeuge der iGadget-Generation vorgestellt - oder zumindest das, was sich so mancher Hersteller darunter vorstellt. Darunter auch die Kamera-Barbie von Mattel, gedacht für den technik-affinen Nachwuchs, der Papas iPad virtuos beherrscht und noch vor dem Laufenlernen…

Weiterlesen

USB Typewriter {Etsy;http://www.etsy.com/listing/79945852/usb-typewriter-computer-keyboard-royal-c}
Es gibt Texteditoren mit Sound-Sets, welche die Geräusche einer mechanischen Schreibmaschine beim Tippen ausgeben. Der USB Typewriter geht noch weiter: Durch einige elektronische Bauteile verwandelt sich eine alte mechanische Schreibmaschine in eine externe USB-Tastatur Wer schon einmal ein paar Seiten Text in eine mechanische Schreibmaschine gehämmert hat, weiss, dass sich das Tippgefühl fundamental von jenem unterschiedet, das eine moderne Chiclet-Tastatur bietet. Bei der Schreibmaschine will jede Taste noch…

Weiterlesen

Wake Forest Uni - Durch Nanoröhren Wärme in Strom umwandeln {Wake Forest Uni;http://news.wfu.edu/2012/02/22/power-felt-gives-a-charge/}
Nur durch Wärme einen MP3-Player aufladen? Angeblich ist das bald möglich mit «Power Felt» der Wake Forest University. Neben all den Windrädern, Geothermie-Anlagen und Solarfarmen vergisst man ganz, dass jeder zuhause ständig Energie «verschwendet»: Abwärme. Sei es beim Kochen, beim Lüften der Wohnung oder beim Tragen eines T-Shirts. Wie? T-Shirt-Tragen ist Energieverschwendung? Wenn der Prototyp des thermoelektrischen Stoffes «Power Felt» bald massentauglich wird schon!An der Wake Forest Universität in North…

Weiterlesen

Oxford Nanopore Tech. MinION - Der DNA auf der Spur {Nanopore Oxford Tech.;ttp://www.nanoporetech.com/news/press-releases/view/39}
Mit dem Oxford Nanopore Technologies DNA-Sequencer, einem Gadget von der Grösse eines USB-Sticks, kann sich bald jeder seine DNA ansehen. Wissenschaftler untersuchen seit Jahrzehnten den genetischen Code des Menschen. Seit Mendel seine berühmten Erbsenexperimente durchführte, weiss die Menschheit, dass bestimmte Eigenschaften nicht nach der Geburt erlernt, sondern dem Menschen «in die Wiege gelegt» werden. Damit, und etwas Hintergrundwissen zur Biologie, begann das Streben nach Unsterblichkeit. Angeblich haben wir…

Weiterlesen

Kinekt Gear Ring {Kinekt Website;http://www.kinektdesign.com/product-gear-ring.php}
Kinekt bietet einen Ring an, der nervösen Zeitgenossen dieselbe mit kleinen Zahnrädern vertreibt. Sind sie auch ein nervöser Herumknibbler und -Fummler? Treiben Sie auch Ihre Umwelt damit in den Wahnsinn, alles mögliche anzufassen, zu drehen, herauszuziehen, nur weil sie nicht still warten können? Sind Kugelschreiber, Büroklammern, Telefone, Kaffeelöffel, nichts vor ihnen sicher? Dann gibt es jetzt die passende Ablenkung für Sie: den Gear Ring von Kinekt. Zwei Ringe sind über eine Reihe von Zahnrädern miteinander…

Weiterlesen

Jokey Supersteam Quad Dampfdusche in Aktion, links in Vergrösserung rot leuchtend extern angeschlossener Funklautsprecher (oben) und FI-Schutzschalter (unten) (Bild: wor)
Eine elektrische Dampfdusche? Steampunk oder nützliches Haushaltsgerät? neuerdings.com hat kein Risiko gescheut und für Sie todesmutig mit 230 V / 16 A und 3 kW bei Licht und Musik geduscht. Tückisch ist, dass eine Dampfdusche nur mit per Ionenaustauscher entkalktem oder von Natur aus weichem Wasser funktioniert, sonst ist der Dampfgenerator bei häufiger Nutzung schnell verkalkt und defekt. Derartige Entkalker sind aber teuer und für die Nutzung des Leistungswassers als Trinkwasser nicht gesund. Duscht -…

Weiterlesen

Jokey Supersteam Quad Dampfdusche (Bild: Jokey)
Entgegen manch bösen Gerüchten duschen Geeks durchaus öfters als dreimal im Jahr. Den Anreiz deutlich erhöhen kann man falls doch nötig mit einer Dusche mit «Light & Sound» wie der von neuerdings.com getesteten Dampfdusche «Supersteam Quad» von Jokey. Wenn der Platz für eine Heimsauna nicht reicht, ist eine Dampfdusche, die Mini-Version des römischen Dampfbads, eine mögliche Alternative: Sie kann direkt den Platz einer normalen Duschkabine einnehmen - und auch deren Funktionen. Den Dampf gibt es zusätzlich. Ich…

Weiterlesen

Schrödingers Katze Entscheidungshilfe {Think Geek;http://www.thinkgeek.com/geektoys/cubegoodies/e9cb/}
Katzencontent der etwas anderen Art. Think Geek hat eine Entscheidungshilfe im Programm, die eine einfach Entscheidung zwischen ja oder nein zu einer Sache von Leben und Tod macht - jedenfalls für Schrödingers Katze. Ideal für Nerds, denen es viel zu profan ist, einfach eine Münze zu werfen. Spätestens seit Folge 17 der Comedy-Serie «The Big Bang Theory» sollte das Gedankenexperiment des Quantenphysiker Erwin Schrödinger um Leben oder Tod einer hypothetischen Katze der breiten Öffentlichkeit bekannt sein. Think…

Weiterlesen

Etsy Manschettenknöpfe mit QR-Code {Etsy;http://www.etsy.com/listing/81705038/qr-code-sterling-silver-cufflinks}
Nerds gelten im Allgemeinen als wenig modebewusst. Vielleicht ist das der Grund für die vielen Manschettenknöpfe mit Zusatzfunktion. Irgendwie muss man diese besondere Spezies doch dazu bringen, Manschettenknöpfe zu tragen. Zum Beispiel, indem man sie mit einem persönlichen QR-Code ausstattet. Immer mehr Smartphones kommen auf den Markt, die Internetflat wird zur Selbstverständlichkeit und QR_Codes sind fast schon omnipräsent – auch wenn nicht jedermann davon begeistert ist. So kann man jetzt auf Etsy…

Weiterlesen

Screenshot Android App Radioactivity Counter (Bild: Rolf-Dieter Klein)
Der früher für die Produktion des Computertreffs bekannte Fachautor Rolf-Dieter Klein hat eine App für Apple- und Android-Hardware entwickelt, die die eingebauten Kameras als Radioaktivitätsmesser missbraucht. Seit dem (bislang) letzten Atomunglück in Fukushima sind Geigerzähler wieder gefragt. Doch nur für die Möglichkeit, in Notfällen messen zu können, will niemand viel Geld ausgeben. Daher wurden auch Modelle entwickelt, die ein iPhone als Anzeigeelektronik benutzen und so günstiger sind. Doch auch normale…

Weiterlesen

K-Tor Power Box Generator {K-Tor;http://www.k-tor.com/pedal-powered-generator/}
K-Tor liefert nach eigener Aussage grünen Strom, an jedem Ort, zu jeder Zeit. Zum Beispiel mit der leicht zu transportierenden Power Box, einem pedalbetriebenen Generator, der genug Energie liefert, um zumindest Netbooks zu versorgen. Das Szenario kommt wohl jedem bekannt vor, der mit stromhungrigen Gadgets unterwegs ist: Man hat sich beim checken des Facebook-Profils vergessen oder ist mitten in einem wichtigen Chat und bemerkt plötzlich, dass der Akku bis auf wenige Prozent Kapazität abgesackt ist. Leider sitzt…

Weiterlesen

iFeng 4S - Der schlechteste iPhone-Clone der Welt {Taoboa;http://detail.tmall.com/item.htm?spm=1103qBWl.2-bHwgu.3-585L0T&id=14934868373&prt=1328126157532&prc=1#}
Die Verballhornung eines Produktnames kann zu lustigen Konsequenzen führen. Das iFeng 4S ist ein solches Beispiel, das nicht unschuldig an dieser Irreführung ist. Wie kontrovers Strategie und Produkte Apples auch sein mögen, Steve Jobs und sein Team schafften es, den Markt gehörig umzukrempeln und etablierten Firmen das Fürchten zu lehren. Alle fürchten sich vor dem grossen angebissenen Apfel – bis auf die Chinesen, denn in China gilt nach wie vor ein sehr laxes Markenrecht. Nicht ganz so plump wie viele andere,…

Weiterlesen

Schlagworte zu diesem Artikel

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!