<< Themensammlung Organisieren

Business English

Den englischen Geschäftsbrief korrekt beenden

„To be“ oder „being“? – Für Sie keine Frage mehr

Das für uns ungewöhnlich klingende „-ing“ nach „to“ lässt sich dadurch erklären, dass es sich hier nicht um einen Infinitiv (also „to see“ = sehen) handelt, sondern um eine Sonderform, die sich aus „to look forward to doing something“ ergibt.

Das „to“ gehört zu „look forward to“ und benötigt als Zusatz

  • entweder ein Substantiv (Hauptwort) wie beispielsweise „your visit“ oder eben
  • ein Verb in der -ing-Form.
  • Letzteres tritt hier sozusagen an die Stelle eines Substantivs.

1. „-ing“ als Substantiv nach Präpositionen

I look forward to reading your new book. (=Ich freue mich schon darauf, Ihr neues Buch zu lesen.)

He can’t get used to working in his new office. (= Er kann sich nicht daran gewöhnen, in seinem neuen Büro zu arbeiten.)

Don’t use the fax machine without asking me first. (= Benutzen Sie das Faxgerät nicht, ohne mich vorher zu fragen.)

Learning by doing (=lernen durch Machen oder durch Übung lernen)

Are you interested in subscribing to the newsletter? (= Hätten Sie Interesse daran, den Newsletter zu abonnieren?)

Wie Sie sehen, wird die “-ing“-Form im Deutschen mit zu und Infinitiv übersetzt.

2. „-ing“ als Substantiv

Im folgenden Beispiel nimmt das Verb „talking“ in der „-ing“-Form zunächst den Platz eines Substantivs ein:

Talking to people in America is easy. (= Das Sprechen/die Unterhaltung mit Menschen in Amerika ist einfach.)

Bleibt es hingegen ein Verb in der Infinitivform, ändert sich der Wortsinn:

It is easy to talk to people in America. (= Sich mit Menschen in Amerika zu unterhalten ist einfach./Es ist einfach, sich mit Menschen in Amerika zu unterhalten.)

3. „-ing“ nach bestimmten Verben

Manche Verben brauchen als Zusatz ein anderes Verb in der „-ing“-Form. Hierzu gehören practise/enjoy/dislike/finish/(don’t) mind/avoid/delay/give up:

I enjoy making chains out of paperclips. (= Es macht mir Spaß, Ketten aus Büroklammern zu machen.)

Have you finished writing that letter to our client? (= Sind Sie mit dem Brief(eschreiben) an unseren Kunden fertig?)

I avoid making any mistakes. (= Ich vermeide (es,) Fehler (zu machen).)

4. „-ing“ oder „to“ + Verb

Die gute Nachricht: Es gibt Verben, bei denen Sie je nach Belieben  …

  • die „-ing“-Form oder
  • die Infinitivform mit „to“

verwenden können! Allerdings gibt es von diesen Verben nur eine Handvoll, nämlich: like/love/hate/start/begin/continue/intend/prefer/propose:

She loves eating chocolate/she loves to eat chocolate. (= Sie isst gerne Schokolade.)

Continue reading! Continue to read! (= Lesen Sie!/Lies weiter!)

I started working/to work at the age of twenty. (= Mit 20  Jahren habe ich angefangen zu arbeiten.)

5 . Fester Gebrauch von „-ing“ bzw. „to“ + Verb

Es gibt Verben, nach denen Sie die „-ing“-Form des darauffolgenden Verbs oder die Infinitivform mit „to“ verwenden können! Das Problem: Je nach Verwendung ändert sich die Bedeutung:

„stop  + -ing”:

Please stop eating all my chocolates! (= Bitte hör auf, meine ganzen Pralinen zu essen.)

In diesem Fall wird „stop  + -ing“ verwendet, um auszudrücken, dass jemand „mit etwas aufhören“ soll.

„stop” + “to do something”:

We stopped to get some gas. (= Wir hielten an, um Benzin zu tanken.)

Hier wird “stop“ + „to do something“ eingesetzt, um auszudrücken, dass jemand „etwas aufhört/anhält, um etwas anderes zu tun“.

Tipp:

„gas“ (= Benzin) ist US-amerikanisches Englisch und die Kurzform vom veralteten Begriff „gasoline“. Die Briten sagen hierfür „petrol“.

http://www.sekretaerinnen-service.de

Frau überlegt beim Schreiben
Diese Regeln und Formulierungen helfen

Weiterlesen

Roter Hintergrund Mann mit Smarthone in der Hand
So geht's

Weiterlesen

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!