<< Themensammlung Organisieren

13.07.11

Zeitmanagement: Leistungsfähiger dank Micropausen

Kurze, aber regelmässige Pausen helfen, konzentrierter zu arbeiten, weniger Fehler zu machen und bessere Lösungen zu finden. Die kostenlose App «Time Out» hilft dabei.

von Dr. Michael Franz

Alle 15 Minuten wird mein Bildschirm etwas intransparent. Das Time Out-Symbol erscheint und erinnert mich freundlich daran: Zeit, eine Micropause von 30 Sekunden zu machen. Time Out löst für mich eines der größten Produktivitätsprobleme: Vergessen, Pausen zu machen und deshalb im Laufe des Tages auszubrennen. Seit ich mich von Time Out erinnern lasse, bin ich den gesamten Tag über wesentlich leistungsfähiger und entspannter.

Nutzen wissenschaftlich bewiesen

Dass regelmäßige Micropausen die Leistungsfähigkeit erhöhen, bestätigen wissenschaftliche Studien seit Langem. Weitere Vorteile sind eine höhere Konzentrationsfähigkeit, gesteigerte Innovationskraft, geringere Fehleranzahl, optimistischere Grundstimmung, geringere Verspannungen in Schulter- und Nackenmuskulatur, weniger überanstrengte Augen und Stresshormone im Blut.

Wie verwende ich Time Out?

Was ist das richtige Intervall? Oft werden 10 Minuten Arbeit und 10 Sekunden Pause vorgeschlagen. Dieses Intervall nervt mich. Für mich hat sich ein Intervall von 15 Minuten Arbeit und 30 Sekunden Pause als ideal herausgestellt. Wenn das Time Out-Symbol erscheint, dann halte ich kurz inne, setzte mich gerade hin, schließe die Augen und nehmen 2-3 tiefe Atemzüge. Damit ich zuverlässig an die Micropausen erinnert werden, lasse ich Time Out beim Start meines Computers automatisch aktivieren.

Zusatzfunktionen: «Normale» Pause, Sounds und Skippen

Time out kann auch an «normale» Pause erinnern, z.B. für Leute, die das 60-30-30-System verfolgen: 50 Minuten arbeiten und 10 Minuten Pause machen, das gleiche nochmal und anschliessend 30 Minuten Pause. Du kannst sehr einfach die Intervalle zwischen den Pausen und die Länge der Unterbrechung einstellen, Sounds zu den Pausen hinzufügen und sogar automatisierte Workflows, Scripte oder Applikationen können mit den Pausen verknüpft werden. Wenn ich in Gesprächen oder Meetings bin, nutze ich häufig die 1-Click-Funktion, um die Pause um 5 Minuten zu skippen oder ganz zu beenden.

Fazit: Ausprobieren!

Time Out ist ein einfaches und kostenloses Tool, das mich zuverlässig an etwas ganz Wichtiges erinnert: Kurz Pause zu machen, zu entspannen und neue Energie aufzutanken. Ich nutze Time Out jetzt seit über einem Jahr jeden Arbeitstag und bin damit wesentlich produktiver.

Tool Time: Wir stellen jeden Tag ein Software-Tool oder einen Webdienst aus dem Bereich Produktivität vor. Tipps gerne an tipps.imgriff (at) blogwerk.com.

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer