<< Themensammlung Organisieren

30.08.07

Windows: Platzfresser auf der Festplatte mit SequoiaView finden

Wieso zum Geier ist meine 100GB-Festplatte schon wieder voll?

Um dieser Frage nachgehen zu können, muss man zunächst feststellen, welche Dateien denn den meisten Platz wegnehmen. Klingt leichter, als es ist. Denn der Windows Explorer und seine Alternativen (wie der hier vorgestellte Xplorer) zeigen einem zwar brav die Dateien in den Verzeichnissen an, notfalls auch nach Dateigröße geordnet. Aber eine grafische Übersicht der Festplatte zur schnellen Ortung von Platzfressern? Njiet.

Hier kommt die Technische Universität Eindhoven ins Spiel. Dort wurde 2002 SequoiaView entwickelt. Mit diesem kleinen Programm kann man die gesamte Festplatte oder einzelne Verzeichnisse grafisch darstellen. Je nach Größe der Datei erscheint diese entsprechend, nun you probably guess it already, größer.

sequoiaview

Wie man im Screenshot sehen kann, werden die Dateien außerdem farblich unterschiedlich - entsprechend ihrer Dateiart - dargestellt. Im Bild sieht man meine Datenpartition: Grün für alle Arten von Musikdateien, Rot für Fotos.

Eine besseres Vorgehen, unter Windows große, womöglich mittlerweile unbenötigte Dateien aufzuspüren, gibt es nicht.

SequoiaView läuft unter WinXP und tiefer. Theoretisch dürfte es auch unter Windows Vista laufen, mangels verfügbarem Vista kann ich das hier allerdings nicht testen.

Windirstat, ein ähnliches Programm, läuft laut Downloadsquad auch unter Windows Vista.

» Homepage von SequoiaView

» Downloadseite von SequoiaView

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer