<< Themensammlung Organisieren

31.01.12

Umfrage: Smartphone-Einsatz auf dem Klo

75% der befragten US-Bürger nutzen ihr Smartphone auf dem angeblich stillen Örtchen. Wie sieht das bei uns aus?

Die Marketingagentur 11mark hat 1000 US-Bürger nach ihren Surf- und Telefonier-Gewohnheiten auf der Toilette gefragt . 75% aller Befragten haben ihr Telefon dort schon mal genutzt, in der Altersgruppe 28 bis 35 Jahren sind es sogar 91%. Surfen und SMS schreiben auf dem Klo ist heute also eine Normalität. Entsprechend würde sich auch ein Viertel der Befragten weigern, ohne Mobile Device dorthin zu gehen.

E-Commerce mit Wachstumschancen

Überraschend wenig Menschen allerdings, etwa 16% der Befragten, tätigen auch Einkäufe im Web bei dieser Gelegenheit. Hier besteht noch Wachstumspotenzial. Kinderlose Menschen telefonieren weniger auf der Toilette, sie ziehen das SMS vor. Android-Nutzer verwenden ihr Telefon häufiger auf der Toilette als iPhone-Besitzer. Aber das wussten wir ja.

Telefonkonferenz im Klo

Produktivitätsmässig interessant sind aber die folgenden Zahlen: 20% der männlichen Befragten gaben an, vom Klo aus schon mal an einer Telefonkonferenz teilgenommen zu haben. Wenn wir uns das kurz vor dem inneren Auge visualisieren: Während einer Telefonkonferenz mit 10 Teilnehmern sitzen zwei davon auf dem Klo. Frauen tun dies übrigens deutlich weniger. Ein weiterer Ausbau von automatisierten Location Tracking-Services könnte hier neue Fragen aufwerfen.

Und bei uns?

Natürlich: Die Studie umfasst eine Grundgesamtheit von nur 1000 Menschen, stammt von einer Marketingagentur - und es handelt sich dabei um US-Amerikaner. Da ist es beruhigend, dass wir auf dem alten Kontinent gewisse Regeln des Zusammenlebens noch anders gewichten.

Trotzdem würde ich es gerne wissen: Wie sieht das bei uns? Wer nutzt sein Smartphone regelmässig auf der Toilette? Und, wenn ihr - bestimmt unverschuldet - einmal in diese Situation gekommen seid: Wer hat schon an einer Telefonkonferenz vom Klo aus teilgenommen?

Die Kommentare sind offen - und nicht vergessen: Auch anonyme Kommentare sind erlaubt, alles bleibt hier unter uns. Danke!

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer