<< Themensammlung Organisieren

14.06.10

Top 25: Warum Projekte ständig scheitern

Projekte scheitern immer wieder aus den selben Gründen. Hier die Top 25 der typischen Ursachen.

Projekte sind komplexe Angelegenheiten. Die Teilnehmer haben unterschiedliche Interessen und zeigen variierende Leistung. Dazu kommt, dass jeder von uns zu jedem Zeitpunkt in ziemlich viele Projekte involviert ist, schnell ist man bei fünf, sechs beruflichen, zwei bis drei in der Freizeit, ein paar im Verein, und dann gibt es noch Hobbies, Blogs, Reparaturen, Freunde und andere Begleiter. All das führt dazu, dass es bei Projekten immer wieder die folgenden typischen Probleme gibt (teilweise übernommen und erweitert u.a. von Matthew E. May und PM-Blog):

 

     

  1. Das Projektgrößen-Problem: Große Projekte werden niemals rechtzeitig oder im Kostenrahmen fertig.
  2. Das WM-Team-Problem: Nur sehr selten beendet man ein Projekt mit dem Team, mit dem man anfing.
  3. Das Teamgrößen-Problem 1: Wenn Du zu wenig Leute im Team hast, werden sie mit den Problemen nicht fertig.
  4. Das Teamgrößen-Problem 2: Wenn Du zu viele Leute im Team hast, erzeugen sie mehr Probleme als sie lösen können.
  5. Das Baumarkt-Problem: Projekte schreiten oft schnell voran, bis sie etwa 80 Prozent fertig sind. Dann bleiben sie für immer unfertig (Denk an Deine Umzugs-Provisorien!)
  6. Das Pareto-Problem: 80 Prozent des Projekts werden erst in den letzten 20 Prozent der zur Verfügung stehenden Zeit erledigt (in Anlehnung an Parkinson)
  7. Das Murphy-Problem 1: Wenn alles gut läuft, musst Du etwas übersehen haben.
  8. Das Murphy-Problem 2: Wenn das Projekt nicht mehr schlimmer laufen kann, wird es schlimmer laufen.
  9. Das Statusbericht-Problem: Projekt-Teams hassen wöchentliche Status-Berichte. Der Grund ist, dass es nichts zu berichten gibt.
  10. Das Planungsproblem 1: Ein sorglos geplantes Projekt wird dreimal so lange dauern wie erwartet.
  11. Das Planungsproblem 2: Ein sorgfältig geplantes Projekt wird doppelt so lange dauern wie erwartet.
  12. Das Planungsproblem 3: Wir halten uns zuwenig an einen Satz von Helmut von Moltke - Kein Plan überlebt den ersten Feindkontakt.
  13. Das Schätz-Problem: 10 Schätzungen derselben Tätigkeit werden zehn verschiedene Zeit- und mindestens 12 verschiedene Kostenaufwände ergeben.
  14. Das Überschätzungs-Problem: Wir akzeptieren ständig mehr Projekte als wir sollten, weil wir die Vorteile über- und unseren eigenen Aufwand unterschätzen.
  15. Das Über-Problem: Wir überladen uns beim Umfang und bei der Einschätzung unserer Skalen-Effekte und unserer Fähigkeiten.
  16. Das Unter-Problem: Wir unterschätzen die Zeit, die wir benötigen, untertreiben unseren Ressourcen-Einsatz und unsere Planungen.
  17. Das Spezialisten-Problem: Je komplexer das Projekt, desto weniger brauchst Du einen Spezialisten, um es zu leiten.
  18. Das Technik-ist-geil-Problem: Wir halten uns starr an Prozesse, Technologien und Abläufe und kümmern uns wenig um die beteiligten Menschen.
  19. Das Improvisations-Problem: Es gibt keine Prozesse und Methoden. Jeder macht, was er will, wann er will, wie er will - oder nicht. Je nachdem.
  20. Das Kommunikationsproblem 1: Es wird nicht ausreichend oder nicht effizient genug kommuniziert. Niemand weiß, was die anderen machen.
  21. Das Kommunikationsproblem 2: Es wird viel zu viel kommuniziert, ständig gibt es Meetings und E-Mails für alle. Keiner arbeitet. Alle kommunizieren.
  22. Das Wer-macht-was-Problem: Niemandem ist klar, wer welche Rolle hat. Jeder macht, worauf er Bock hat. Keiner macht, worauf er keinen Bock hat.
  23. Das Macht-mal-Problem: Der Umfang wurde vom Auftraggeber nicht eindeutig festgelegt. Es wird irgendwas gemacht.
  24. Das Unwichtigkeits-Problem 1: Das Projekt wird von den Entscheidern als unwichtig eingestuft. Genauso motiviert sind nun alle Mitarbeiter.
  25. Das Unwichtigkeits-Problem 2: Die Projektteilnehmer finden das Projekt doof. Genauso motiviert sind sie auch.

Was mich besonders interessiert: Kennt Ihr diese Gründe aus eigener Erfahrung? Und kennt Ihr weitere typische Gründe, warum Projekte scheitern?

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer