<< Themensammlung Organisieren

25.11.09

Tickler File: Was man mit den 43 Folders tun kann

Ein Teil eines Tickler Files (Bild: vlauria/Flickr)Zentraler Bestandteil von David Allens Getting-Things-Done-Methode sind die «43 Folders», 43 Mappen, mit denen man seine Wiedervorlage organisiert. 12 dieser Mappen sind für die Monate des Jahres, 31 für die Tage des Monats. Das Ganze nennt sich auch «Ticker File» und soll wirklich sehr nützlich sein.

Ich sage «soll», weil sich mir persönlich der Nutzen nie erschlossen hat. In meiner Wiedervorlage sind vor allem Aufgaben, und die muss ich nicht physisch ablegen, sondern setze mir Reminder per Mail oder im Kalender oder lege mir Einträge in meinem Taskmanager Things auf ein bestimmtes Datum, zu dem sie dann automatisch erscheinen.

Natürlich sind mit vielen Aufgaben auch Dokumente o.ä. verbunden, aber ich finde es einfacher, diese aus einem Ablagesystem (oder, nun ja, einem Papierstapel) zu ziehen, als ständig 43 Mappen zu pflegen. Es würde mich interessieren, ob Ihr das ähnlich seht oder im Gegenteil überzeugte «43er» seid.

Die heutige Linkempfehlung jedenfalls geht zu David Allens GTD-Blog «GTD Times», denn dort gibt es eine Liste mit Vorschlägen, wie man die 43 Folders nutzen kann. Ich bin noch immer nicht überzeugt, gebe aber zu, dass da ein paar gute Ideen dabei sind:

» Be your own post office (gtdtimes.com)

Hier erscheint jeden Morgen von Montag bis Freitag ein Link zu einem besonders lesenswerten Text rund ums Thema Produktivität. Viel Spaß bei der Lektüre!

(Bild: vlauria/Flickr)

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer