<< Themensammlung Organisieren

18.11.09

Pünktlichkeit: Die Arroganz des Verspäteten

Niemand kann immer pünktlich sein, denn manches kann man einfach nicht einplanen - insbesondere, wenn man für pünktliches Erscheinen weite Strecken mit mehreren beteiligten Verkehrsmitteln zu überwinden hat. Aber Viele könnten häufiger pünktlich sein, als sie es sind. Denn allzu oft gibt es für Unpünktlichkeit keine Entschuldigung, sondern bloß eine Erklärung, eine - vermeidbare - Ursache; so jedenfalls Jochen Mai, der sich auf Karrierebibel.de unmissverständlich äußert:

«Um es klar zu sagen: Unpünktlichkeit ist kein Schicksal, sondern unverschämt, eine – more or less – subtile Form von Arroganz. Sie sagt: Anderes ist mir wichtiger.»

» Ist es wirklich schon so spät? – Unpünktlichkeit ist gelebte Arroganz (karrierebibel.de)

Ebenfalls zum Thema Pünktlichkeit / Unpünktlichkeit bei imgriff.com:

» Rechtzeitig an Ort und Stelle – aber bitte streßfrei!

» Zeit als kontinuierlicher Fluss oder planbare Struktur?

Hier erscheint jeden Morgen von Montag bis Freitag ein Link zu einem besonders lesenswerten Text rund ums Thema Produktivität. Viel Spaß bei der Lektüre!

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer