<< Themensammlung Organisieren

04.03.08

PicLens im Test: Browserplugin zur perfekten Bildbetrachtung

Online-Fotoseiten und die Google-Bildersuche sind Plätze im Netz, an denen man sich wirklich lange aufhalten kann. Der Besuch leidet dabei aber oft unter Ablenkungen und unübersichtlichen Funktionen. PicLens ist ein kleines Plugin für alle gängigen Browser, das ein vollkommen neues Bildersurf-Erlebnis möglich macht.

PicLens

 

PicLens: 3D-Bilderwand für mehr Fotospaß (Klicken für größere Ansicht)

 

Wer öfter mal bei Flickr, DeviantArt, SmugMug oder der Google-Bildersuche auf Entdeckungstour geht, kann dort faszinierende Bilder finden. Das Browser-Plug-In "PicLens" stellt diese Bilder in den Vordergrund und bietet eine einfache und gleichzeitig sehr effiziente Bildernavigation und -ansicht.

 

Leider sind gerade die Funktionen, mit denen das Plugin punkten kann, nur für den Firefox und Internet Explorer verfügbar. Nutzer anderer Browser müssen leider auf das Killerfeature, die 3D-Ansicht verzichten. Sie bekommen aber trotzdem ein Tool, das im Alltag sehr hilfreich ist.

PicLens Uebersicht

 

PicLens: Keine Gleichberechtigung für alle Browser

 

Das Prinzip von PicLens ist einfach: Befindet man sich z.B. auf einer Flickr-Seite und bewegt die Maus über eines der Bilder, wird ein kleiner, halbtransparenter "Play"-Button eingeblendet. Wird dieser gedrückt, erscheint eine bildschirmfüllende Seite mit einer "Bilderwand". Hier sind alle Bilder aus dem Set in drei Zeilen dargestellt, die Länge varriert je nach Anzahl der vorhandenen Bilder.

PicLens Closeup

 

Nahansicht eines Bildes der 3D-Wand

 

Nun kann man mit Hilfe des Sliders am unteren Rand die Kamera rechts und links entlang der Wand bewegen, so als ob man daran vorbeigehen würde. Nutzer neuerer Mac-Geräte können alternativ zwei Finger auf dem Trackpad nach links und rechts bewegen.

Klickt man nun auf ein Bild, wird es zentriert und leicht vergrößert, parallel wird eine Großansicht vorgeladen. Ein Doppelklickt führt dann in die Vollbildansicht.

In der Vollbildansicht behält man die Übersicht mit den Miniaturansichten am unteren Bildschirmrand, wobei ein Klick auf den "Wall"-Button unten links wieder zurück in die 3D-Ansicht führt.

PicLens Suchfunktion

 

Praktisch: Die integrierte Suchfunktion in allen Ansichten

 

Praktisch ist auch die intergrierte Suchfunktion für die großen Bilderseiten inklusive Google-Suche. Damit kann man schnell und direkt in den jeweiligen Seiten suchen, ohne über die Website zu gehen.

Klasse auch die Tatsache, dass die 3D-Funktion nicht über Flash, sondern anscheinend über die Grafikkarte realisiert wird. Somit wird die 3D-Ansicht direkt sichtbar, es entstehen keine Verzögerungen, und vor allem: Der Lüfter bleibt aus, egal wie lange man in der PicLens-Ansicht bleibt.

Für Webmaster steht auf der Seite des Herstellers Cooliris eine Anleitung zur Verfügung, welche das eigene Blog oder die eigene Website für das Plugin in wenigen Schritten tauglich macht.

Fazit

PicLens kann auf ganzer Linie überzeugen. Das Plugin ist klein, einfach zu bedienen und stellt die Fotos in den Fokus. Dabei taugt es für mehr als bloßes "Spaßsurfen", kann man doch z.B. in der Google-Bildersuche damit wesentlich besser Informationen verarbeiten als in der Standard-Website-Ansicht. Zwar werden die wichtigsten und größten Fotoseiten abgedeckt, allerdings wäre ein nativer Support für jede angesurfte Website ein gutes Feature für die Zukunft. Da das Ganze aber nichts kostet und eine wirkliche Bereicherung für den Surfalltag darstellt, wollen wir dieses Manko nochmal verzeihen.

Download

piclens symbol

Hier geht es zum Download

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer