<< Themensammlung Organisieren

11.09.09

Lernen für morgen: Erstklassiges E-Learning kostenlos

fotolia.de Rawpixelfotolia.de Rawpixel

Das Web ist eine Lernmaschine. Google ist der größte Wissensvermittler der Welt, Wikipedia das universale Referenzwerk. Daneben liefern viele kleine Produzenten erstklassige und interessante E-Learning-Inhalte kostenlos über das Internet. Hier stelle ich Euch meine persönliche Besten-Liste vor.

[photos title="So sieht E-Learning heute aus"]

Mehr und mehr lernen wir mit, über oder durch das Internet. Außerhalb von formalen Lernsettings eignen wir uns Wissen an. Das Angebot ist vielfältig, Multimedia wird konsequent genutzt. Diese Inhalte sind selten mit «Lernen» angeschrieben, erlauben aber genau das. Hier habe ich meine Bestenliste zusammengestellt - die ist weder «richtig», repräsentativ noch abschließend. Damit auch wir was lernen, wollen wir Eure «Lernressourcen» kennenlernen:

How to-Videos für das ganze Leben

instructables_logoDer Instruktionsfilm erlebt eine neue Blüte. instructables.com ist eine Plattform für Do it yourself-Anhänger. Alles, was man basteln und bauen kann, wird erklärt: vom Gitarrenverstärker über den Karton-Frisbee bis zur Skite Surfer-Ausrüstung. Zu jedem Projekt gibt es detaillierte Schritt für Schritt-Anleitungen, teilweise mit Videos, für zahlende Pro-Members auch als pdf-Dokument. Wer Ideen für ein Bastel-Projekt während der kommenden kalten Jahreszeit sucht, hier findet er es.

videojug_logovideojug.com dagegen ist der Lebensratgeber: Get good at life. Die dreiminütigen Videos helfen in jeder Situation: Erfolgreiche Bewerbungsgespräche sind ebenso Thema wie die Frage: Wie küsse ich leidenschaftlich? videojug produziert viele Inhalt selber, user-generated content ist auch anzutreffen. Die Videos sind professionell gemacht und hilfreich, häufig mit einem Schuss britischen Humors versehen. Mein Favorit: How to give a great man to man hug ( auf videojug anschauen ). Sehr nützlich!

Lernfilme der neuen Generation

commoncraft_smallZwei kleinere Produzenten von Lernfilmen finden hier eine spezielle Erwähnung: Sie haben innovative Wege entwickelt, um das Video als Lerninstrument zu nutzen. Die «... in plain english»-Videos von Commoncraft haben Sachi und Lee LeFever weltbekannt gemacht. Ihre Bibliothek wächst und erklärt Themen wie RSS, Blogs oder Wikis. Die LeFevers produzieren die Filme mit ausgeschnittenen Cartoon-Figuren in Slow Motion-Technik. Komplizierte Sachverhalte werden auf anschauliche Weise erklärt - Meisterwerke der Simplifizierung.

michael_wesch2Michael Wesch ist Kulturanthropologe und Assistenzprofessor an der Kansas State University. Er beschäftigt sich mit Digital Ethnography. Seine Videos zu Web 2.0 oder Information R/Evolution haben Kultstatus. Wesch zeigt auf seinem youtube-Kanal, wie neue Technologien unser Informations- und Lernverhalten beeinflussen. Seine Leistung: Die Videos behandeln abstrakte und komplexe Gedanken, ohne auch nur eine Sekunde zu langweilen.

Podcasts deutscher Universitäten

podcampus_logoOhne iTunes U arbeiten deutsche Universitäten an einer eigenen Plattform. Auf podcampus.de veröffentlichen sie Podcasts und Videos mit Referaten und Vorlesungen. Der Fundus deckt praktisch alle Wissensgebiete ab; es dürfte sich lohnen, das Projekt im Auge zu behalten. Einen anderen Weg geht die Universität St.Gallen: Mit dem Handelsblatt und Google etablieren die Schweizer auf youtube.de einen Kanal zum Thema Online-Marketing. Dort gibt’s Videos von Experten und Tipps von Google. Ein etwas werbelastiges, aber interessantes Experiment.

Akustische Sachbücher

RadioDie Kulturprogramme der öffentlich-rechtlichen Radios haben vielleicht ein angestaubtes und elitäres Image. Podcasts machen aber ihre wahren Schätze zugänglich: Die professionell produzierten Hörfeatures aus dem Wissensbereich kommen auf den iPod. Die «Wissen»-Reihe von SWR 2 etwa ist ein hochkarätiges akustisches Sachbuchprogramm. Die halbstündigen Sendungen decken verschiedenste Gebiete ab und sind fast schon audiophone Kunst. Sehr empfehlenswert für die Zugfahrt oder die morgendliche Jogging-Runde. Andere Sender wie HR 2 oder in der Schweiz DRS 2 bieten ähnliche Inhalte in gleicher Qualität.

Brain-Jogging mit der «Zeit» und Janko.at

janko_logoWer sein Gehirn fit halten will, muss es nutzen. Denksport ist angesagt. «Die Zeit» unterhält unter dem Titel «Spiele» einen eigenen Kanal auf zeit.de dafür. Dort finden sich Sudokus, Zahlenrätsel, Kreuzworträtsel oder Wissenstests.

Eine schier unerschöpfliche Quelle für Rätsel bieten Angela und Otto Janko. Ihre Seite janko.at ist seit 1999 im Netz und genau so sieht sie auch aus. Bemerkenswert ist der Umfang und der Inhalt: Man findet dort einfach alles. Neben Bekanntem gibt’s dort auch Sikaku, Nonogramme und Slither Link.

Lernen und Wissen - die ultimative Liste

Das Web ist ein Wissens- und Lernmedium. Unsere Frage daher: Was sind Eure ersten Adressen für Lerninhalte? Was nutzt Ihr am meisten? Wir sammeln Links und Tipps - vielen Dank für Eure Rückmeldungen.

[hide]instructables.com: Anleitungen für fast allesvideojug - Ratschläge für jede SituationTwitter in plain English von Common CraftWeb 2.0 erklärt von Michael Weschpodcampus.dePodcast-Programm Wissen von SWR 2janko [/hide]

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer