<< Themensammlung Organisieren

24.08.10

«Ich bin dann mal offline»: Interview mit Christoph Koch

Das Thema «Freiwillig offline» hat Konjunktur. Dazu passt auch das kürzlich erschienene Buch «Ich bin dann mal offline» von Christoph Koch, für das der Journalist über einen Monat lang komplett ohne Internet und Handy gelebt und gearbeitet hat.

Markus Albers hat Koch für sein Blog interviewt und fragt ihn unter anderem, wo er sein Buch in der aktuellen Debatte um die sogenannte Informationsflut sieht. Koch antwortet, wie offenbar das Buch ist: angenehm undogmatisch.

«Von außen wirkt das Set-Up “Der Mann, der das Internet verließ” in seiner Anti-Haltung vielleicht wie Thoreaus “Walden” oder eben Frank Schirrmacher. Wenn man es dann liest, wird man aber schnell feststellen, dass ich es eher mit Clay Shirky (”Here Comes Everybody”) oder Jeff Jarvis halte.»

 

Das ganze Interview bei Markus:

» Buchautor Christoph Koch: "Nie mit diesem digitalen Crack anfangen" (morgenkommichspaeterrein.de)

Hier erscheint jeden Tag von Montag bis Freitag ein Link zu einem besonders lesenswerten Text rund ums Thema Produktivität. Viel Spaß bei der Lektüre!

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer