<< Themensammlung Personal

Mitarbeiter lernen – der Chef zahlt?

Neue Betriebssysteme, neue Kommunikationskanäle oder Arbeitsgeräte, neue Projekte, andere Auftraggeber – alle Veränderungen im Wirtschaftsleben zwingen Unternehmen dazu sich zu verändern und sich auf den aktuellen Stand zu bringen. Das ganze Unternehmen muss sich anpassen, der einzelne Mitarbeiter muss Neues dazu lernen.

Die meisten Arbeitnehmer in Deutschland bilden sich gern weiter. Die Notwendigkeit des lebenslangen Lernens haben die meisten erkannt. Aber nicht nur Mitarbeiter profitieren davon, auch die Betriebe selbst gewinnen durch das neue Wissen der Beschäftigten. Es ist sinnvoll die Mitarbeiter in dem Interesse an der Weiterbildung und in der Durchführung zu unterstützen. Dazu hat ein Arbeitgeber mehrere Möglichkeiten:

Art der Schulung:

Inhousschulungen:

Ein Bildungsträger kommt in das Unternehmen und schult mehrere Mitarbeiter im gleichen Themenbereich während der Arbeitszeit.

Vorteil:

·         viele können das Gleiche lernen,

·         die speziellen Bedürfnisse des Unternehmens werden berücksichtigt

·         es fallen keine Wegzeiten an

Diese Art von Schulungen werden meisten direkt vom Arbeitgeber bezahlt und der Mitarbeiter quasi „hingeschickt“.

E-Learning, Webinar, Online-Schulungen:

Die Schulung erfolgen mit Hilfe von Computer. Die Schulungen können zu allen Zeiten ohne Anreise durchgeführt werden.

Traditionelle Seminare und Weiterbildungen:

Die Teilnehmer machen Fortbildung extern, haben aber viele neue Eindrücke und können Erfahrungen mit Teilnehmern aus anderen Unternehmen austauschen.

Art der Unterstützung des Arbeitgebers:

Viele dieser Schulungen sind teuer und der Mitarbeiter will sie auch für sein berufliches Fortkommen. Arbeitnehmer können die Beschäftigten in dem Wunsch der Weiterbildung unterstützen: einmal mit Geld, zum anderen mit Zeit. In welcher Form der Arbeitgeber den Weiterbildungswillen unterstützt, hängt vom Einzelfall ab. Hier einige Möglichkeiten:

  • Reduzierung der Arbeitszeit
  • Freistellung für bestimmte Zeit, kompletter Lehrgang oder Prüfungsvorbereitung
  • Umorganisation des Arbeitsplatzes mit mehr Freiräumen, anderen Schichtzeiten, weniger Arbeitsbelastung
  • Vollständige Bezahlung oder teilweise Übernahme der Kosten

Welche Form gewählt wird, sollten Arbeitnehmer und Arbeitgeber ausführlich besprechen, dabei sollten nicht nur die Bedürfnisse des Unternehmens besprochen werden, sondern auch die Durchführung der Weiterbildung und das soziale Umfeld des Arbeitnehmers diskutiert werden.

Gegenleistung des Arbeitnehmers:

Egal wie sich Arbeitnehmer und Arbeitgeber einigen, der Arbeitgeber investiert und fordert eine Gegenleistung. In der Regel wird dies über sogenannte Bindungsfristen geregelt. Der Arbeitnehmer bindet sich für einen gewissen Zeitraum an das Unternehmen, wenn er innerhalb dieses Zeitraums den Arbeitsplatz und den Arbeitgeber wechselt, muss er die Kosten zurückzahlen.

Die Rückzahlungsverpflichtung muss angemessen sein. Geringe Unterstützung bedeutet kurze Bindungsfrist, umfangreiche Unterstützung bedeutet lange Bindungsfrist. Folgende Fristen wurden von der Rechtsprechung für angemessen angesehen:

  • Fortbildungsdauer bis ein Monat - Bindungsfrist bis zu sechs Monaten
  • Fortbildungsdauer bis zwei Monate - Bindungsfrist bis zu einem Jahr
  • Fortbildungsdauer drei bis vier Monate - Bindungsfrist bis zu zwei Jahren
  • Fortbildungsdauer sechs bis zwölf Monate - Bindungsfrist bis zu drei Jahren
  • Fortbildungsdauer mehr als zwei Jahre - Bindungsfrist bis zu fünf Jahren

Es sollte dazu eine schriftliche Vereinbarung zwischen dem Arbeitgeber und dem Arbeitnehmer geschlossen werden. Darin kann auch geregelt werden, welche Summe zurückgezahlt werden muss und wie sich der Rückzahlungsbetrag mit der Verweildauer reduziert, z. B. jeder Monat der Bindungsfrist reduziert die Summe um 10 Prozent. Eine Rückzahlungsklausel ist aber nur möglich, wenn der Mitarbeiter die Kenntnisse der Fortbildung aus anderweitig, z. B. bei anderen Arbeitgebern, nutzen kann und einen geldwerten Vorteil davon hat.

Leistungen vom Staat

Der Arbeitgeber erhält unter bestimmten Voraussetzungen einen Teil der Weiterbildungskosten vom Staat erstattet, z. B. wenn sie gering qualifizierte Beschäftigte für eine Weiterbildung bezahlt freistellen. Der Zuschuss kann dann bis zur Höhe der weiterbildungsbedingten ausgefallenen Arbeitszeit erbracht werden.

Mehr dazu auf unserer Seite: https://www.foerderland.de/finanzen/foerderung/foerderung-berufliche-weiterbildung/

Quelle: Thinkstock.com seb_ra

Lohn- und Gehaltsabrechnung

Gerade bei kleineren Unternehmen mit wenigen Mitarbeitern wird die Lohnabrechnung vom Chef selbst oder von einem Mitarbeiter als Zusatzaufgabe erledigt. Sie auszulagern wäre ein Kostenfaktor, den viele kleine Unternehmen scheuen. Doch das Regelwerk ist komplex und Fehler in der Lohn- und Gehaltsabrechnung können teuer zu stehen kommen.

Weiterlesen

Qulle: Thinkstock.com Hung_Chung_Chih

Dresscode

Im Job ist die Wahl der richtigen Kleidung wichtig. Mit dem passenden Look zeigt man Professionalität und hinterlässt einen positiven Eindruck bei den Vorgesetzten sowie den Mitarbeitern. Deshalb sollte man sich unbedingt Gedanken über sein Outfit machen. Doch welcher Dresscode ist in welcher Branche angesagt und welche Fehler sollte man vermeiden? Mit welchen Tricks lassen sich Problemzonen kaschieren?

Weiterlesen

Quelle: Thinkstock.com © HAKINMHAN

Karriereturbo

Ein Großteil der Führungskräfte in Konzernen sitzt permanent zwischen den Stühlen. Abteilungsleiter sollen die Zielvorgaben des Top-Managements erreichen bzw. umsetzen, doch genau das löst bei ihren eigenen Mitarbeitern oft Unmut aus. Eine komplexe Aufgabe, die Anforderungen von „oben“ und den Erwartungen von „unten“ gerecht zu werden – insbesondere, wenn man eigentlich ein viel höheres Ziel anstrebt, nämlich seiner Karriere einen Turbo zu versetzen und weiter aufzusteigen.

Weiterlesen

Quelle: Thinkstock.com

Unternehmenskredit

Eine einheitliche Definition für Firmenkredite gibt es nicht. Sie dienen der Liquidität einer Firma und ermöglichen ihr Investitionen. Generell können alle Unternehmen einen Firmenkredit beantragen, unabhängig von der Mitarbeiteranzahl und der Rechtsform. Die Kriterien einer Bewilligung legt der Kreditgeber fest. Der folgende Artikel beschreibt, wer einen Unternehmenskredit erhält, wer die finanziellen Mittel zur Verfügung stellt und wofür ein solches Fremdkapital genutzt wird.

Weiterlesen

Quelle: fotolia.com © Rawpixel.com

Search Quality Evaluator Guidelines

Die von Google erstellten Guidelines zur Überprüfung der Qualitäten von Internetseiten und Websites sind nicht in erster Linie dazu da, um eine Anleitung für Suchmaschinenoptimierung zu liefern. Wenn man allerdings weiß, worauf die Quality Rater bei ihren Bewertungen achten, ist in vielerlei Hinsicht legitim, die eigenen Seiten daraufhin abzustimmen. Die Experten der SEO- und Onlinemarketing-Agentur seo2b mit Sitz in Trier haben die wichtigsten Erkenntnisse in einem umfassenden Strategie-Guide zusammengetragen und…

Weiterlesen

Mal entspannende Dinge machen Wie ging das nochmal mit dem Entspannen?

Mehr Achtsamkeit

Burn-out mag ein Modebegriff sein, aber dahinter steckt eine ernsthafte Sache. Das Gefühl, morgens beim Aufstehen schon erschöpft zu sein, kennen viele. Wichtig ist Achtsamkeit auf sich selbst und die anderen. Und vielleicht auch: nicht immer alles so wichtig zu nehmen.

Weiterlesen

Quelle: iStock / Getty Images Plus

Investitionen oder Aktienkäufe

Wer ein Unternehmen neu gründet, muss dabei nicht immer Waren oder Dienstleistungen anbieten. Er kann auch sein Geld arbeiten lassen. Durch ein paar geschickte Investitionen oder Aktienkäufe, aber auch dadurch, anderen Unternehmen wie Start-ups Geld zur Verfügung zu stellen, kann das eigene Vermögen aufgestockt werden.

Weiterlesen

Quelle: Thinkstock.com artisticco

Erfolg von Messen

Deutschland liegt im internationalen Vergleich auf Platz 1 in der Durchführung internationaler Messen. So sitzen hier alleine rund vier der zehn der größten Messegesellschaften der Welt. Doch wie zeitgemäß sind Messen heutzutage überhaupt noch, wo doch alle nur erdenklichen Informationen, Konditionen und Spezifikationen über das Internet abgerufen werden können? Stehen Nutzen und Leistung überhaupt noch im Verhältnis zueinander? Die wichtigsten Fakten im Überblick.

Weiterlesen

USB Sticks als Werbegeschenk Bildquelle: Pixabay©arrapromogifts
Bei Werbegeschenken muss der erste Gedanke sein „was nützt es dem Kunden?“ denn nur wenn wirklicher Nutzen garantiert ist, kann auch der Sinn der Werbebotschaft erfüllt werden.

Weiterlesen

Leadership Quelle: Thinkstock.com © antoniokhr

New Work

Unsere digitalisierte Welt bringt rasanten Wandel und wachsende Fremdbestimmung mit sich. In den Unternehmen steigt der Anpassungsdruck spürbar. Von den Mitarbeitern wird deshalb eine Menge verlangt: Sie sollen bereit sein, neue Wege zu gehen und den Mut haben, Fehler zu machen, um schneller reagieren und lernen zu können.

Weiterlesen

Der Führungsstil als Stellschraube für den Unternehmenserfolg Quelle: Thinkstock.com © wildpixel

Fach- und Führungskräfte sind Mangelware

Fach- und Führungskräfte sind Mangelware auf dem Personalmarkt. Wer Potentialträger für sich gewonnen hat, tut gut daran, diese ans Unternehmen zu binden. Privilegien und Boni sind dabei nur Appetitmacher. Der Weg ins Herz der Mitarbeiter führt vielmehr über eine Aktivierung der intrinsischen Motivation ‒ und zwar hochgradig individuell.

Weiterlesen

Quelle: Thinkstock. com Rawpixel

Der berühmten ersten Eindruck

Die Redewendung "jemanden riechen können" gilt auch fürs Berufsleben: Wer bei Kollegen, Vorgesetzten und Geschäftspartnern einen guten Eindruck hinterlassen möchte, sollte sein Parfüm deshalb mit Bedacht auswählen. Denn Düfte eignen sich hervorragend fürs Selbstmarketing - vorausgesetzt, man versteht ihre Wirkung und weiß sie richtig einzusetzen.

Weiterlesen

Projekte solide finanzieren Thinkstock DigitalVision

Finanzierung

Sparen ist wichtig. Aber um auch in Zukunft gegenüber Ihren Wettbewerbern bestehen zu können, müssen Sie ebenso investieren. Entscheidend dabei: Eine möglichst kostengünstige, aber auch solide Finanzierung, damit Ihnen nicht auf halbem Wege „die Luft ausgeht“.

Weiterlesen

Quelle: Thinkstock. com PhotoBylove

Agile Projekte meistern

Die Mitarbeiter sind für jedes Unternehmen der Schlüssel zum Erfolg. Doch erst mit einer Priorisierung von Aufgaben und der richtigen Verteilung der personellen Ressourcen kann Effektivität erreicht werden. Im Folgenden beschreibt Mirko Scharping, Agile Coach bei Neofonie, wie man zu einer effektiven Personalplanung kommt:

Weiterlesen

(Bild: BusinessVillage) (Bild: BusinessVillage)

Gastbeitrag

Scale Up: Ein Profi-Strategie erklärt, wie man mit weniger Anstrengung zu mehr Erfolg kommt.

Weiterlesen

Arbeitsmarkt

Chefs und Personalverantwortliche müssen sich umstellen. Freude an der Arbeit steht in der jüngeren Generation an erster Stelle – die Karriere, das Gehalt oder ein Dienstwagen spielen dabei nur noch eine Nebenrolle.

Weiterlesen

Rettungswege, Notausgänge und Fluchtpläne: Notwendige Sicherheit für Ihre Mitarbeiter Bildquelle: Thinkstock

Was tun wenn es brennt?

Rettungswege, Notausgänge und Feuerlöscher haben eines gemeinsam: Im Alltag braucht man sie nie. Nur wenn es darauf ankommt, sind sie überlebenswichtig. Kennen Sie die Details der Arbeitsstättenregel ASR A2.3, die zum 01.01.2009 in Kraft trat? Wenn nicht, sollten Sie jetzt unbedingt weiter lesen.

Weiterlesen

AGG Quelle: Thinkstock

Arbeitsrecht

Die Anbringung von handschriftlichen Vermerken in Bewerbungsunterlagen durch den Arbeitgeber kann ein Indiz dafür schaffen, dass die Ablehnung des Bewerbers unter Verstoß gegen die Regelungen des AGG (Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz) erfolgt ist.

Weiterlesen

Ärger bei Scheidung ThinkstockPhotos-874045510
Im Falle einer Scheidung gilt es, zahlreiche Fragen zu klären: Wer bekommt was? Wie viel Unterhalt muss wer wem zahlen? Wem stehen die Immobilien zu? Haben die Eheleute während der gemeinsamen Ehezeit ein Unternehmen geleitet, sind auch hier zahlreiche Unsicherheiten gegeben. Doch wie werden Firmenanteile im Falle einer Scheidung zwischen den Eheleuten aufgeteilt? Und wie kann die Firma vor einer möglichen Zerschlagung und Insolvenz bewahrt werden?

Weiterlesen

Quelle: Fotolia.de © vege

Von Folgeabschätzung bis Nachweispflicht

Die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) ist seit dem 25. Mai 2018 vollzogen. Gelten jetzt für fast alle EU-Länder die gleichen Standards?

Weiterlesen

Druckkosten einspraren Getty Images baloon111
Druckkosten sind ein leidiges Thema, mit dem sich jeder zwangsläufig auseinandersetzen muss, der öfter als nur alle paar Monate einmal Seiten ausdruckt. Geräte gibt es inzwischen auf dem Markt für jeden Anwendungsbereich, wobei die Unterschiede in den Details liegen. Gerade mit Kosten für Ersatzpatronen gehen die Hersteller nicht hausieren, sodass sich der Anwender über diesen und noch weitere Kostenpunkte selbst informieren muss.

Weiterlesen

Quelle: Shutterstock

Unterstützung von Software

Ohne die Unterstützung von Software kommt keine Branche mehr aus. Ein Bereich, der mittlerweile sehr stark von guter Software profitiert ist die Logistik-Branche. Durch die Software können Unternehmen von vielen positiven Effekten profitieren, die ihnen Zeit und vor allem Kosten erspart.

Weiterlesen

Kollegen mit Spass am Kickern
Geld allein macht nicht glücklich - diese Erkenntnis ist zwar kein Geheimnis, doch wird sie von vielen Unternehmen noch unterschätzt. Bedeutend wichtiger ist für Arbeitnehmer nämlich, dass sie zufrieden sind und die Work-Life-Balance stimmt. Dementsprechend ist es nicht verwunderlich, dass flexible Arbeitszeiten, Home Office und betriebliche Zusatzleistungen für Jobsuchende immer wichtiger werden. Wir fassen zusammen, warum es sich für Arbeitgeber lohnt, Benefits anzubieten.

Weiterlesen

Handel mit Adressen Getty Images

Ratgeber

Viele Firmen setzen nach wie vor auf Direktmarketing, um Kunden zu gewinnen. Um auf diese Weise Neukunden zu generieren, ist der Kauf von Adressen der potentiellen Zielgruppe notwendig. Man spricht auch von Adressmarketing.

Weiterlesen

Quelle: iStock / Getty Images Plus

Eine Verhandlung beginnt nicht erst am Tisch

Dabei sein ist alles … So schön der Olympische Gedanke im Sinne von Völkerverständigung und fairem Sport auch ist, um in Verhandlungen erfolgreich zu sein, ist eine andere Denke gefragt.

Weiterlesen

Quelle: pixabay.com © rawpixel

Finanzspritze

Die Ausgangssituation ist immer gleich: Ein innovativer, motivierter Gründer möchte durchstarten. Egal, worum es sich bei der Idee des Gründers inhaltlich handelt – Grundvoraussetzung für eine Unternehmensgründung sind immer auch die Finanzen, die stimmen müssen. Zur Gründung braucht es eine Finanzspritze, um durchstarten zu können. Während dem laufenden Geschäft braucht es eine Finanzspritze, um Investitionen tätigen zu können oder einfach nur das Geschäft am Laufen zu halten. Welche Möglichkeiten es gibt, an…

Weiterlesen

Bildquelle: rawpixel/unsplash.com

Tipps für einen erfolgreichen Online-Shop

Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit professionellem Content und hochwertiger Produktfotografie Verkäufe, Rankings und Kundenzufriedenheit steigern.

Weiterlesen

Quelle: iStock / Getty Images Plus

So wirken Brillen

Sie sind Brillenträger? Dann wurde Ihnen vielleicht auch schon mal gesagt, man würde Sie ohne Brille kaum wiedererkennen. Das liegt daran, dass eine Brille die Art und Weise, wie wir auf andere wirken, stark beeinflusst. Nach wie vor werden Brillenträger - ganz dem Klischee entsprechend - als intelligenter, aber auch als weniger attraktiv als ihre Zeitgenossen ohne Sehhilfe wahrgenommen. Die Wirkung, die Brillen auf das Gegenüber haben, können Sie sich durchaus zunutze machen, beispielweise bei Verhandlungen oder…

Weiterlesen

Quelle: iStock / Getty Images Plus

Nützliche Inhalte in Form von Content

Nützliche Inhalte in Form von Content sind in einer durchdigitalisierten und zugleich werbemüden Welt unumgänglich. Doch Aktionismus ist dabei wenig hilfreich. Vielmehr gilt es, die zum eigenen Business passenden Content-Formate ganz gezielt auszuwählen.

Weiterlesen

Quelle: iStock / Getty Images Plus

Arbeitsschutz am Schreibtisch

Rückenschmerzen betreffen viele Menschen und nehmen ein Stück von deren Lebensqualität. Ein Großteil der Beschwerden wird durch Büroarbeit und falsche Ergonomie am Arbeitsplatz hervorgerufen. Schließlich verbringen viele Arbeitnehmer einen Großteil ihrer Arbeitszeit im Sitzen und haben zu wenig Bewegung. Wirbelsäule und Muskulatur sind dann einer zu einseitigen Belastung ausgesetzt. Meist verstärken sich die Beschwerden noch durch falsch eingestellte Bürostühle oder einen zu niedrigen Schreibtisch. Dabei ist der…

Weiterlesen

Quelle: iStock / Getty Images Plus

Mobiles Marketing

Wer die eigene Firma bekannter machen und neue Kunden gewinnen will, braucht effiziente Marketinginstrumente mit hoher Reichweite. Sofort rückt das Internet in den Fokus, doch auch die vorhandene Fahrzeugflotte kann mit professioneller Autofolierung zum 'bewegenden' Werbebotschafter werden. Lesen Sie hier, wie das Marketing durch moderne Fahrzeugwerbung im wahrsten Wortsinne Fahrt aufnehmen kann.

Weiterlesen

Quelle: iStock / Getty Images Plus

Werbemittel-Trends

Nichts bleibt potentiellen Kunden so sehr in Erinnerung wie ein innovatives, nützliches oder begehrenswertes Werbegeschenk: Give Aways werden 2019 zu Hapticals, die das Branding eines Unternehmens oder eines Produkts direkt erfahrbar machen.

Weiterlesen

Quelle: iStock / Getty Images Plus

Content-Distribution

Hochqualitativer Content ist heute ein Muss. Doch nur dann, wenn das ausgespielte Material weiträumig in Umlauf kommt, kann es seine volle Wirkung erzielen. Dazu braucht es eine Weiterverbreitungsstrategie. Hierzu gibt es eine Fülle von Mitteln und Wegen. Manche sind kostenpflichtig, andere kostenfrei.

Weiterlesen

Quelle: iStock / Getty Images Plus

Flexibilität bei Arbeitszeiten und Arbeitsort

Die durchschnittliche Arbeitszeit in Deutschland beträgt 41 Stunden pro Woche. 2017 leisteten etwa 10 Prozent der Vollzeitbeschäftigten mehr als 48 Stunden pro Woche. Angesichts der hohen Arbeitsbelastung wünschen sich viele Arbeitnehmer mehr Flexibilität bei Arbeitszeiten und Arbeitsort. Von Unternehmen ist deshalb ein Umdenken gefordert.

Weiterlesen

Quelle: Thinkstock © Peshkova

Schnell Liquidität schaffen

Wenn es im privaten Umfeld zu finanziellen Engpässen kommt, ist das ärgerlich und durchaus ein Grund zur Sorge. Für ein Unternehmen ist dieser Zustand jedoch wesentlich tragischer und mitunter gar gefährlich. Immerhin kann ein kurzzeitiger Engpass schon ein Grund sein, dass Lieferanten oder Kunden abspringen, dass notwendige Rechnungen nicht bezahlt werden können – oder aber, dass schlichtweg das Personal nicht pünktlich gezahlt werden kann. Glücklicherweise gibt es auch für Betriebe die Möglichkeit einer…

Weiterlesen

Nach Alter gestaffelter Urlaub ist unrechtmäßig Nach Alter gestaffelter Urlaub ist unrechtmäßig

Diskriminierung am Arbeitsplatz

Staffelungen des Urlaubsanspruchs nach dem Alter der Arbeitnehmer verstoßen gegen das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG). Dennoch sind diese Staffelungen in vielen Arbeitsverträgen und tarifvertraglichen Regelungen festgesetzt.

Weiterlesen

Icon Notfallkoffer © tashatuvango

Geschäftsführer privat

Wenn es ums „Verdrängen“ geht, sind wir alle gleich gut. Die Gefahr, dass der Geschäftsführer ausfällt, ist zwar vielen von Ihnen bekannt. Es „soll“ auch etwas gemacht werden, aber „gemacht“ wird dann doch nicht. Passiert es dann trotzdem, stehen Mitarbeiter, Kunden, Lieferanten und natürlich Ihre Familie ziemlich dumm dar. Um genauer zu werden: Sie alle stehen kurz vor einem ganz tiefen Fall.

Weiterlesen

Mitarbeitergespräch GettyImages

Diese Dos und Don'ts sollten Sie beachten

Zum Jahresende überschlagen sich Ihre Termine: Weihnachtsfeier, Jahresbilanzkonferenz, Vollversammlungen – und nicht zu vergessen die vielen Mitarbeitergespräche… Schon gewusst: Dabei kann Ihnen Ihre Assistentin mehr Arbeit abnehmen, als Sie bislang dachten.

Weiterlesen

Quelle: pixabay.com © geralt

Diese Förderoptionen gibt es

Die Entscheidung während einer erfolgreichen, beruflichen Tätigkeit noch einmal die Schulbank zu drücken, ist eine weitreichende, denn meist bedeutet eben diese Entscheidung für den Weiterbildungswilligen doppelten Stress und vielleicht sogar weniger Einkommen. Fördermittel, die es in dieser Konstellation zu beantragen gibt, sind vielen unbekannt.

Weiterlesen

Quelle: iStock / Getty Images Plus

Dienstwagen

In Zeiten drohender Dieselfahrverbote stehen viele Firmenwagen auf dem Prüfstand: Darf man mit den Fahrzeugen der Firmenflotte noch in die Innenstadt fahren? Falls nein, welche Alternativen gibt es? Sollten neue Fahrzeuge angeschafft werden? Wenn ja, welche? Gibt es Förderungen? Unser Ratgeber sucht nach Antworten im Fragendschungel.

Weiterlesen

Quelle: Fotolia.com © kalafoto

Effizienz und Erfolg

Ein Unternehmen möglichst effizient zu leiten, benötigt einiges an Erfahrung. Wer noch nicht so lange auf dem Markt ist, kann dabei von der Erfahrung anderer Unternehmen profitieren. Im Folgenden werden zehn hilfreiche Tipps gegeben, die den Arbeitsalltag erleichtern, sicherer gestalten und sich zudem positiv auf Effizienz und Erfolg auswirken.

Weiterlesen

Quelle: fotolia.com © everythingpossible

Die erste eigene Webseite

Eine neu gegründete, reine Offline-Firma? Selten gehört, denn was heute nicht bei Google zu finden ist, das gibt es schlichtweg nicht – zumindest nichts, was marketing-technisch erfolgreich sein könnte. Ein Gründer braucht also definitiv eine Online-Präsenz und das so schnell wie möglich – und wenn es am Anfang „nur“ ein Social Media-Profil ist. Doch das Internet ist ein Dschungel, was man spätestens bei der Erstellung der eigenen Homepage feststellen wird. Fragen über Fragen, die sich dem Webpräsenz-Neuling…

Weiterlesen

Quelle: Pixabay @ CeruleanSon (CCO public domain)

Datenklau, Veränderung von Daten, Bilanzfälschung

Wirtschaftskriminalität ist schwierig zu definieren. Eine allgemeingültige Definition gibt es bislang noch nicht. Straftaten im Zusammenhang mit wirtschaftlichen Tätigkeiten, die das in der Wirtschaft vorherrschende Vertrauensprinzip missbrauchen, lassen sich als wirtschaftskriminelle Straftaten definieren.

Weiterlesen

Quelle: Fotolia.com © Gina Sanders

Schenkungssteuer

Wie es der Name vermuten lässt, fällt eine Schenkungssteuer an, wenn ein Verbraucher eine Zahlung ohne einen bestimmten Gegenwert erhält. Dennoch gibt es in diesem Bereich einen festen Freibetrag und einige wichtige Eckpunkte, die unbedingt zu beachten sind.

Weiterlesen

Business Software GettyImages

Business-Software für die Organisation

Sich effizient zu organisieren ist enorm wichtig, um konkurrenzfähig zu bleiben. In vielen Branchen ist es unverzichtbar, will man nicht den Mitbewerbern im Markt hinterherhinken. Sobald das Handelsvolumen eine gewisse Grenze überschreitet, ist eine effiziente Organisation unerlässlich. Was Business-Software für den Möbelhandel leistet, ist Thema dieses Beitrags.

Weiterlesen

Quelle: Fotolia.com © fotogestoeber

Start-ups

Die Finanzierung stellt für angehende Unternehmer eine der wichtigsten Hürden dar. Jedes Start-up benötigt Startkapital, das oftmals zum großen Teil aus Eigenkapital finanziert werden muss. Eigenkapitalquellen reichen von Ersparnissen über Unterstützung durch Familie und Freunde bis zu modernen Formen des Crowdfundings oder auch des Crowdinvestings.

Weiterlesen

Quelle: iStock / Getty Images Plus

Stolperfallen beim Betriebsgelände

Das Thema Arbeitssicherheit nimmt im deutschen Wirtschaftsleben einen breiten Raum ein. Betroffen sind nicht nur große Konzerne und Unternehmen, sondern auch der kleine Handwerker vor Ort und sogar der gemeinnützige Trägerverein eines Waldkindergartens, wenn er gegenüber den Erzieherinnen und Erziehern als Arbeitgeber auftritt. Dabei ist die Durchführung regelmäßiger Kontrollen eine der notwendigen Grundlagen für die Fortführung des jeweiligen Betriebs, weil anderenfalls Gewerbescheine und andere Genehmigungen…

Weiterlesen

Quelle: iStock / Getty Images Plus

Das gilt es zu beachten

Ob für ein Meeting, ein Kundengespräch oder einen Pitch – Dienstreisen im Inland gehören bei vielen Berufen zum täglichen Geschäft. Entsprechend routiniert und organisiert treten die meisten solche Reisen an. Eine berufliche Reise ins Ausland jedoch ist für viele ungewohnt und eine gute Planung darum unerlässlich. Wir fassen zusammen, worauf Sie bei der Planung einer Dienstreise in ein anderes Land achten sollten.

Weiterlesen

Wie Start-ups Messen erfolgreich meistern Quelle: Fotolia.de © mitifoto

Marketing- und Vertriebselemente für Unternehmen

Die Messe ist eines der wichtigsten Marketing- und Vertriebselemente für Unternehmen. Hier haben Firmen die Möglichkeit, ihre Waren und Dienstleistungen einer bestimmten Zielgruppe vorzustellen. Es können Kontakte geknüpft und Neukunden gewonnen werden. Ein gelungener Messeauftritt setzt eine durchdachte Vorbereitung voraus. Dies geht über die reine Präsentation hinaus und betrifft die Gestaltung des Auftritts sowie auch das Werbematerial und die Messekommunikation.

Weiterlesen

Quelle: Fotolia.com

Gesetzliche Änderungen 2017

Unternehmer aufgepasst: Auch dieses Jahr gibt es wieder gesetzliche Änderungen, die sich in der Gehalts- und Lohnbuchhaltung niederschlagen. Arbeitgeber müssen diese Neuregelungen im Blick behalten, damit sie die Personalkosten richtig verbuchen können. Diese Übersicht soll dabei helfen, die neuen Veränderungen zu berücksichtigen und sich einen Überblick zu verschaffen.

Weiterlesen

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!