<< Themensammlung Personal

Kündigungsfristenrechner für den pünktlichen Zugang einer Kündigung

Der vorliegende Kündigungsfristenrechner hilft Ihnen den Termin für den Kündigungszugang zu bestimmen. Die der jeweiligen Berechnung zu Grunde liegenden gesetzlichen Fristen des § 622 BGB lauten wie folgt:

(1) Das Arbeitsverhältnis eines Arbeiters oder eines Angestellten (Arbeitnehmers) kann mit einer Frist von vier Wochen zum Fünfzehnten oder zum Ende eines Kalendermonats gekündigt werden.
(2) Für eine Kündigung durch den Arbeitgeber beträgt die Kündigungsfrist, wenn das Arbeitsverhältnis in dem Betrieb oder Unternehmen

  1. zwei Jahre bestanden hat, einen Monat zum Ende eines Kalendermonats,
  2. fünf Jahre bestanden hat, zwei Monate zum Ende eines Kalendermonats,
  3. acht Jahre bestanden hat, drei Monate zum Ende eines Kalendermonats,
  4. zehn Jahre bestanden hat, vier Monate zum Ende eines Kalendermonats,
  5. zwölf Jahre bestanden hat, fünf Monate zum Ende eines Kalendermonats,
  6. 15 Jahre bestanden hat, sechs Monate zum Ende eines Kalendermonats,
  7. 20 Jahre bestanden hat, sieben Monate zum Ende eines Kalendermonats.

Sollte ausdrücklich eine Probezeit von maximal 6 Monaten vereinbart worden sein, so beträgt die Mindestkündigungsfrist zwei Wochen – dies gilt auch für Aushilfen, die bis zu 4 Monaten beschäftigt sind. Handelt es sich um einen Kleinbetrieb (bis 20 Arbeitnehmern), gilt eine Mindestkündigungsfrist von vier Wochen.



Quelle: iStock / Getty Images Plus

kollaboratives Arbeiten

Coworking Spaces boomen - kein Wunder, denn der Arbeitsplatz auf Zeit ist deutlich kostengünstiger als die Anmietung eigener Büroräume. Vor allem in Großstädten wie Hamburg, München oder Berlin entstehen im Monatsintervall neue Räume für kollaboratives Arbeiten.

Weiterlesen

Quelle: iStock / Getty Images Plus

Nutzen Sie die Offenheit zu Ihrem Vorteil

In der aktuellen Diskussion um die Vor- und Nachteile von Großraumbüros gibt es keine eindeutige Antwort. Sind Großraumbüros aufgrund ihrer Offenheit für das Miteinander von Kollegen nützlich? Oder verhindert die Größe des Büros eine Kommunikation eher, weil jeder leise sein muss, um effizientes Arbeiten zu gewährleisten?

Weiterlesen

Quelle: iStock / Getty Images Plus

Bitte kein Monkey Management!

Zügige und zugleich gute Entscheidungen sind für jedes Unternehmen lebensnotwendig. Sie sind die Voraussetzung für den Erfolg. Wie man in turbulenten Zeiten die Entscheidungsgüte erhöht und zugleich die Entscheidungsgeschwindigkeit steigert, darum geht es in diesem Beitrag.

Führungskräfte müssen zwar vieles wissen und kennen, aber nicht alles können. Entscheidungen „kraft Amtes“ von oben, die zudem ewig dauern, kann sich kein Unternehmen noch länger leisten. Ist das Geschehen rasant und komplex, werden…

Weiterlesen

Quelle: iStock / Getty Images Plus

Optimieren Sie das Potenzial Ihres LinkedIn-Profils

Personal Branding ist ein Muss – für Führungskräfte, Freiberufler, Wissenschaftler und Mitarbeiter in Unternehmen. Mit einem einzigartigen Profil machen Sie es Recruitern, Unternehmen und Kunden leichter, sich an Sie zu erinnern und sich für Sie zu entscheiden. Überlassen Sie Ihre „Marke Ich“ daher nicht dem Zufall, sondern gestalten Sie diese proaktiv. Eine Plattform, die in diesem Zusammenhang immer wichtiger wird, ist das internationale Business-Netzwerk LinkedIn, das weltweit schon über 500 Millionen Mitglieder…

Weiterlesen

Numerische Ordnungssysteme Quelle:GettyImages

Je nach Geschäftsgang können Sie Ihre Dokumente ordnen

Mal angenommen Sie benötigen einen Kostenvergleich der vergangenen Hausmessen. Wie lang suchen Sie nach den Unterlagen: 3 Minuten oder eher 1 Stunde? Verschwenden Sie keine Zeit mehr mit mühsamer Sucherei. Finden Sie mit strukturierter E-Mail- und Terminverwaltung endlich auf einen Blick alle E-Mails, Notizen und Dokumente, die Sie just benötigen. Dämmen Sie Ihre tägliche Papier- und E-Mailflut und nutzen Sie zum Beispiel ein auf Sie maßgeschneidertes Ordnungssystem! Welches System zu Ihnen passen könnte, zeigt…

Weiterlesen

Internationaler Handel Bildrechte:GettyImages

Ratgeber

Internationaler Vertrieb – zwei Schlagworte, die für deutsche Unternehmen zunehmend an Bedeutung gewinnen.

Weiterlesen

Marktforschung ist nicht nur was für Theoretiker Marktforschung ist nicht nur was für Theoretiker

3 Phasen des Kundenlebenszyklus

Die Behauptung das Marktforschung nur etwas für die Theoretiker im Marketing ist, die darauf Ihre Aktivitäten aufbauen, stimmt nicht. Wenn sich Marktforschung nach dem Kundenlebenszyklus richtet, erfahren Sie nützliche Informationen für Ihre Vertriebsstrategie.

Weiterlesen

Quelle: iStock / Getty Images Plus

Worauf Sie bei Unternehmenskredite achten sollten

Ein Unternehmenskredit kann für verschiedene Zwecke verwendet werden. Worauf Sie dabei achten sollten, erfahren Sie in diesem Artikel.

Weiterlesen

Quelle: iStock / Getty Images Plus

In Deutschland ist der Arbeitsmarkt leergefegt, wenn es um Fachkräfte geht.

Unternehmen suchen in allen Branchen händeringend nach passendem Personal. Fast eine Viertelmillion Stellen waren bereits seit dem Frühjahr 2017 als vakant gemeldet. Digitalisierung und Automatisierung werden auch weiterhin für eine stetige Veränderung der Arbeitswelt sorgen. In diesen Umständen stellt sich die Frage für jeden, der sich beruflich verändern will oder frisch ins Berufsleben starten möchte, welche Qualifikationen aktuell am meisten am Arbeitsmarkt gefragt sind.

Weiterlesen

Quelle: iStock / Getty Images Plus

Keywordrecherche

Ohne eine gut gemachte Internetseite kommt heute kaum ein Unternehmen aus. „Gut gemacht“ bedeutet unter anderem, Inhalte anzubieten, die mögliche Kunden tatsächlich interessieren. Ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu diesem Ziel ist die Recherche geeigneter Keywords. Sogenannte Keywords oder Schlüsselwörter sind die Suchbegriffe, die potenzielle Webseitenbesucher in Suchmaschinen wie Google eingeben.

Weiterlesen

Quelle: iStock / Getty Images Plus

Nur durch Training zu dauerhaftem Verkaufserfolg

Besser werden sollte für einen Verkäufer im eigenen Interesse liegen. So wie ein Fußballspieler nur durch ständiges Training am Ball bleiben kann, sollte jeder, der verkaufen will (und muss), ein persönliches Interesse an seiner Weiterentwicklung haben. Weil dies jedoch allzu gerne ignoriert wird, scheitern immer noch viele Verkäufer.

Weiterlesen

Quelle: Fotolia.com ©nenetus_fotolia.com

Kreditfinanzierung für Unternehmen

Ob kleiner Familienbetrieb, mittelständisches Unternehmen oder international agierender Konzern – viele Firmen nutzen heutzutage die sogenannte Fremdfinanzierung, um die stetig steigenden Kosten ohne Komplikationen decken zu können. Bevor der Kredit erteilt werden kann, sind jedoch verschiedene Anforderungen zu erfüllen, die sich je nach Unternehmensstruktur unterscheiden können. Ebenso muss die Firma in den meisten Fällen eine Kreditprüfung über sich ergehen lassen, bevor die finanziellen Mittel freigegeben…

Weiterlesen

Quelle: Pixabay @ Pixaline

Chancen und Möglichkeiten auf dem Arbeitsmarkt

Europa und gerade Deutschland wollen schnellstmöglich den Wandel von fossilen Brennstoffen auf Elektro umsetzen. Jedoch stellt dieser Wandel hohe Ansprüche an die Automobilindustrie, die Zulieferer und die Stromtankstellen beziehungsweise Schnellade-Netze. Um sich in diesem Bereich zu etablieren, benötigt ein Gründer entweder eine gute Idee, bestimmt jedoch ein genaues Gespür. Zum einen, um die eigene Marke am Markt zu präsentieren und zum anderen, um Verträge mit Ländern oder einzelnen Unternehmen abzuschließen.

Weiterlesen

Quelle: iStock / Getty Images Plus

Förderprogramme

Besonders die Frage nach genügend Kapital ist für Gründer in der Anfangsphase von großer Bedeutung. Nur unter der Voraussetzung, dass die notwendigen wirtschaftlichen Mittel tatsächlich zur Verfügung stehen, lässt sich das junge Unternehmen auf einen guten Weg bringen.

Weiterlesen

Quelle: iStock / Getty Images Plus

Ist Ihre Website abmahnsicher?

Noch immer sind viele Websites nicht DSGVO-konform. Das ist gefährlich – denn neben der Datensicherheit stehen Bußgelder in Millionenhöhe auf dem Spiel. Deshalb sollten Websites schnellstmöglich auf diese fünf häufigsten Datenschutzlücken geprüft werden.

Weiterlesen

Geschäftsreisende im Zug unterhalten sich GettyImages
Neu geplant sind Verpflegungsmehraufwendungen ab 2020

Weiterlesen

Quelle: iStock / Getty Images Plus

Statt veraltetem Leitbild

Zahlungskräftige Kunden, Toptalente und auch die Gesellschaft erwarten mehr und mehr, dass ein Unternehmen hehrere Ziele verfolgt als Marktführerschaft und Maximalrenditen. Sie wollen wissen, welchen Nutzwert ein Anbieter den Menschen bietet. Dieser Nutzwert, der Daseinssinn, das Warum heißt im Englischen „Purpose“. Wie der Kern einer Frucht sichert er das Überleben am Markt.

Weiterlesen

Quelle: iStock / Getty Images Plus

Nachhaltigkeit in der Gesellschaft

Das Thema Nachhaltigkeit wird immer wichtiger – nicht nur für Verbraucher. Der Klima- bzw. Umweltschutz ist zweifelsfrei eines der dominierenden Themen unserer modernen Zeit. In der Folge gewinnt der Aspekt der Nachhaltigkeit in der Gesellschaft immer mehr an Bedeutung. So wird der rücksichtsvolle Umgang mit der Natur für die Menschen zunehmend wichtiger. Deshalb ist es auch kein Wunder, dass die Nachhaltigkeit auch und besonders für Unternehmen mittlerweile zu einem echten Erfolgsfaktor herangewachsen ist und…

Weiterlesen

unbequeme Kritiker als potenzielle Verbesserer

Mitarbeiter, die Abläufe und Prozesse in Unternehmen infrage stellen, gelten schnell als destruktive Nörgler und Querulanten. Doch Chefs sollten unbequeme Kritiker als potenzielle Verbesserer sehen. Nela Novakovic nennt vier gute Gründe dafür.

Weiterlesen

Lesen einer Rechnung (Bild: Fotolia)
So stellen Sie formal korrekte Rechnungen, damit bei der Korrespondenz nichts mehr schiefgeht.

Weiterlesen

(Bild: Fotolia) (Bild: Fotolia)
Wenn Rechnungen nicht pünktlich gezahlt werden, heißt es zeitnah reagieren. Wir zeigen in zehn Schritten, wie das richtig geht.

Weiterlesen

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!