<< Themensammlung Arbeitszeugnis

Form des Arbeitszeugnisses

Form des Arbeitszeugnisses

Ein Arbeitgeber kann frei entscheiden, in welcher Form er ein Arbeitszeugnis ausstellt. Allerdings ist ein Arbeitnehmer in der Lage zu verlangen, dass sein ihm ausgehändigtes Zeugnis sauber und ordentlich, im DIN A 4- Format auf einem Geschäftsbogen des Unternehmens mit Schreibmaschine oder PC geschrieben wird.



Sollten sich Rechtschreib- oder auch Grammatikfehler auf dem Arbeitszeugnis befinden, so kann der Arbeitnehmer eine Berichtigung laut BAG, 5 AZR 182/92 verlangen. Dem Arbeitgeber selbst sind in seiner Beurteilung keine Grenzen in Bezug auf Wortwahl oder Satzstellung gesetzt.

Ein Urteil des Bundesarbeitsgerichtes vom 14. Oktober 2003 lautet: "Dem Arbeitgeber ist nicht vorgegeben, welche Formulierungen er im Einzelnen verwendet. Auch steht ihm frei, welches Beurteilungsverfahren er heranzieht. Der Zeugnisleser darf nur nicht im Unklaren gelassen werden, wie der Arbeitgeber die Leistung einschätzt."

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer