<< Weitere Artikel zum Thema Marketing

25.08.17

Gastbeitrag

Effiziente E-Mail Marketing Strategien für Unternehmensgründer


(Bild: Pixabay)

Ein Gastbeitrag von Michelle Büchler

Vor allem bei Neugründungen ist die Budgetierung des Marketings in vielen Fällen ein echtes Problem. Zwar soll das Budget so niedrig wie möglich angesetzt werden, auf der anderen Seite benötigen Sie aber die Wirkung eines umfassenden Marketings, um neue Kunden zu gewinnen und das Geschäft voran zu treiben. E-Mail-Marketing kann hier die Lösung des Problems sein, da für einen geringen finanziellen Aufwand eine große Kundengruppe zielgenau angesprochen werden kann.

Doch dies bedarf einer elaborierten und erfolgreichen Newsletter-Marketing-Strategie. Einige Riesen der Branche machen vor, wie ein solches Newsletter Marketing von Erfolg gekrönt sein kann. Ein guter Grund, diesen Unternehmen genauer auf die Finger zu schauen. 

 E-Mail-Marketing in der Industrie 4.0 

Das E-Mail-Marketing ist heute wichtiger denn je. Auch wenn viele Marketer vom Social-Media-Marketing schwärmen und die Viralität dieser Marketing-Kampagnen über den Klee loben, so sprechen die Zahlen doch eine andere Sprache. Mithin lassen sich bis zu 70 Prozent mehr Kunden durch ein gezieltes und optimiertes E-Mail-Marketing erreichen.

Wichtig ist jedoch, dass die Kampagnen an die Kunden und die jeweiligen Zielgruppen angepasst werden. Hinzu kommt, dass mittlerweile die meisten Unternehmen auf digitale Datenverarbeitung setzen und somit bereits die Grundlage für ein effektives Newsletter-Marketing mitbringen. Denn das Wissen um die Kundendaten und eine möglichst umfassende Erfassung aller kundenspezifischen Fakten ist ein wichtiger Faktor für den Erfolg solcher Marketing-Kampagnen.

 Newsletter-Marketing erreicht immer noch die meisten Leser

Allerdings gibt es auch bei dieser Form des Marketings Schattenseiten. Denn die Zahl der Newsletter wächst täglich, sodass sich viele User kaum noch dazu in der Lage sehen, alle Newsletter mit der gleichen Aufmerksamkeit zu lesen. Statistisch gesehen folgt jeder Mensch mit seinem Account maximal zehn Marken und löscht entsprechend die nicht mehr interessanten Newsletter aus dem eigenen Angebot. Somit ist vor allem die Qualität der Newsletter zu einem entscheidenden Faktor geworden, wenn Sie die Kunden gezielt erreichen und effektiv ansprechen möchten.

Die Zeiten, in welchen Newsletter einfach nur die aktuellen Angebote präsentieren konnten, sind lange vorbei. Dennoch können Sie mit einer guten Vorbereitung und einer professionellen Umsetzung mit Ihren Newslettern immer noch eine große Anzahl an Kunden erreichen und somit für eine bessere Conversion-Rate und eine höhere Wirtschaftlichkeit Ihres Unternehmens sorgen. 

 Diversifizierung des eigenen Angebots steigert dessen Effektivität

Die Grundlage für eine effektive Nutzung von gängigen E-Mail-Strategien ist eine umfassende Angebotspalette an Leistungen und Angeboten. Denn nur durch eine solche Diversifizierung können Sie mit Ihren Produkten eine große Gruppe an Personen als Kunden ansprechen. Bei Unternehmen, welche sich vor allem in einem einzelnen Spezialgebiet etablieren möchten und dort mit anderen Unternehmen um eine äußerst kleine und enge Zielgruppe kämpfen, müssen viele Methoden anders angegangen werden.

Denn die meisten Newsletter-Marketing-Strategien, welche von Erfolg gekennzeichnet sind, gehen davon aus, dass Sie mit einer großen Gruppe potentieller Kunden arbeiten und den Kreis dieser Kunden auf Dauer erweitern möchten. Bei Spezialthemen können Sie aus diesem Grund einen Teil der hier vorgetragenen Ratschläge nur in Teilen oder nur in Abstufungen selber nutzen. 

 E-Mail-Strategien im Vergleich

Zunächst einmal sollten wir uns allerdings anschauen, mit welchen Mitteln erfolgreiche Unternehmen am deutschen Markt aktuell arbeiten. Denn besonders im Bereich des Newsletter-Marketings haben sich einige Unternehmen enorm etabliert und können auf elaborierte und vor allem funktionierende Strategien zurückgreifen und somit immer wieder neue Kunden gewinnen und vor allem Bestandskunden immer wieder reaktivieren.

Dieses sollten Neugründer immer mit in Betracht ziehen. Denn ein umfassendes Newsletter-Marketing soll nicht nur neue Kunden für ein Unternehmen aquirieren, sondern vor allem unentschlossene Kunden und Bestandskunden immer wieder zu neuen Einkäufen oder dem Beauftragen einer neuen Dienstleistung motivieren. Wir präsentieren hier zwei Unternehmen, welche mit unterschiedlichen Strategien am deutschen Markt sehr erfolgreich sind und beide erst seit verhältnismäßig kurzer Zeit überhaupt aktiv am Geschäftsleben teilhaben. 

 Zalando: Enorme E-Mail-Effektivität sorgt für hohe Umsätze 

Zalando ist nicht nur aufgrund seiner Fernsehwerbung mehr als nur bekannt geworden, sondern hat den Markt auch in Sachen E-Mail-Marketing deutlich überzeugt. Die potentiellen Kunden können sich in den Newsletter eintragen und erhalten für diese Eintragung bereits erste Benefits. Doch damit nicht genug. Denn die Marketing-Strategen bei Zalando arbeiten beständig an einer Verbesserung der E-Mail-Newsletter und diversifizieren und segmentieren die Kundengruppen hervorragend.

So werden nicht nur das Alter und das Geschlecht bei der Auswahl der Newsletter-Inhalte mit einbezogen, sondern auch das bisherige Verhalten der Kunden. Darunter fallen sowohl die getätigten Käufe als auch die Kaufvorgänge, welche vom Kunden abgebrochen wurden. Somit kann das Unternehmen die Newsletter sehr gezielt auf die jeweiligen Kunden zuschneiden und somit mehr Erfolge verzeichnen.

Hinzu kommt das hervorragende Design der Newsletter von Zalando. Diese sind sofort und auf den ersten Blick erkennbar und bieten dem Kunden immer ein besonderes Angebot oder ein besonderes Highlight, welches zentral präsentiert wird. Somit werden die Kaufanreize immer äußerst gezielt gesetzt, was den Erfolg der verschiedenen Newsletter-Kampagnen mehr als erklärt. 

 Foodora: Kunden ansprechend ansprechen

Ähnlich erfolgreich präsentiert sich der Essens-Lieferdienst Foodora, welcher in der letzten Zeit durch sein rasantes Wachstum aufgefallen ist. Auch hier liegt eine gezielte und effektive Newsletter-Marketing-Strategie zugrunde. Die Newsletter überzeugen durch eine persönliche Ansprache des Kunden und vor allem durch ein enorm ansprechendes Design. Hochauflösende und hervorragend gestaltete Bilder verlocken den Kunden und machen diesem den Mund wässrig.

Darüber hinaus arbeitet das Unternehmen in seinen Newslettern sehr stark mit Storytelling und schafft es somit die Kunden auch durch die Newsletter zu unterhalten und zu informieren. Dies sind alles Elemente, welche die Newsletter von Foodora deutlich von den Newslettern der Mitbewerber abheben und zum großen Teil deren Erfolg erklären. 

 Die Marketing-Strategien für Ihr Unternehmen umsetzen

Natürlich ist es nicht möglich eine bestimmte Newsletter-Marketing-Strategie eins zu eins für Ihr Unternehmen zu nutzen und diese somit exakt umzusetzen. Allerdings können Sie - egal ob Sie Ihr Unternehmen neu gegründet haben oder ob Sie Ihr Marketing optimieren möchten - von den führenden Unternehmen der Branche lernen und somit Ihre eigene E-Mail-Marketing-Strategie entwickeln.

Hierzu müssen die Strategien jedoch zunächst einmal genauer untersucht und heruntergebrochen werden. Mit folgenden Schritten können Sie Ihr E-Mail-Marketing deutlich und vor allem messbar verbessern. 

 Setzen Sie klar definierte Ziele für das Newsletter-Marketing

Das E-Mail-Marketing kann eine ganze Reihe von Zielen erfüllen. Sie können durch verschiedene Marketing-Aktivitäten Ihr Unternehmen und Ihre Marke bekannter machen und somit für mehr Sichtbarkeit sorgen. Sie können versuchen über Ihre Newsletter neue Kunden zu gewinnen und somit die Zahl Ihrer Newsletter-Abonnenten signifikant zu erhöhen. Oder Sie können durch Ihre Newsletter die Verkaufszahlen ankurbeln und somit mehr Gewinne für Ihr Unternehmen realisieren.

Was Sie allerdings nicht können: All diese Funktionen in nur einem Newsletter vereinen. Die eierlegende Wollmilchsau lässt sich auch mit aller Mühe nicht konzipieren.  Also ist es von entscheidender Bedeutung, dass Sie zunächst die Ziele Ihrer Newsletter-Kampagne eindeutig und deutlich formulieren. Diese Ziele dienen Ihnen nicht nur zur strategischen Ausrichtung, sondern können während der laufenden Kampagne immer wieder genutzt werden, um die Effektivität der Kampagne zu bewerten. 

 Segmentierung der Kundengruppen

Durch die Segmentierung der verschiedenen Kundengruppen können Sie deutlich effektiver arbeiten. Nutzen Sie im Idealfall Ihre Customer-Relationship-Management-Software, um die verschiedenen Zielgruppen innerhalb Ihres Kundenstamms zu diversifizieren und somit die Kunden umfassend aufzuschlüsseln. Somit können Sie gezielter agieren und den Kunden nur solche Newsletter zukommen lassen, welche die Interessen der Empfänger erreichen und diese somit zum Lesen animieren.

 Schaffen Sie mehr effektive Touchpoints

Die Interessen der Kunden müssen also in den Fokus rücken. Hierzu müssen Sie die Zahl der Touchpoints mit Ihrem Unternehmen erhöhen. Nutzen Sie die verschiedenen Marketing-Kanäle, um möglichst viele Informationen zu sammeln und diese gezielt aufzuarbeiten. Je mehr Wissen Sie um Ihre Kunden haben, umso einfacher können Sie diese mit bestimmten Angeboten oder Produkten überzeugen.

Hier kann auch das Social-Media-Marketing nützlich sein, da es zum einen für mehr Newsletter-Abonnenten sorgen kann, zum anderen aber auch als Kommunikationskanal dient, über welchen Sie Stimmungen und Meinungen Ihrer Kunden erfahren können. 

 Sorgen Sie für ein organisches Wachstum Ihrer Kundenliste

E-Mail-Adressen sind ein wertvolles Gut. Viele Unternehmen kaufen aus verschiedenen Quellen Adresslisten zusammen und hoffen somit auf mehr Erfolg. Das ist keine gute Idee und kann im schlimmsten Fall auch rechtliche Folgen für Sie haben. Sorgen Sie für ein organisches Wachstum, locken Sie Kunden mit Goodies oder besonderen Angeboten in Ihren Newsletter-Verteiler und überzeugen Sie die Kunden durch gute Newsletter von deren Qualität. 

 Sprechen Sie Ihre Kunden gezielt an

Betreff und Preheader sind bei einem Newsletter entscheidend, ob dieser vom Empfänger gelesen wird oder nicht. Nutzen Sie Split-Tests und investieren Sie ausreichend Zeit in die Perfektionierung dieser beiden Bereiche. Die Öffnungszahlen der Newsletter geben Ihnen Auskunft über Ihren Erfolg. 

 Messen, testen und bewerten: Die Schritte zu einem erfolgreichen E-Mail-Marketing

Der größte Vorteil am Newsletter-Marketing ist die einfache Überwachung des Erfolges. Denn Sie können nicht nur nachvollziehen, wie viele Empfänger Ihre Newsletter geöffnet haben, sondern auch anhand der harten Fakten und Zahlen den Erfolg Ihrer Strategie verfolgen. Nutzen Sie die Zahlen, machen Sie Tests und bewerten Sie die Ergebnisse anhand Ihrer im Vorfeld definierten Ziele.

Sie können auch während einer laufenden Kampagne immer noch Verbesserungen vornehmen und somit Ihre Newsletter nachhaltig optimieren. Somit können Sie die Erfolgsaussichten deutlich steigern und eine eigene und effektive E-Mail-Marketing-Strategie entwickeln.

Autor: Michelle Büchler

Michelle Büchler ist Business Development Managerin D-A-CH bei Mailify. Sie verfügt über einen Abschluss in Marketing und Kommunikation und war zuvor viele Jahre unter anderem bei Booking.com und der Lufthansa-Gruppe tätig.
Website des Autors
Michelle Büchler

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer