<< Themensammlung Gründung

23.06.10

Berlin-Gewinner stehen fest

Seedcamp geht in die nächste Runde

Die Networking-Veranstaltung Seedcamp tritt in die nächste Runde, denn beim Berliner Mini Seedcamp wurden die letzten Finalisten für das Finale in London bestimmt. Ihnen winkt nun nicht nur ein ordentlicher Gründerzuschuss, sondern auch ein professionelles Coaching in den ersten Monaten. Lesen Sie bei förderland wer zum Finalisten geworden ist und was ihn erwartet.

Bei dem Mini Seedcamp in Berlin haben am 20. Juni nicht nur Teilnehmer aus Deutschland ihre Ideen  und Geschäftspläne rund um die Themen Internet, Web-Technologie, Mobile und Software miteinander verglichen. Auch Start-ups aus Frankreich, Rumänien, Polen, Großbritannien, Dänemark und sogar Mexiko waren vertreten. Insgesamt traten 20 Jungunternehmen gegeneinander an. Ihre Konzepte wurden vom einem Panel aus Mentoren, Investoren und Trainern diskutiert und bewertet.

Zu den fünf Siegern, die aus dem Mini Seedcamp hervorgegangen sind, gehört die Video-Bewerbungsplattform Ovia , die Plattform für eine personengenaue Ansprache von Website-Besuchern PadiCode , der Dienst für die automatisierte Verwaltung von Cloud-Hosting-Infrastrukturen Scalarium , die Übersichtsplattform Scalarium , die es Software-Entwicklern ermöglicht, große Datensätze zu verwalten, sowie die Anwendung Wordy, die Nutzern eine professionelle Überarbeitung von Texten ermöglicht.

Die einzelnen Teams werden ihre Konzepte im Rahmen der im September stattfindenden internationalen Seedcamp Woche in London einem noch größeren Kreis an Investoren, Gründungshelfern, Venture Capitalists und Mentoren präsentieren. Dabei wird es spannend, denn den Gewinnern winken nicht nur die 50.000 Euro Gründungszuschuss, sondern auch ein dreimonatiges Gründer-Coaching. Mehr Infos zu dem Seedcamp in Berlin und London finden Sie hier.

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer