<< Themensammlung Gründung

25.06.07

Hand in Hand für Gründer

Samwer-Brüder tun sich mit United Internet zusammen

Zukünftig werden die Samwer-Brüder und ihr "European Founders Fund (EFF)" verstärkt gemeinsam mit der United Internet AG investieren. So sollen die Kompetenzen der Partner "zum Wohle der Gründer gebündelt werden", ließen beide Seiten mitteilen.

Der EFF wurde von den Brüdern Alexander, Marc und Oliver Samwer gegründet und versteht sich als "Gründer hinter den Gründern". "Unsere Beteiligungsunternehmen profitieren aus erster Hand von unseren Erfahrungen beim Aufbau von Unternehmen wie alando, heute eBay Deutschland, oder Jamba. Auf diese Weise legen wir partnerschaftlich die Grundlage für schnelles und nachhaltiges Wachstum", erklärte Oliver Samwer.

Die Partnerschaft mit der United Internet AG - Betreiber von Web.de, 1&1 und GMX - soll nach Aussagen der Beteiligten Gründern zusätzliche Möglichkeiten für einen bestmöglichen Kundenzugang, professionelle Vermarktung und somit schnelles und erfolgreiches Wachstum eröffnen.

"Über unsere reichweitenstarken Portale können wir unsere jungen Beteilungsunternehmen sehr effektiv bei der nationalen und internationalen Expansion unterstützen und können so das Wachstum von Start-Ups signifikant beschleunigen", erläuterte Ralph Dommermuth, Vorstand der United Internet AG, eines der führenden Internet-Unternehmen Europas. "Zudem bieten sich den jungen Unternehmen über unsere Online-Marketing-Marken wie AdLINK Media, affilinet oder Sedo hervorragende Möglichkeiten im Bereich Online-Werbung."

Beide Seiten zeigen sich hocherfreut über die Intensivierung der Zusammenarbeit, die bereits Anfang des Jahres erfolgreich mit der gemeinsamen Beteiligung an "bigpoint" umgesetzt wurde. Die eigentlichen Gewinner der Partnerschaft seien aber die Gründer.

© 2007 förderland

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer