<< Themensammlung Gründung

02.12.08

Trend

Neue Geschäftsidee: Green-Clubs

Ein Club, bei dem die tanzenden Gäste den Strom für den Betrieb selbst erzeugen. Das ist ein Teil der Geschäftsidee, die jetzt ein holländisches Start-up realisiert hat. Vor kurzem wurde der erste Green-Club eröffnet.

Die Macher des Clubs haben eine Tanzfläche entwickelt, die die Bewegungen der Besucher in Energie umwandeln kann. Den gewonnenen Strom leiten sie in die Lightshow. Je besser sich die Besucher amüsieren und je ausgiebiger sie tanzen, desto prächtiger das Licht. "Für diesen ersten Club war es uns wichtig, dass die Leute die Ergebnisse sehen", erläutert Projektleiter Michel Smit. "Unsere Idee ist, dass es genug Energie auf dieser Erde gibt. Man muss sie nur richtig zu nutzen wissen."

Neben dem umweltfreundlichen Dancefloor gibt es in dem Club auch noch Bars, die aus recyceltem Material hergestellt wurden und deren Abfallprodukte ebenfalls in Energie umgewandelt werden. Dadurch lässt sich ein Teil der Musik-Ausrüstung betreiben. Die Toiletten werden mit Regenwasser betrieben.

Hinter der Geschäftsidee steht ein Start-up namens Sustainable Dance Club. Es wurde letztes Jahr von einem Team aus Erfindern und Ingenieuren gegründet. Der Club trägt übrigens passenderweise den Namen "Watt".

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer