<< Themensammlung Gründung

24.09.13

Business Angel des Jahres 2013

Kieferorthopäde gewinnt die „Goldene Nase“

Dr. Christian Schultz ist ein echter Tausendsassa: Er arbeitet als Kieferorthopäde, schreibt Fachbücher, hält mehrere Patente und ist ganz nebenbei auch als Business Angel für Start-ups erfolgreich. Diese Woche erhielt er in Karlsruhe auf dem Business Angels Summit 2013 die „Goldene Nase“ und wurde damit zum „Business Angel des Jahres 2013“ gekürt. Zu verdanken hat er den undotierten Preis den drei Start-ups, die ihn vorgeschlagen haben.

Die „Goldene Nase“ wird seit 2001 einmal jährlich vom Business Angels Netzwerk Deutschland e.V. (BAND) verliehen. Der Name des Preises steht für den richtigen Riecher, den der Business Angel bei der Auswahl der Start-ups braucht und weil sich für eine erfolgreiche Zusammenarbeit beide Seiten „riechen“ können müssen. Anwärter für den Preis kann nur werden, wer von mindestens einem Unternehmen, in das er als Business Angel investiert, vorgeschlagen wurde. Im Fall von Christian Schultz waren das die itravel individual travel gmbh aus Köln, die EN3 Gmbh aus Rostock und die UPcload GmbH aus Berlin.

Früh übt sich

Schultz, gebürtig in Mecklenburg-Vorpommern, investiert bereits seit 1998 in junge Technologieunternehmen und steht ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Besonders in der Gründungsphase unterstützte Schultz die jungen Unternehmen mit seinem Know-how. Bereits als Student war er zur Aufstockung seines BAFÖG unternehmerisch aktiv: Gemeinsam mit Freunden gründete er den ersten Börsenverein an einer ostdeutschen Hochschule sowie den Bundesverband der Deutschen Hochschulbörsenvereine. Zurzeit beteiligt sich Schultz an sechs Unternehmen. Seine eigene Niederlassung in Neubrandenburg landete auf der TOP-Focus-Zahnärzteliste. Zudem ist er Mitinhaber von Patenten im Bereich Nanotechnologie, Medizintechnik, Plasmaphysik und Pharmazie. „Mich haben Wirtschaft und Wissenschaft in einem fließenden Übergang immer interessiert“, erklärt Schultz seine ungewöhnliche Bandbreite.

„Große Unerschrockenheit, kalkulierte Risikobereitschaft“

Die Unternehmen, die ihn vorgeschlagen haben und an denen sich Schultz jeweils im sechsstelligen Bereich beteiligt, sind voll des Lobes. „Seine Haltung als Investor zeichnet sich durch große Unerschrockenheit, kalkulierte Risikobereitschaft und den Willen aus, das für die Gesellschaft langfristig Richtige umzusetzen“, sagt Axel Schmiegelow, der Geschäftsführer der Individual Travel GmbH. Individual Travel ist als einziger Online-Direktveranstalter im Reisemarkt positioniert, der seine Angebote unmittelbar an Konsumenten über Web, Social Media und Mobile Apps vertreibt.

Und auch die EN3 GmbH, die Abwärme mittels eigenes entwickelter Rotationskolbenmaschinen für den Einsatz in kleinen Dampfwerken zu Strom umwandeln will, lobt den Business Angel. Von der Idee überzeugt investierte und finanzierte Schultz 2009 zusammen mit dem Gründerteam die Unternehmensgründung und die Technologieentwicklung bis zum ersten fertigen Prototypen und der Sicherung der Patente. „Während dieser Phase ist die in finanzieller Hinsicht enorme Risikobereitschaft hervorzuheben. Selbst bei technologischen Rückschlägen trieb er die Unternehmensentwicklung voran“, so das Gründerteam.

Das dritte Unternehmen, UPcload aus Berlin, hat einen Online-Größenberater entwickelt, der Nutzern beim Online-Shopping hilft stets die passende Kleidergröße zu finden. Dafür werden die Körpermaße mittels Webcam erfasst und mittels eines Algorithmus berechnet. Das Unternehmen wurde 2011 von deutsche-startups.de zum „Deutschen Start-up des Jahres“ gewählt.

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer