<< Themensammlung Gründung

12.12.08

E-Commerce-Geschäftsideen

Großes Potenzial bei Online-Lebensmittelverkauf

E-Commerce mit Lebensmitteln befindet sich in Deutschland noch in einer Nische. Bislang sind in diesem Bereich vor allem Spezialanbieter für Tiefkühl- und Feinkost aktiv. Dabei würden zusätzliche Geschäftskonzepte auf rege Nachfrage stoßen, wie jetzt eine Kooperationsstudie der Lebensmittel Zeitung und des Beratungsunternehmens phaydon belegt.

Für die Studie wurden potenzielle Kunden nach ihrer Meinung zum Online-Lebensmitteleinkauf befragt. Dabei zeigte sich, dass die Teilnehmer an der Analyse vor allem an Convenience und Zeitersparnis von Online-Lebensmittelshops interessiert waren. Sie sind bereit, für einen entsprechenden Service auch zu zahlen. Vor der Bestellung frischer Ware schrecken die Befragten laut der Studie nicht zurück, wenn sie attraktiv präsentiert wird.

"Mit gut gestalteten und nutzerfreundlichen Online-Shops kann auch im Web ein inspirierendes Einkaufserlebnis geboten werden", erläutert phaydon-Geschäftsführer Daniel Schmeißer. Wer als Gründer einen eigenen Lebensmittel-Shop im Web aufmachen will, muss sich jedoch erst das Vertrauen der Nutzer erarbeiten. Hier haben die großen Anbieter einen Bonus, wie Peter Esser, Verlagsleiter der Lebensmittel Zeitung, erläutert: "Als Anbieter wünschen sich die Verbraucher bekannte und überregional vertretene Handelsketten. Speziell bei Frische-Produkten können diese Unternehmen mit einem erheblichen Vertrauensvorschuss punkten." Da die Big Player zurzeit jedoch noch zurückhaltend agieren, bleibt trotzdem eine Chance für Gründer mit innovativen Konzepten.

Die komplette Studie kostet 98 Euro und lässt sich über die Lebensmittel Zeitung bestellen.

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer