<< Themensammlung Gründung

01.08.13

IT für Gründer

Die optimale IT-Ausstattung für Gründer

Ein Unternehmen kann man überall auf die Beine stellen: auf mittlerweile legendäre Art und Weise in einer Garage, aus dem heimischen Wohnzimmer oder in regulären Büroräumen. Denn mit einem Laptop kann überall dort, wo Internet zugänglich ist, auch ein Arbeitsumfeld geschaffen werden. Wie aber lässt sich sicherstellen, dass in die richtigen Computer investiert wird?

IT-Ausstattung für Gründer

Ein Büro kann heute überall sein – dazu bedarf es eigentlich nur eines: der Verfügbarkeit eines geeigneten Computers. Von diesem Gerät hängt dann naturgemäß eine Menge ab. Daher ist es wichtig, dass man ein verlässliches Produkt anschafft, das exakt den jeweiligen Ansprüchen genügt. Aber nicht alle Gründer sind IT-Spezialisten, die genau wissen, welchen Laptop, welches Ultrabook oder welches Tablet sie benötigen, und so nehmen viele gerne Beratung in Anspruch, um sich die Entscheidung zu erleichtern: eine Frage, die sich zwischen den Grenzen des eigenen Budgets und den Qualitätsansprüchen an die Endgeräte bewegt.

Die passende Software

Ganz ähnlich verhält es sich bei den benötigten Programmen: Gründer sehen sich einem breitgefächerten Angebot gegenüber, aus dem nicht unbedacht gewählt werden sollte – gerade in der Startphase eines Unternehmens ist schließlich das Kapital oft knapp. Hier lohnt es sich, sorgsam das Preis-Leistungs-Verhältnis der Software unter die Lupe zu nehmen. Für viele Aufgaben existieren beispielsweise Cloud-basierte Lösungen, die besonders für Start-ups günstige Alternativen darstellen können.

Auf der Suche nach Tipps und Hintergrundinformationen zu Hard- und Software liegt es nahe, sich im Internet Rat zu holen – das geht schnell und ist nur mit wenig Aufwand verbunden.

Erfahrungsberichte und Expertentipps

Wer sich die Kaufberatung im Internet sucht, sollte darauf achten, von welcher Seite Empfehlungen ausgesprochen werden. Dass ein Online-Shop den Besuchern seiner Plattform die eigenen Produkte ans Herz legt, wird niemanden überraschen. Auf Websites wie der des Computermagazins Chip dagegen ist die Verbraucherberatung objektiver. Aber auch hier gilt: besser mehrfach absichern, als einfach blind vertrauen. Es ist empfehlenswert, zu einem Produkt – ob Computer, Smartphone oder Management-Software – mehrere Testberichte aus verschiedenen Quellen heranzuziehen.

Testberichte vergleichen

Um im Internet Portale ausfindig zu machen, auf denen ergänzende Testberichte zu lesen sind, können User auf die Website Pageslike zugreifen: hier bietet sich ganz einfach die Möglichkeit, über eine Suchmaschine vergleichbare Websites ausfindig zu machen. So können User, die sich ein ausgewogenes Urteil über ein elektronisches Produkt bilden möchten, schnell und bequem alternative Computer- und Softwarebewertungen für ihre Zwecke recherchieren.

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer