<< Themensammlung Gründung

11.03.09

Geschäftsaufgabe

Auf Luupo folgt Tikkler

Nachdem seit kurzem bereits das E-Commerce Portal luupo.de zum Verkauf steht, wird jetzt mit tikkler.de auch die zweite Web-Plattform der Luupo-Gründer veräußert.

Seit Anfang März bieten die Brüder Kris und Jörn Kunst ihr Schnäppchenportal "luupo.de" zum Verkauf an ( förderland berichtete ). Nun kommt auch ihr zweites Projekt " Tikkler.de ", eine Angebotsplattform für Kontakte und Verkäufe aller Art, unter den Hammer.

Gemeinsam mit ihren Gründerpartnern Oliver Rieger und Stefan Häßelbarth sowie dem Investor Maximilian Thyssen wurde die Unternehmung vor ungefähr einem Jahr gestartet. Als Begründung für den Verkauf führt Mitgründer Oliver Rieger an, dass "der notwendige Werbedruck zur dauerhaften Etablierung der Plattform im Markt" durch die Seedfinanzierung nicht mehr gewährleistet werden könne.

Der Verkauf wird per SEDO-Auktion abgewickelt. Das Angebot beinhaltet 4000 registrierte Benutzer (darunter 400 mit Handy-Freigabe), SMS-Dienste, 20 Domains, sowie den gesamten Code. Tikkler zeichnet sich nach Angaben der Eigentümer vor allem dadurch aus, dass die alle Angebote der Community per SMS empfangen werden können.

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer