<< Themensammlung Gründung

27.08.07

antz@work - eine Ameise muss tun ...

... was eine Ameise tun muss. Und damit sie dabei den Überblick behält, wurde Antz@work ins Leben gerufen. Das Portal will beim Organisieren helfen und dabei spielt es keine Rolle, ob es sich bei dem Projekt um eine Geburtstagsparty, den nächsten Einkauf oder die Urlaubspackliste handelt.

Nutzer können hier Projekte managen, Teams erstellen, ToDos anlegen, mit Teammitgliedern kommunizieren, Dateien an ToDos und Projekte anhängen und vieles mehr. Nach eigenen Aussagen sei antz@work ein einfach und intuitiv zu bedienendes Webtool und in der Basisversion noch dazu kostenlos.

Im Projektebereich kann man Projekte anlegen, löschen und zwischen ihnen hin- und herspringen. Im Dashboard gibt`s zudem eine chronologische Übersicht, was in letzter Zeit in den Projekten passiert ist.

Im Teambereich kann man Teammitglieder zum Projekt hinzufügen und entfernen. Zudem kann man einsehen, wer gerade online ist. Damit kommen wir zum Kernstück - dem antzdo. Hier können Aufgaben angelegt und den verschiedenen Teammitgliedern zugewiesen werden. Im antzfile können Dateien und Informationen hochgeladen werden. Im antztalk findet der Austausch der Teammitgliedern statt. Zudem können hier Dateien an Diskussionen angehängt und Rückfragen zu Aufgaben geklärt werden. Betrieben wird das Portal von fünf Mann aus dem hessischen Wiesbaden.

© 2007 förderland

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer