<< Themensammlung Gründung

20.08.12

Finanzierung

5,6 Millionen Dollar für GSVA-Teilnehmer ParStream

Das Kölner Big Data-Start-up ParStream hat eine Serie A-Finanzierungsrunde in Höhe von 5,6 Millionen Dollar erfolgreich abgeschlossen. Neben Khosla Ventures als Hauptinvestor sind auch Baker Capital, Crunch Fund, Data Collective, Tola Capital und verschiedene Privatinvestoren mit von der Partie. ParStream wurde zu Beginn des Jahres für das Programm des German Silicon Valley Accelerators ausgewählt und wird das frische Kapital für die Produktentwicklung und internationales Wachstum nutzen.

Michael Hummel, Geschäftsführer und Mitgründer von ParStreamMichael Hummel, Geschäftsführer und Mitgründer von ParStream

ParStream wurde 2008 in Köln gegründet und bietet eine Plattformlösung für die Echtzeitanalyse extrem großer Datenmengen – sogenannter "Big Data" – an. "Mit seinem einzigartigen Produktansatz, der Kunden eine sofortige Analyse großer Datenmengen und somit Entscheidungen in Echtzeit ermöglicht, fordert ParStream etablierte Datenbankbetreiber heraus. Es erlaubt den Unternehmen, die Big Data-Problematik wesentlich schneller und zu erheblich niedrigeren Kosten zu lösen – und wir sehen Anwendungsgebiete für diese Technologie in den verschiedensten Industrien", erklärt Shirish Sathaye, Partner bei Khosla Ventures und nun auch Vorstandsmitglied von ParStream.

"Wir sind sehr zufrieden", betont Dirk Kanngiesser, Geschäftsführer des German Silicon Valley Accelerator, "und die Tatsache, dass eine der erfolgreichsten Venture Capital-Gesellschaften aus den USA in eine deutsche GmbH investiert, ist etwas besonderes und belegt die Vorreiterrolle und die ausgezeichnete Performance, die ParStream im Bereich Big Data liefert. Ein derartiges Investment ist für deutsche Start-up-Unternehmen außergewöhnlich und sehr positiv zu bewerten!"

"Unser Programm bietet eine einmalige Möglichkeit für deutsche Technologie-Start-ups"

Für Michael Hummel, Geschäftsführer und Mitgründer von ParStream ist "die Unterstützung durch das GSVA Team und die erfahrenen Mentoren besonders wertvoll, um Wege zum Erfolg aufzuzeigen und entscheidende Ratschläge zu geben. Sie helfen den Start-ups, ein erfolgreiches Unternehmen aufbauen und das benötigte Investment in den USA zu sichern."

"Unser Programm bietet eine einmalige Möglichkeit für deutsche Technologie-Start-ups mitinternationalen Ambitionen", erklärt Oliver Hanisch, verantwortlich für die Organisation des GSVA imSilicon Valley. "Die praxisnahe Unterstützung, die junge Unternehmen von den erfahrenen Mentoren und Serial Entrepreneurs bekommen, erlaubt es ihnen, die Chancen, die der amerikanische Markt und die hiesigen Investoren bieten, zielgerichtet anzugehen."

Deutschen Start-ups aus dem Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) können sich hier online für das GSVA-Programm im Silicon Valley bewerben. Die nächste Bewerbungsfrist endet am 31. August2012. 

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer