<< Themensammlung Amtswege

Gehe zu: News | FAQs

Handelsregister - was ist das?

Unternehmen aller Rechtsformen müssen in das Handelsregister eingetragen werden. Eine Ausnahme bildet der nicht eingetragene Kleingewerbebetrieb und die BGB-Gesellschaft (GbR). 

Das Handelsregister wird bei den Amtsgerichten geführt und dient im Handelsverkehr als Rechtssicherheit. Alle tatsächlichen und rechtlichen Verhältnisse werden hier vollständig dokumentiert. Das Handelsregister wird in zwei Abteilungen geführt:  

Abteilung A: Handelsregister für natürliche Personen und Personengesellschaften (HRA)  

Abteilung B: Handelsregister für juristische Personen (Kapitalgesellschaften) (HRB)

Zur Eintragung in das Handelsregister werden alle Rechtsverhältnisse einer Firma über einen Notar angemeldet, vom Registergericht geprüft, in das Handelsregister übernommen und in der Tagespresse veröffentlicht.

Bedeutung des Handelsregisters

Das Handelsregister ist ein bei den Amtsgerichten geführtes, öffentliches Verzeichnis von Rechtstatsachen auf dem Gebiet des Handelsrechts. Es gibt Auskunft über alle rechtserheblichen Tatsachen, die für einen Geschäftspartner des Kaufmanns wichtig sein können. Hierzu gehören zum Beispiel:

  • Einzelheiten des Betriebs, wie die Firma und den Ort der Hauptniederlassung (§ 29 HGB), der Name des Inhabers beziehungsweise der persönlich haftenden Gesellschafter einer Personengesellschaft, die Haftung des Kommanditisten, das Stammkapital der GmbH, die Erteilung und Entziehung der Prokura (§ 53 HGB), die Eröffnung des Konkurses beziehungsweise die Löschung der Firma.
  • Selbstverständlich sind Änderungen eingetragener Tatsachen ebenfalls eintragungspflichtig, etwa die Änderung der Anschrift der Niederlassung eines Kaufmanns oder die Verlegung des Sitzes der Gesellschaft.
  • Auch die Auflösung und Liquidation einer Gesellschaft muss zur Eintragung in das Handelsregister angemeldet werden ebenso wie die Löschung der Firma. Eröffnete Vergleichsverfahren oder  Insolvenzverfahren über das Vermögen einer Firma werden vom Amtsgericht von Amts wegen ebenfalls eingetragen.  

Das Handelsregister ist öffentlich und bietet deshalb allen Interessierten die Möglichkeit, die eingereichten Schriftstücke gebührenfrei einzusehen (§ 9 Abs.1 HGB).

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer