Fachbeiträge

Identifizierung neuer Franchisenehmer – Durch Eignungstests die richtige Wahl treffen

Die personal total Franchise AG geht neue Wege beim Ausbau ihres Partnernetzwerks: Wie finden wir die richtigen neuen Franchise-Partner? Diese Frage ist für Franchise-Unternehmen aller Branchen entscheidend.

Big-Points

Das bundesweite Personalberatungsnetzwerk personal total geht hier ganz neue Wege: Herzstück des mehrstufigen Auswahlprozesses ist ein speziell entwickeltes Analyseverfahren, bei dem die Selbsteinschätzung von potenziellen neuen Franchise-Nehmern mit denen der erfolgreichsten Partner verglichen wird.

Interessenten, die sich innerhalb des Franchise-Netzwerks personal total selbständig machen wollen, informieren sich zumeist über die Homepage www.personal-total.de über das Geschäftsmodell der Personalberatung. Personal total nutzt dies, um bereits im Internet mit der Auswahl potenzieller neuer Franchise-Nehmer zu beginnen.

Auf der Homepage werden mögliche neue Partner unter der Rubrik „Existenzgründer“ aufgefordert, eine kurze Selbsteinschätzung anhand eines Online-Formulars und einen Lebenslauf an die Zentrale von personal total zu senden. Daraufhin werden passende Kandidaten zu einem Erstinterview sowie einer Infoveranstaltung, bei der es um die Funktionsweise des Franchise-Systems geht, eingeladen. Im folgenden Zweitinterview werden mit den Kandidaten alle Fragen rund um Finanzierung, Standort und Franchise-Vertrag geklärt. Ist der Auswahlprozess bis hier hin für beide Seiten positiv verlaufen, wird der Interessent zu drei Testtagen eingeladen.

Von Sicherheit bis Freizeit – Abfrage von 48 Merkmalen

Während der Testtage lernt der potenzielle neue Franchise-Nehmer nicht nur die tägliche Arbeit der Personalberater in der Praxis kennen, sondern er wird auch einem umfassenden Eignungstest unterzogen. Diese Eignungsdiagnostik wurde von personal total in Kooperation mit dem Münchener geva-institut entwickelt. Das geva-institut ist eine auf berufliche Diagnostik spezialisierte Unternehmensberatung.

Basis der Eignungsdiagnostik ist der Vergleich der Selbsteinschätzung des Kandidaten mit denen einer Best-Practice-Gruppe. Mitglieder dieser Vergleichsgruppe sind die 15 erfolgreichsten Partner des Personalberatungsnetzwerks, gemessen an Umsatz und Rendite. Diese Personalberater wurden aufgefordert, sich in 48 verschiedenen Punkten selbst einzuschätzen. Abgefragt wurde die Beurteilung der Franchise-Nehmer von so unterschiedlichen Merkmalen wie beispielsweise Gesprächsvorbereitung, Sicherheit, Freizeit, Perfektionismus oder Leistungsorientierung.

Erfolgreiche Partner haben übereinstimmende Einschätzungen

Bei der Auswertung des Tests fiel auf, dass die Selbsteinschätzung der personal total-Partner in vielen Punkten in einem übereinstimmenden Bereich lag. Basierend auf den Ergebnissen wurde ein Ideal als Best-Practice-Profil und ein Toleranzbereich mit geringen Abweichungen rund um das Ideal entwickelt. Diesem liegt die These zugrunde, dass erfolgreiche Personalberater häufig gleiche Meinungen und Einschätzungen teilen und diese mitentscheidend für den Erfolg ihres Standorts sind.

Durch den Vergleich des Bewerber-Profils mit dem der Best-Practice-Gruppen können die sogenannten Big Points – das sind die Top-Kriterien mit negativer oder positiver Ausprägung – identifiziert werden. Übereinstimmungen sind dabei ein gutes Indiz für eine erfolgsversprechende Partnerschaft.

Signifikante Abweichungen der Selbsteinschätzung des potenziell neuen Franchise-Nehmers vom Toleranzbereich dienen als Grundlage für ein weiteres strukturiertes Auswahlgespräch. Abweichungen können gezielt hinterfragt werden. Kann ein Kandidat seine Einschätzungen und Beurteilungen der jeweiligen Punkte in dem Gespräch nicht stichhaltig erläutern, wird ihm von einem Engagement bei personal total abgeraten.

Erst nach diesem Gespräch wird entschieden, ob dem Interessenten ein Vorvertrag bei personal total angeboten wird. Dieser Vorvertrag macht den Kandidaten jedoch noch nicht zu einem Franchise-Nehmer – zuerst muss er noch eine sechsmonatige Schulungsphase absolvieren und während dieser Zeit mindestens einen Bewerber erfolgreich vermitteln. Erst danach kann der Franchise-Vertrag unterzeichnet werden.

Seit über einem Jahr wird bei personal total mit der Eignungsdiagnostik gearbeitet. Und der Erfolg gibt dem Unternehmen recht: Alle neuen Partner, die das innovative Auswahlverfahren durchlaufen haben, sind erfolgreich in ihre Selbständigkeit gestartet.

Die Eignungsdiagnostik hilft personal total aber nicht nur die richtigen Partner zu finden, sondern ist auch leicht anwendbar. Potenzielle Franchise-Nehmer können den Eignungstest im Internet ausfüllen. Das spart dem Unternehmen viel Zeit und Geld. Personal total geht mit diesem Auswahlmodell neue Wege und kann auch als Vorbild für andere Franchise-Unternehmen dienen, denn das Prinzip der Partnerauswahl ist leicht auf andere Branchen übertragbar.


Ansprechpartner für die Eignungsdiagnostik bei personal total ist Unternehmensvorstand Armin Betz, Tel.: 089 – 41 41 97 97, E-Mail: a.betz(at)personal-total.de. Weitere Informationen zum Unternehmen gibt es im Internet unter www.personal-total.de.

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!