<< Themensammlung Versicherung

Pensionszusage

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Die Pensionszusage (auch Direktzusage, unmittelbare Versorgungszusage) stellt einen der fünf bAV-Durchführungswege dar und ist der einzige unmittelbare oder direkte Durchführungsweg der betrieblichen Altersversorgung (bAV).

Hier verpflichtet sich der Arbeitgeber zu den vereinbarten Leistungen. Er ist damit Versorgungsträger und verantwortlich für die Erbringung betrieblicher Versorgungsleistungen bei Tod, Berufsunfähigkeit und/ oder Erreichen des Pensionsalters und muss Rückstellungen zur Finanzierung der Betriebsrente bilden.

Zwar unterliegt die Pensionszusage keiner staatlichen Aufsicht. Der Pensions-
Sicherungs-Verein
schützt jedoch einer rückgedeckten Pensionszusage im Falle einer Insolvenz des Unternehmens die Ansprüche der Arbeitnehmer.

Zusagen können als Festzusagen erteilt werden oder dynamisch ausgestaltet sein, indem sie z.B. einen festen Prozentsatz des letzten Gehalts umfassen und damit Karrieren abbilden und Kaufkraftstabilität sichern können.

Im Allgemeinen wird dem Arbeitgeber empfohlen, die mit der Erteilung einer Pensionszusage verbundenen biometrischen und finanziellen Risiken durch den Abschluss einer (kongruenten) Rückdeckungsversicherung aus der Firma auszulagern.

Der Arbeitgeber kann allerdings auch alternative Rückdeckungsmodelle wie zum Beispiel Fonds wählen oder kann mit dem eingesparten Kapital in der Firma arbeiten.

Der Arbeitgeber muss dafür sorgen, dass bei Eintritt eines Leistungsfalles die erforderlichen Mittel zur Verfügung stehen. Im Einkommensteuerrecht ist deshalb geregelt, dass ein bilanzierendes Unternehmen zur Erfüllung des Versorgungsversprechens Jahr für Jahr Rückstellungen nach dem Teilwertverfahren bilden muss.

Da Rückstellungen nur reine Buchposten darstellen, tragen sie nichts zur Sicherstellung der für die Auszahlung der fälligen Leistungen erforderlichen liquiden Mittel bei. Es empfiehlt sich daher, zusätzliche Rückdeckungsversicherungen abzuschließen.

Leistungen aus einer Pensionszusage unterliegen wie alle Betriebsrenten der nachgelagerten Versteuerung.


zurück zur Übersicht >

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer