<< Themensammlung Versicherung

Eindeutigkeit einer Pensionszusage

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Eindeutigkeit und Klarheit sind Anforderungen, die eine Pensionszusage an den GGF erfüllen müssen.

 

Ist eine Pensionszusage nicht klar und eindeutig formuliert, so geht dies zu Lasten des Steuerpflichtigen und kann gegebenfalls dazu führen, dass die Zusage steuerlich nicht anerkannt wird. Das heißt alle leistungsbestimmenden Merkmale wie Leistungsarten, -höhe, Voraussetzungen etc. müssen ausdrücklich geregelt sein. Auch eine mündlich erteilte Versorgungszusage kann dem Klarheitsgebot genügen. In der Praxis sind allerdings schriftliche Versorgungszusagen auch aus Gründen der Klarheit vorzuziehen, denn in der Regel wird schriftlich eindeutiger als mündlich formuliert. Zudem wird der Nachweis über den Inhalt der Versorgungszusage durch die Schriftform wesentlich erleichtert. Vor allem aus diesem Grund verlangt § 6a Abs. 1 Nr. 3 EStG die Schriftform für die steuerliche Anerkennung von Pensionsrückstellungen.


zurück zur Übersicht >

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer