<< Themensammlung Versicherung

09.04.09

Neues Konzept zur Absicherung

Einkommensausfälle besser absichern

Absicherung für Einkommensausfälle durch Krankheit, Unfall und auch Sachschäden bietet IT-Dienstleistern und IT-Freiberuflern neu das IT-Tagegeld. Das klassische Krankentagegeld versichert aber nur krankheitsbedingte Einkommensausfälle. Daher hat die exali GmbH nun das Konzept des IT-Tagegeldes entwickelt, das mehr Ausfallgründe berücksichtigt.

Tagegeld bietet Absicherung für IT-Dienstleister und -Freiberufler bei Einkommensausfällen.

Nicht nur Krankheit, auch Unfälle, Sachschäden und andere Verhinderungsgründe können bei selbständigen IT-Dienstleistern schon in kürzester Zeit zu hohen Einkommensausfällen führen.

Das klassische Krankentagegeld versichert jedoch lediglich krankheitsbedingte Einkommensausfälle.

Völlig unzureichend für IT-Freelancer, befand das Team des Versicherungsportals www.exali.de und entwickelte zur realistischen Einkommenssicherung das IT-Tagegeld. 

Umfassender Schutz

Dieses bietet IT-Dienstleistern umfassenden Schutz gegen (fast) jeden Grund eines Einkommensausfalls.

Ob es dabei um fortlaufende Betriebsausgaben, entgangenen Betriebsgewinn oder eventuell anfallende Schadensminderungskosten bei Sachschäden geht – alle diese Komponenten sind über das IT-Tagegeld auch abgesichert.

Als Betriebsausgaben steuerlich absetzbar

Für Selbständige besonders interessant: Die Beiträge für das IT-Tagegeld sind i.d.R. als Betriebsausgabe steuerlich in vollem Umfang absetzbar.

Bei exali funktioniert die Antragstellung online. Alle „exali-IT-Experten“ werden einheitlich der günstigsten Berufsgruppe zugeordnet – und nicht unterschiedlichen und zum Teil teureren Berufsgruppen, wie sonst für IT-Berufe üblich.

Karenzzeiten von 14, 21, 28 oder 42 Tagen können vereinbart werden. Bei Unfall oder stationärem Krankenhausaufenthalt verkürzt sich die Karenzzeit um 7 Tage.

Ein weiterer Vorteil: Die Absicherung gilt ab Vertragsabschluss, und nicht wie beim Krankentagegeld üblich nach einer Wartezeit von 3 Monaten.

Weltweiter Versicherungsschutz

Der Versicherungsschutz gilt weltweit, die Leistungsdauer beträgt 24 Monate, versichert wird bis zum 65. Lebensjahr und der Versicherer verzichtet auf sein generelles Kündigungsrecht im Schadenfall. Der Vertrag kann vom Versicherer nicht wegen eines oder mehrerer Schadenfälle gekündigt werden.

Das IT-Tagegeld kann alternativ oder zusätzlich zur Aufstockung des gesetzlichen Wahltarifes oder der privaten Krankentagegeldabsicherung abgeschlossen werden.

Ob gesetzlich oder privat krankenversichert, spielt dabei keine Rolle.

Mehr Informationen unter www.exali.de

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer