Industrieauktionen als Chance für günstigen Maschinenerwerb

Früher, als es noch keine Auktionen im Internet gab, war es fast alternativlos, nagelneue Produkte zur UVP respektive zum Neupreis zu erwerben. Mittlerweile hat sich dieses Bild jedoch nicht nur im Konsumsegment, sondern auch im industriellen bzw. maschinellen Bereich gewandelt. Groß angelegte Auktionen bieten Käufern oft die Chance, überdurchschnittlich gut gepflegte und teils sogar neuwertige Maschinen günstig zu kaufen – das rentiert sich insbesondere für junge Handwerksbetriebe.

Maschinen werden nach Werkstattauflösung in Industrieauktion verkauft

Maschinen im industriellen Bereich kosten in der Anschaffung hohe fünf- oder sogar sechsstellige Beträge, sodass sich ein Gebrauchtkauf lohnt. Bildquelle: pashminu / pixabay.com
Mann bedient das Tastenfeld einer industriellen Maschine.

Junge Handwerksbetriebe haben es zum Start ihrer Tätigkeit oft nicht einfach. Neben vielen organisatorischen Aufgaben gilt es vor allem, zeitnah den Betrieb mit dem entsprechenden Inventar auszustatten, um Aufträge fachgerecht und zeitnah erledigen zu können.

Dabei müssen für die Anschaffung hochwertiger Maschinen für die Holz- und Metallbearbeitung normalerweise hohe Summen im fünf- bis sechsstelligen Bereich investiert werden. Dass sich das nicht jeder Betrieb leisten kann – gerade, wenn er keinen Kredit erhält - hat die Surplex GmbH mit Sitz in Düsseldorf schon früh erkannt. Sie führt tagtäglich Auktionen für gebrauchte Maschinen durch und hat sich zu einem echten Big Player in der Branche gemausert.

Werkstattauflösungen sind dennoch immer ein heikles Thema, denn häufig finden sie am Ende eines langen Leidensweges statt, der schließlich zur Insolvenz eines Unternehmens geführt hat. Das ist für junge Betriebe allerdings die Chance, unter anderem Großmaschinen, eine Werkbank und Werkzeug für einen Bruchteil des Neupreises zu erstehen. Folglich wechseln tagtäglich auf surplex.com Maschinen wie CNC-Fäsen, Drehbanken und Drechselbanken den Besitzer.

Düsseldorfer Surplex GmbH unterstützt sowohl Ver- als auch Ankäufer

Was die Surplex GmbH in ihrem geschäftlichen Konzept so besonders macht und von anderen Unternehmen in dieser Branche abhebt, ist die Tatsache, dass sie einen Full-Service sowohl beim Ankauf, als auch beim Verkauf bietet. Meist beginnt alles mit einem persönlichen und auf Augenhöhe stattfindenden Gespräch zwischen dem Chef der aufzulösenden Werkstatt und einem in der Branche erfahrenen Surplex-Mitarbeiter.

Ist das Werkstattinventar gesichtet, geht Surplex im zweiten Schritt dazu über, Wertgutachten zu erstellen und den möglichen Verkaufspreis anhand von anderen Verkäufen zu ermitteln. Im Anschluss fokussieren sich die Düsseldorfer für den Verkäufer auf die Erlösoptimierung, indem sie die Auktion starten und für ein internationales Publikum zugänglich machen.

Käufer schätzen hingegen an den Auktionen nicht nur die schon erwähnten, niedrigen Preise, sondern auch, dass sie mehrere Geräte an nur einem Standort erwerben können, sich diese bereits in der Praxis bewährt haben und die Gründung damit leichter fällt. 

Weg zur Nummer eins in Europa führte Surplex durch Höhen und Tiefen

Um die Marke und das Angebot bekannter zu machen, war Surplex schon auf zahlreichen Messen präsent – hier ein Bild aus dem Jahr 2007. Bildquelle: surplex.com
Mitarbeiter an dem Messestand von Surplex.

Abgesehen davon kümmert sich Surplex für die Käufer auch um weitere Modalitäten wie die Demontage, den Export und die Ausstellung notwendiger Zollpapiere. Der Käufer muss letztlich also nur den Transport beauftragen und erlebt dadurch in Verbindung mit dem Kauf ein Höchstmaß an Kundenservice und Komfort.

In Anbetracht der genannten Fakten verwundert der heutige Erfolg der Surplex GmbH, die vergangenes Jahr 55.000 Assets in mehr als 400 Auktionen an den Mann brachte und mittlerweile mehr als 200 Mitarbeiter beschäftigt, niemanden mehr.

Trotzdem musste das schon 1999 gegründete und seit 2009 als GmbH existierende Unternehmen insbesondere im Rahmen der auf Capital thematisierten Dotcom-Krise und der anschließenden Konsolidierung von Michael Werker und Uli Stalter viele Höhen und Tiefen durchlaufen. An deren Ende hat sich nun aber aller Aufwand endgültig ausgezahlt. 

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!