<< Themensammlung Förderung

Programm für Existenzgründung und Mittelstand

Kurzbeschreibung

Das Land Hamburg unterstützt mit seinem Programm für Existenzgründer und Mittelstand Gründer und Unternehmen mit Zuschüssen für kreditfinanzierte betriebliche Investitionen. Die Zuschüsse haben ein Volumen von 15 Prozent der Kreditsumme, max. jedoch 25.000 Euro. 

Gefördert werden

  • Existenzgründer
  • Kleine und mittlere Unternehmen gemäß KMU-Kriterien

Fördergebiet

Hamburg

Förderart

Zuschuss

Die Unterstützung erfolgt als Zuschuss und deckt bis zu 100 Prozent der förderfähigen Kosten, jedoch max. 50.000 Euro, in Einzelfällen ist eine weitere Anschlussförderung mit einem Betrag bis zu 50.000 Euro möglich. Die Gesamtkosten der Investition dürfen jedoch 1,2 Mio. Euro nicht überschreiten.

Unterstützt werden:
  • Existenzgründungen
  • Existenzsicherungen
  • Betriebserweiterungen
  • Verlagerungen
  • Errichtung von Betrieben

Antragsvoraussetzungen

Die Finanzierung des Investitionsvorhabens muss mit einem nichtöffentlichen Kredit einer Bank oder Sparkasse erfolgen. Ausnahme sind Kredite der KfW, die aus bankeigenen Mitteln erbracht werden. Der Ort der Investition muss Hamburg sein.

Das Unternehmen muss von Beginn der Fördermaßnahme an mind. fünf Jahre in Hamburg bleiben. Gründungen müssen eine nachhaltig wirtschaftlich positive Prognose haben.

Anträge können jederzeit hier gestellt werden

Bürgschaftsgemeinschaft Hamburg GmbH
Habichtstraße 41
22305 Hamburg
Tel. (0 40) 61 17 00-0
Fax (0 40) 61 17 00-99
E-Mail:

www.bg-hamburg.de



zurück

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer