<< Themensammlung Förderung

Existenzgründungsberatung Handwerk durch die BWHM

Kurzbeschreibung

Das Land Baden-Württemberg (BaWü) fördert die Beratung von Existenzgründern, die beabsichtigen, ein Unternehmen im Bereich des Handwerks zu gründen, in ein bestehendes einsteigen oder ein bestehendes Unternehmen übernehmen wollen. Die von der Unternehmensberatung Handwerk durchgeführte Gründerberatung wird vom Land anteilig bezuschusst und umfasst bis zu fünf Beratertage. 

Gefördert werden

Existenzgründer, die ein Unternehmen gründen, in ein bestehendes einsteigen oder ein bestehendes Unternehmen gemäß KMU-Definition der Europäischen Union (EU) übernehmen wollen.

Fördergebiet

Baden-Württemberg

Förderart

Zuschuss

Förderbereich

Handwerk

Bis zu fünf Beratertage - die Kosten pro Tag können bis zu 740 Euro, bei einem Eigenanteil von 150 Euro, betragen. Falls nur zwei Beratertage angesetzt sind, reduziert sich der Eigenkostenanteil auf einmalige 150 Euro.

Antragsberechtigt sind

Natürliche Personen, die ein Unternehmen gründen, sich an einem Unternehmen beteiligen oder ein bestehendes Unternehmen übernehmen wollen.

Antragsvoraussetzungen

Der Sitz des Unternehmens muss in BaWü liegen. Der Antrag zur Förderung muss vor Beginn der Beratung gestellt werden.

Zu Beginn der Beratung darf keine tragfähige Vollexistenz durch Selbstständigkeit bestehen. Ausnahmen (gelten bis einschl. zwölf Monate nach dem Gründungsdatum):
  • Die Vollexistenz ist noch nicht gesichert.
  • Bei der Firma handelt es sich um ein Kleinst-Unternehmen gemäß KMU-Definition.
  • Die Beratung bezieht sich auf die Erstellung, Konkretisierung und Evaluierung des Businessplans.ts

Anträge können jederzeit hier gestellt werden

Beratungs- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft für Handwerk und Mittelstand GmbH (BWHM)
Heilbronner Straße 43
70191 Stuttgart
Tel. (07 11) 26 37 09-1 52
Fax (07 11) 26 37 09-2 52
E-Mail:

www.handwerk-bw.de



zurück

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer