<< Themensammlung Netzwertig

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

Die eigene Cloud im Kasten: Protonet erreicht Crowdfundingziel in 48 Minuten

Das Hamburger Startup Protonet hat eine Crowdfinanzierungsrunde für seine Mini-Cloudinfrastruktur in Rekordzeit abgeschlossen. Superchic wäre es – aber nicht gerade billig.

Das Rechenzentrum fürs Büro muss nicht in scheinbar unüberschaubar verdrahteten Server-Schränken untergebracht sein. Es kann eine modische Box sein, die man wie einen Zentraldrucker einfach auf den Schreibtisch stellt. Fertig ist die eigene Cloud – und eigentlich noch mehr als das. Wenn man so will, umfasst Protonet ein ganzes Rechenzentrum und große Teile der IT-Infrastruktur eines kleinen bis mittleren Unternehmens. Eine Box ersetzt Server, Datenspeicher, Cloudsystem und Groupware. Alles in einer kleinen, orangen Kiste.

Vier Jahre sollen die Hamburger an der  Protonet-Box  gearbeitet haben. In dieser Woche ging man dann schließlich an den Start und versuchte, sich das notwendige Kapital über Crowdinvesting heranzuholen. Die Geldgeber müssen von der Idee überzeugt gewesen sein und wie gebannt auf den Startschuss gewartet haben: Nach nur  48 Minuten  auf  Seedmatch  übertrafen die Hamburger ihr Finanzierungsziel in Höhe von 50.000 Euro um das vierfache. Bei 200.000 Euro war die maximale Obergrenze von Seedmatch erreicht. Das Geld soll den Hamburgern reichen, um die Box in Produktion zu geben.

Weiterlesen bei neuerdings.com

Frau überlegt beim Schreiben
Diese Regeln und Formulierungen helfen

Weiterlesen

Roter Hintergrund Mann mit Smarthone in der Hand
So geht's

Weiterlesen

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!