<< Themensammlung Netzwertig

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

10.03.08

Zwölf Dienste, die Internetnutzer produktiver und effizienter machen

ToolboxIn den vergangenen zwölf Monaten haben wir eine ganz Reihe von nützlichen Webanwendungen vorgestellt, die einen produktiver und effizienter machen. Viele von euch mögen handliche Listen, deshalb habe ich ausgewählte Tools auf einen Blick zusammengestellt. Alle genannten Dienste erfüllen ihre jeweiligen Leistungsversprechen und helfen dabei, Tätigkeiten schnell und erfolgreich online zu erledigen und damit Zeit und Ressourcen zu sparen. Habt ihr passende Ergänzungen, hinterlasst gerne einen Kommentar.

Picnik1. Bildbearbeitung: Picnik

Für eine grundlegende Bildbearbeitung ist schon lange keine teure Desktop-Software mehr notwendig. Picnik bietet zahlreiche praktische Funktionen, um Fotos und Bilder zu bearbeiten, und kostet in der werbefinanzierten Version keinen Cent. Nutzer von Flickr kennen Picnik, dort ist der Dienst seit einiger Zeit integriert. Alternativen: FotoFlexer, Pixenate.

Google Text &amp; Tabellen2. Office: Google Text & Tabellen

Google bietet mit Text & Tabellen (englischer Name Google Docs) ein kostenloses und taugliches Online-Office-Paket, mit dem sich neben Word-, Excel- und PowerPoint-Dateien auch viele andere Formate erstellen, hochladen, bearbeiten und speichern lassen. Alternativen: Zoho, Live Documents (geschlossene Beta).

Netvouz3. Social Bookmarking: Netvouz

Netvouz ist ein eher unbekannter, aber sehr leistungsfähiger Social-Bookmarking-Dienst, der neben dem Vergeben von Tags zusätzlich das Erstellen von Ordnern und Ordnerstrukturen ermöglicht und damit den Umstieg vom altmodischen browserbasierten Bookmarking auf eine Onlinelösung besonders leicht macht. Netvouz gehört seit einigen Monaten zu den von mir täglich genutzten Webservices. Lest mehr im zweinull.cc-Review . Alternativen: Mister Wong, del.icio.us.

Drop.io4. Hosting von Dateien: Drop.io

Das Angebot an kostenlosen Diensten, die User Daten im Netz ablegen und zum Download bereitstellen lassen, ist enorm und äußerst unübersichtlich. Einen besonders einfachen und leicht zu bedienenden Service stellt Drop.io dar, der in der Gratis-Version zwar nur 100 MB Speicherplatz bietet, Nutzer dafür aber von der bei derartigen Diensten üblichen Werbeflut verschont und dadurch selbst im beruflichen Kontext Anwendung finden kann. Lest mehr im zweinull.cc-Review. Eine Liste mit Alternativen gibt es hier.

Xobni5. E-Mail-Management: Xobni

Xobni ist ein beeindruckendes Outlook-Plugin, das die Handhabung von Mails und Kontakten stark vereinfacht und die Arbeit mit Microsofts E-Mail-Programm erheblich effizienter macht. Der Dienst ist derzeit in der geschlossenen Beta-Phase. Wer eine von fünf Einladungen möchte, hinterlässt einen Kommentar. Lest mehr über Xobni im zweinull.cc-Review. Alternative: Lookeen.

Google Kalender6. Kalender: Google Kalender

Ähnlich wie Google Text & Tabellen gehört Googles Kalender zu den populärsten Produkten des kalifornischen Internetriesen. Besonders hervorzuheben sind die zahlreichen Integrationsmöglichkeiten des Google Kalenders mit anderen Webapplikationen. Nutzer von Mozillas E-Mail-Programm Thunderbird können Dank Lightning und einem Plugin ihre Google Kalender komfortabel über Thunderbird abrufen und synchronisieren. Auch für Outlook-Freunde gibt es ein Tool zur Synchronisierung des Outlook-Kalenders mit dem von Google.

YouConvertIt7. Dateien konvertieren: YouConvertIt

Mit YouConvertIt lassen sich unzählige Dateiformate aus den Bereichen Audio, Video, Bild sowie Textverwaltung kostenlos in andere Formate umwandeln. Lest mehr im zweinull.cc-Review. Alternative (für Videokonvertierung): Videohamster.

Bugmenot.com8. Registrierungsprozess umgehen: Bugmenot.com

Viele Seiten im Social Web erfordern eine kostenlose, aber zeitraubende Registrierung, um vollen Zugang zu erhalten. Bugmenot.com schafft Abhilfe und ermöglicht es, nach von anderen Nutzern eingetragenen Zugangsdaten zu suchen. Lest mehr im zweinull.cc-Review.

Yahoo Pipes9. RSS-Feeds filtern und anpassen: Yahoo Pipes

RSS-Feeds sind das ideale Mittel, um Inhalte aus Dutzenden, ja Hunderten von Nachrichtenquellen und Blogs zu beziehen, ohne dabei den Überblick zu verlieren. Mit Yahoo Pipes lassen sich Feeds auf verschiedenste Weise filtern, zusammenführen und an die eigenen Wünsche anpassen. Lest mehr im zweinull.cc-Review. Eine Liste mit Alternativen gibt es hier .

PDF Hammer10. PDF-Dateien bearbeiten: PDF Hammer

Manchmal ist es notwendig, Seiten aus einem PDF-Dokument zu entfernen oder die Reihenfolge zu verändern. Wer wie die meisten Computernutzer lediglich den Adobe Reader installiert hat, kann dies nicht. PDF Hammer ist die Lösung. User können ein Dokument hochladen und anschließend Seiten löschen oder an einer anderen Stelle platzieren. Auch das Zusammenführen von zwei Dateien ist möglich.

Slopsbox11. Wegwerf-E-Mail-Adressen: Slopsbox

Manchmal lässt es sich nicht vermeiden, bei einer Website ein Benutzerkonto anzulegen oder seine E-Mail-Adresse auf einer Seite einzutragen. Für diese Fälle hat Pirate Bay kürzlich mit Slopsbox einen sehr guten und komfortablen Dienst zur Erstellung von Wegwerf-E-Mail-Adressen gestartet. Lest mehr im zweinull.cc-Review . Alternativen: emaildienst.de, temporaryinbox.com

Remember The Milk12. ToDo-Liste: Remember The Milk

Nicht jeder nutzt sie, aber manche Menschen sind regelrecht abhängig von ihren ToDo-Listen. Remember The Milk möchte genau diese Leute ansprechen und stellt ihnen fortgeschrittene Möglichkeiten zur Erstellung, Verwaltung und Aktualisierung von ToDo-Listen zur Verfügung, die sich auch mobil synchronisieren, im Google Kalender und in Google Mail integrieren sowie offline aufrufen lassen. Eine extrem minimalistische, abgespeckte Alternative ist WorkHack.

Bildmaterial via iconfinder.net

Dieser Beitrag wurde ursprünglich im Blog zweinull.cc veröffentlicht. Im Mai 2008 wurden zweinull.cc und netzwertig.com zusammengeführt.

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer