<< Themensammlung Netzwertig

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

29.11.07

Presseclipping 2.0 mit Google News, blogato und Yahoo Pipes

Presseclipping 2.0Informiert zu sein, ist wichtig. Egal ob man Unternehmer (online wie offline), Presse- bzw. Marketingverantwortlicher, Journalist, Blogger oder einfach nur ein am Tagesgeschehen interessierter Bürger ist – NICHT zu wissen, was es Neues zum individuellen Fach- bzw. Spezialgebiet gibt, kann man sich heute kaum noch leisten. Das Netz bietet verschiedene Wege, um schnell und effizient relevante, notwendige und schwer auffindbare Informationen auf dem goldenen Teller serviert zu bekommen. Presseclipping 2.0 sozusagen. Im Folgenden möchte ich kurz vorstellen, welches perfekte Trio Google News, blogato und Yahoo Pipes abgeben und wie mit einer Kombination dieser Dienste eine aktive und umständliche Beschaffung themenspezifischer Meldungen für immer der Vergangenheit angehört. Google News dürfte jedem ein Begriff sein. Auch bekannt ist die dort integrierte Funktion Google Alerts, mit der man sich per Mail eine Zusammenfassung aller Meldungen schicken lassen kann, die ein bestimmtes Schlagwort enthalten. Das ist nett, aber noch nicht perfekt, da es nur zu weiteren Mails führt, die den Posteingang verstopfen. Zudem erfordern verwaltbare Alerts eine Registrierung und man erhält zwar den Überblick über das, was ausgewiesene Onlinezeitungen und -magazine berichten, aber Blogs bleiben außen vor. Dabei werden gerade zukünftige Trends, Probleme und Entwicklungen häufig zuerst in Blogs diskutiert. Was man also benötigt, ist eine Möglichkeit, um sich relevante Zeitungsartikel (via Google News) sowie Blogbeiträge mit den enthaltenen Schlagworten kombiniert anzeigen zu lassen, möglichst ohne den Einsatz von E-Mail.

Google News

RSS-Feeds sind die Lösung. Statt auf Google Alerts zu setzen, nutzt man den RSS-Feed von Google News, der zu jedem Suchbegriff angeboten wird. Der Link zum RSS-Feed befindet sich links von den Suchergebnissen (wie hier beim Suchbegriff "Web 2.0"). Jedes Mal, wenn Google News das entsprechende Schlagwort in einem Artikel aufspürt, wird der Feed mit dem jeweiligen Link aktualisiert. Um sich auf die gleiche Art und Weise über wichtige Artikel in der Blogsphäre zu informieren, bietet sich blogato an, die Blogsuchmaschine, die ich hier vor einigen Tagen vorgestellt habe. Blogato liefert zu jedem gesuchten Begriff das kleine, orangene RSS-Logo, hinter dem sich der dazugehörige Feed verbirgt. Auf die gleiche Weise macht das auch Technorati.

blogato

Angenommen, man möchte Artikel zu fünf verschiedenen Schlagworten verfolgen, dann verfügt man jetzt über jeweils fünf RSS-Feeds von Google News und blogato. Diese kann man entweder direkt in den RSS-Reader seiner Wahl importieren oder mit Yahoo Pipes noch weiter filtern und handlich zu einem einzigen Feed verpacken. Yahoo Pipes ist kein neuer, aber ein recht wenig beachteter, kostenloser, englischsprachiger Service von Yahoo, um Feeds zu filtern und zu aggregieren. Nach der Anmeldung und einem Klick auf "Create a pipe" wird man zu einer fast futuristisch anmutenden AJAX-Oberfläche befördert, auf der man nun beliebig viele Feeds importieren, filtern und als einen handlichen RSS-Feed ausgeben kann. Die Bedienung mag anfangs kompliziert erscheinen, ist aber eigentlich ganz einfach.

Hier ein paar grundlegende Funktionen: Mit einem Klick auf "Sources" > erscheint der Punkt "Fetch Feeds", den man mit gedrücktem Mauszeiger in die blaukarierte Arbeitsfläche zieht. In dem sich öffnenden Fenster wählt man den oder die Feeds, aus dem/denen die Inhalte bezogen werden sollen (also beispielsweise die erwähnten fünf Feeds von Google News und blogato). Unter dem Menüpunkt "Operators" befindet sich der Befehl "Sort". Zieht man diesen in die Arbeitsfläche, kann man im folgenden Fenster "Sort by" "item.pubDate" (sortieren nach Veröffentlichungsdatum) und "descending" (chronologisch absteigend) wählen. Ebenfalls im Bereich "Operators" existiert der nützliche Filter "Unique", der Dublikate entfernt (manchmal befinden sich in einem Artikel verschiedene der gesuchten Schlagworte, weshalb die Quelle in mehreren der originalen Feeds aufgeführt wird). Diesen zieht man mit gedrückter Maustaste in den Arbeitsbereich und wählt dann "item.title". Dadurch werden Artikel mit identischer Überschrift eliminiert.

Yahoo Pipes

Ist dies erledigt, folgt die große Erleuchtung: Man verbindet die einzelnen Fenster, indem man mit auf den kleinen Kreis unterhalb klickt und mit gedrückter Maustaste die dargestellte Leitung/Röhre (= Pipe) zum Kreis oberhalb des nächsten Fensters verbindet. Von "Fetch Feed" zu "Sort", von "Sort" zu "Unique". Mit "Save" speichert man das Projekt, mit "Run Pipe" erstellt man den finalen Feed. Anschließend erhält man unter "More options" und "Get as RSS" den entgültigen RSS-Feed, den man dann in seinen RSS-Reader importieren kann.

Yahoo Pipes bietet viele weitere Funktionen und Filter, die ich selbst noch nie genutzt habe. Die Anzahl dort integrierbarer Feeds scheint nicht begrenzt zu sein, d.h., ihr könnt damit zahlreiche Schlagworte via Google News und blogato überwachen. Natürlich ist es möglich, auch Feeds seiner bevorzugten Blogs hinzuzufügen oder verschiedene Pipes anzulegen, z.B. eine für alle Google-News-Feeds und einen für alle Blog-Feeds. Mit Hilfe dieses Verfahrens könnt ihr im Prinzip alle relevanten Newsquellen im Internet komfortabel und abgesehen von der einmaligen Einrichtung ohne zeitlichen Aufwand im Auge behalten und erhaltet einen entscheidenden Informationsvorsprung.

Update: Wo wir gerade beim Thema Feeds sind – Marcel Weiß gibt bei neunetz nützliche Tipps zur effizienten Verwaltung von RSS-Feeds.

 

Dieser Beitrag wurde ursprünglich im Blog zweinull.cc veröffentlicht. Im Mai 2008 wurden zweinull.cc und netzwertig.com zusammengeführt.

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer