<< Themensammlung Netzwertig

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

04.12.07

Elite-Community Cyre Club: Konkurrenz für schwarzekarte? Eher ein Pendant!

Cyre Clubschwarzekarte, das geschlossene soziale Netzwerk mit Fokus auf Lifestyle für "Menschen mit einer breiten Basis an Gemeinsamkeiten wie Bildung sowie private und berufliche Interessen" bekommt mit Cyre Club ein Pendant. Ich nenne es nicht Konkurrenz, da trotz eines ähnlichen Prinzips ganz offensichtlich unterschiedliche Altersgruppen angesprochen werden sollen. Cyre Club bezeichnet sich als erster "elitärer Internet Club im deutschsprachigen Raum" und richtet sich der Aufmachung nach zu urteilen an reifere Internetnutzer, die auf einen längeren, erfolgreichen Werdegang zurückblicken können. Gemeinsam ist sowohl Cyre Club als auch schwarzekarte, dass es sich um geschlossene Communities handelt, bei denen man sich nicht ohne Weiteres registrieren kann. Zu schwarzekarte erhält nur Zugang, wer von einem bestehenden Mitglied eingeladen wird. Dieses System scheint nicht schlecht zu funktionieren, immerhin erzielt die Plattform laut IVW monatlich mehr als eine Million Visits. Der neu gestartete Cyre Club setzt dagegen auf eine Art Onlinebewerbung, bei der man sich und seine Persönlichkeit ausführlich darstellen muss. Anschließend wird geprüft, ob man den Anforderungen der Community gerecht wird. Zu den Kriterien für eine Aufnahme gehört, dass Bewerber sich gesellschaftlich etabliert haben müssen. Als Beispiele werden hochrangige Ärzte, Führungspersonen aus der Wirtschaft, Professoren, Musiker, Künstler und andere Kreative aufgeführt. Zudem muss man ein "breitgefächertes Bildungsniveau" vorweisen.

Es scheint, als würden sich beide Seiten ideal ergänzen: schwarzekarte zielt auf Lifestyle-orientierte und Champagner spritzende Twens ab, während Cyre Club denen eine virtuelle Heimat geben will, die trotz oder neben der wilden Konsum- und Partyzeit im Leben etwas erreicht haben und ein stillvolles und anspruchsvolles soziales Netzwerk suchen. Zumindest sind dies die Bilder, die beide Seiten nach außen abgeben. Was tatsächlich im jeweiligen Mitgliederbereich passiert, weiß ich nicht.

Für eine Plattform wie Cyre Club besteht in Deutschland zweifellos ein Markt. Nicht jeder, der zur "Elite" gehört oder sich zu dieser zählt, wird sich im US-amerikanisch geprägten ASMALLWORLD , der bekanntesten geschlossenen Jetset-Community, wohlfühlen. Am Ende hängt alles davon ab, ob Cyre Club sich bei der umworbenen Elite als relevantes Angebot glaubhaft positionieren kann und wie gut die Kontakte der Betreiberfirma "Amicitia Media Ltd" in die entsprechenden Kreise sind. Man weist zwar darauf hin, dass hinter der Gesellschaft vermögende deutsche und englische Investoren aus der Wirtschaft und Forschung stehen, aber von leere Ankündigungen und Behauptungen gibt es zu viele im Netz, als das man dies sofort für bare Münze nehmen sollte.

Dieser Beitrag wurde ursprünglich im Blog zweinull.cc veröffentlicht. Im Mai 2008 wurden zweinull.cc und netzwertig.com zusammengeführt.

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer