<< Themensammlung Netzwertig

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

04.03.10

ZEEZEE: Musikdienst für Chart-Liebhaber

ZEEZEE ist ein neuer Download-Dienst für Freunde von Chart-Musik, der einen Weg gefunden haben will, auch ohne Label-Verträge nicht gegen geltendes Recht zu verstoßen.

ZEEZEEEin Musikstartup zu gründen und Verträge mit Plattenfirmen und Verwertungsgesellschaften abzuschließen, ist ein aufwendiges und kostspieliges Unterfangen. Entsprechend hoch ist die Kreativität einiger Anbieter, legale Streaming- oder gar Downloadservices anzubieten, ohne sich dabei an einen Verhandlungstisch mit der Musikindustrie setzen zu müssen.

ZEEZEE, ein Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen, geht mit seinem neuen, gleichnamigen Dienst diesen zu Beginn kostengünstigeren, aber gleichzeitig juristisch unsichereren Weg: Bei ZEEZEE können sich Nutzer nach einer Anmeldung aktuelle Chart-Songs und Alben zum Download "wünschen". ZEEZEE durchsucht anschließend eine Reihe von Internetradios, von denen es den jeweiligen Titel aufnimmt und danach auf ZEEZEE zum direkten Herunterladen anbietet.

Der Dienst pocht in seiner FAQ darauf, mit diesem Vorgehen nicht gegen das Urheberrecht zu verstoßen. So wird auf die pauschal erhobene Urheberrechtsabgabe auf Endgeräte verwiesen sowie auf die Tatsache, dass man sich bei öffentlichen Internetradios bediene, die ihrerseits Gebühren an die Verwertungsgesellschaften abführen. Ob diese Argumentation juristisch wasserdicht ist und die Labels von Klagen abhalten wird, bleibt abzuwarten.

ZEEZEE

ZEEZEE bietet einen kostenlosen Zugang, der das Herunterladen einer wöchentlich aktualisierten Top-20-Hitliste erlaubt. Die MP3-Dateien haben eine Minimum-Bitrate von 128 Kbps, bei meinen zwei Test-Downloads landeten Dateien ungefähr eine Stunde nach meinem "Wunsch" in recht guter Tonqualität und mit 192 Kbps auf meiner Festplatte. ZEEZEE bietet zudem zwei kostenpflichtige Versionen an, und um Nutzer zu zahlenden Mitgliedern zu konvertieren, setzt es auf das etwas unkonventionelle Verfahren, die Konten von Gratis-Mitgliedern nach sechs Monaten zu löschen.

Für 4,49 Euro bzw. 6,99 Euro monatlich gibt es mit unterschiedlicher Vertragslaufzeit Top-100-Charts, redaktionelle gepflegte Alben-Neuvorstellungen sowie eine Musik-Auswahl nach Genres zum Downloaden.

ZEEZEE ist sicherlich nichts für versierte Internetnutzer mit einem vielseitigen Musikgeschmack abseits des Mainstreams. Der gesamte Prozess vom Anmelden bis hin zum Herunterladen von Titeln ist jedoch derartig simpel gestaltet, dass das Angebot für weniger erfahrene User mit einem Faible für Charthits durchaus attraktiv sein könnte - wenn es denn die nächsten Monate überlebt.

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer