<< Themensammlung Netzwertig

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

16.03.09

Totgeburt: Social Network Bebo startet deutschsprachige Version

AOL startet unter anderem eine deutschsprachige Version seines Social Networks Bebo. Mit wenig Erfolgsaussichten.

Das von AOL im März 2008 für überteuerte 850 Millionen Dollar übernommene Social Network Bebo steht ab sofort auch in einer deutschen Version zur Verfügung. Gleichzeitig wurden Versionen in Frankreich, Spanien, Italien und den Niederlanden gestartet.

Bebo, das besonders im UK stark vertreten ist, hat laut Aussage von Eigentümer AOL 22 Millionen Mitglieder. Bebo hat erst vor wenigen Wochen den Schwerpunkt der Möglichkeiten für Nutzeraktivitäten auf Lifestreaming gelegt .

Eine eingedeutschte Version dürfte dem Social Network in der aktuellen Lage kaum auf die Sprünge helfen. Es gibt keinen Grund für Nutzer der Stammhirsche studiVZ und wer-kennt-wen.de zum AOL-Netzwerk Bebo zu wechseln. Für alle, die mehr Social Networking erwarten als nur deutsche Freunde und spartanische Funktionen, gibt es Facebook, das langsam auch in Deutschland an Fahrt gewinnt.

Fazit: In der aktuellen Marktsituation sehe ich keine Nische für Bebo, weil dieses kein attraktives Alleinstellungsmerkmal anbietet.

Die "Weltempfänger" genannte Lifestreaming-Funktion, mit welcher sich Inhalte verteilen und konsumieren lassen sollen, wird allein nicht reichen. Zu den deutschen Partnern zählt unter Anderem das Videoportal Clipfish.

Interessantes Detail am Rande: Die deutschsprachige Version wird ebenfalls für Schweizer (und wohl auch für Österreicher) auf Deutsch und mit deutscher Flagge in der Auswahl unten rechts dargestellt.

Gibt es unter unseren Lesern Bebo-Nutzer? Wenn ja, was findet Ihr an Bebo gut und erwähnenswert?

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer