<< Themensammlung Netzwertig

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

11.03.07

SonntagsBlick mit Audio-Slideshow

Sonntagsblick Adolf Ogi

Kaum mache ich dem Ringier-Verlag Vorschläge , erreichen mich Vorschläge aus dem Ringier-Verlag. Folgendes Mail erhielt ich in der Nacht auf Sonntag aus der SonntagsBlick-Redaktion:

Geschätzter Blogger Grob

Gerne mache ich auf ein neues Feature in Form einer Audio-SlideShow auf www.sonntagsblick.ch aufmerksam. Was von den USA via die nordischen Länder langsam auch seine Verbreitung auf dem alten Kontinent findet, wird meines Wissens in der Schweiz zum ersten Mal auf einer Online-Ausgabe einer Zeitung angeboten.

Anklicken, zurücklehnen und entspannt zuhören und -schauen, wie Alt-Bundesrat Ogi in Liberia für Sport wirbt.

Über kritische Anmerkungen oder Kommentare auf medienlese.com würden wir uns freuen. Geplant ist, dass wir jede Woche eine Audio-SlideShow anbieten werden.

Freundliche Grüsse

Zuerstmal herzlichen Dank, dass ich im Ringier-Verlag geschätzt werde - das habe ich mir nun wirklich nicht erträumt. Aber schauen wir uns das doch mal an:

Sonntagsblick Liberia

1. Minus

Es ist zwar verlinkbar, aber nicht einfach: Der die Slideshow direkt startende Link Sonntagsblick Adolf Ogi hab ich nach kurzem Suchen gefunden, aber angeboten wird der nirgends. Was stellt Ihr Euch denn vor, soll man die Startseite verlinken? Das ist etwa so genau, wie jemandem, der das Landesmuseum sucht, zu sagen, es stehe in Zürich und anzunehmen, er werde es dann schon sehen, wenn er aus dem Bahnhof läuft. Am Titel des Produkts könnte man noch etwas rumstudieren. Es könnte ja sein, dass dem einen oder anderen Leser des SonntagsBlicks weder die Wörter Audio noch Slideshow besonders geläufig sind. Beim Wort Slideshow fühlt er sich vielleicht höchstens unangenehm an Power-Point-Präsentationen seines Chefs erinnert.

2. Plus

Die Audioqualität ist gut, weil auch aufwändig gemacht, die Bilder grossartig (Thomas Kern, Keystone). Das nun offenbar wieder lebensfrohe Liberia und der dauerbegeisterte und dauerengagierte Adolf Ogi sind natürlich eine hervorragende Wahl für eine erste Ausgabe - wollen wir dann mal sehen, wie das an einem Regentag mit einem spröden Politiker in einem langweiligen Schweizer Vorort funktioniert. Serviert wird das Produkt wie ein guter Videobeitrag - man ist fast etwas irritiert, dass die Bilder stehen bleiben und nicht laufen. Interessiert man sich nur für die Bilder, können auch nur die angeschaut werden. Ob ich mir so eine Slideshow jede Woche ansehen würde? Wahrscheinlich nicht. Aber wenn mich das Thema interessiert - ja klar! Es ist jedenfalls definitiv ein Zusatznutzen, für den es sich lohnt, sonntagsblick.ch zu besuchen. Das in Buchstaben gefasste Gespräch zwischen Adolf Ogi und Johannes von Dohnányi ist auch verfügbar, hier.

3. Auswirkungen

Ganz klar, der Druck auf die Journalisten wächst. Sie müssen nicht mehr nur ein paar Fotos machen und einen Bericht schreiben, nein, sie müssen soviele Bilder knipsen, damit daraus eine Slideshow gemacht werden kann und sie müssen so gute Tonaufnahmen machen, damit die weiterverwendet werden können. Das heisst, vermutlich darf man sie nicht einfach abgeben, sondern muss sie selbst noch zum Zusatzprodukt verarbeiten (oder aber wenigstens daran mitarbeiten). Dass dafür dann auch das Doppelte gezahlt wird, ist eher unwahrscheinlich. Wie man auch erwartet, dass der Journalist, die Journalistin zum bisherigen Job dazu auch noch ein Blog führt. Wie das herauskommt, hat man ja da und dort sehen können - beim SonntagsBlick und auch bei der Weltwoche sind solche Blogs in der Vergangenheit gestorben. Man kann es aber auch so sehen, dass die Fotos und Audioaufnahmen so oder so gemacht werden und für den Kunden zusätzlich aufbereitet werden.

Dieser Beitrag wurde ursprünglich im Blog medienlese.com veröffentlicht. Im September 2009 wurden medienlese.com und netzwertig.com zusammengeführt.

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer