<< Themensammlung Netzwertig

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

26.01.11

sipgate one: Die deutsche Antwort auf Google Voice

Bei sipgate one erhalten Nutzer in Deutschland eine kostenlose Mobilfunknummer mit Weiterleitungsfunktion auf andere Nummern sowie Skype-Konten, eine Browseroberfläche zur Administration sowie einen Onlineanrufbeantworter, der Voice-Nachrichten in Textform wiedergibt.

 

Es ist ein Naturgesetz im Web: Zögert ein Onlinedienst zu lange mit der Expansion in andere Märkte, kommen ihm dort lokale Wettbewerber zuvor. Zack! Der jüngste Beleg dafür ist der Launch eines neuen kostenlosen Kommunikationsdienstes von sipgate, der konzeptionell stark an das in Europa nicht verfügbare Google Voice erinnert (es existieren zwar Wege, sich dennoch ein Google-Voice-Konto zu sichern, aber Weiterleitungen auf hiesige Nummern sind nicht erlaubt).

sipgate one nennt sich der gestern in geschlossener Beta-Phase gestartete Service des Düsseldorfer VoIP-Dienstleisters, der Anwendern aus Deutschland eine 0157-Mobilfunknummer zuweist, welche auf eine beliebige Festnetz- und Handynummer sowie auf einen Skype-Benutzernamen weitergeleitet werden kann.

Über eine Weboberfläche können Nutzer ihre sipgate-Nummer verwalten. Im Gegensatz zu Google Voice lassen sich keine granularen Regeln für die Weiterleitung festlegen - stattdessen klingeln bei einem eingehenden Gespräch alle drei angegebenen Empfangspunkte (Festnetz, Handy, Skype). Wer dies nicht möchte, kann dauerhaft oder temporär eine Weiterleitung deaktivieren.

Inbegriffen ist auch ein Anrufbeantworter, der Gespräche entweder sofort oder nach 15 Sekunden mit Wählton entgegen nehmen kann. Für eingehende Telefone ohne Absenderkennung lässt sich eine separate Regel zur sofortigen Aktivierung des Anrufbeantworters einrichten. Jede vom Anrufer hinterlassene Nachricht wird automatsch transkribiert, im Onlinebereich aufgelistet sowie per E-Mail zugeschickt. Voraussetzung ist, dass der Anrufer deutlich spricht, seine Nachricht auf Deutsch hinterlässt und nicht über eine instabile VoIP-Verbindung oder aus einem Gebiet mit schlechter Netzabdeckung anruft.

Wenn man wie ich per Skype Out über eine eher schlechte Internetverbindung und das eingebaute Notebook-Mikrofon die sipgate-Nummer anruft und eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlässt, dann führt dies zu diesem erheiternden Ergebnis: „Hallo. Warten. Dann einfach später noch mal an. Wollte eigentlich. Bekommen. Angelique Moment. über Anrufer. Ja. Ja. Haben wir. Zumindest zur. Wir. Wird nur. Irgendwie super. Ansonsten. Brambilla. über.” Dies ist jedoch nicht sipgate one anzulasten, sondern in diesem Fall mir (der hintere Teil der Nachricht war zudem testweise auf Englisch eingesprochen).

Die Nutzung der Weiterleitungs- und Anrufbeantworterfunktionen, der Empfang von SMS sowie die zugeteilte 0157-Mobilfunknummer von sipgate one sind kostenlos.

 

Wer möchte, kann sipgate one auch für ausgehende SMS und Anrufe verwenden. SMS lassen sich direkt aus der Weboberfläche verschicken und kosten 7,9 Cent. Die Gebühren für ausgehende Anrufe variieren. Ein Gespräch ins deutsche Festnetz wird z.B. mit 1,79 Cent pro Minute inkl Mwst. veranschlagt, was deutlich billiger ist als bei Skype, wo 2,2 Cent pro Minute fällig werden und einen Tick günstiger als FriendCaller, das 1,86 Cent pro Minute für ein Gespräch auf eine deutsche Festnetznummer verlangt. Eine vollständige Tarifliste findet ihr hier.

Bei ausgehenden Anrufen über das sipgate-one-Webinterface bestimmen Nutzer, über welche Verbindung sie das Gespräch führen wollen (Festnetztelefon, Mobiltelefon, Skype) und geben die Nummer des Gesprächspartners an. Anschließend ruft sipgate den gewählten eigenen Anschluss sowie die Nummer des Gesprächspartners an und verbindet beide. In der Praxis bedeutet dies, dass sich mit Hilfe von sipgate one auch Skype-Gespräche auf Festnetz- oder Handynummern führen lassen, selbst wenn kein Skype-Gesprächsguthaben (SkypeOut) erworben wurde. Notwendig ist in diesem Fall aber natürlich sipgate-Guthaben.

Für den mobilen Zugriff auf sipgate one stellt das Unternehmen kostenlose Apps für iPhone, iPad und Android bereit.

sipgate one ist ein äußerst attraktives Angebot. Inwieweit es Google Voice das Wasser reichen kann, darüber möchte ich nicht urteilen, weil ich selbst nur wenige Erfahrungen mit dem Google-Dienst machen konnte. sipgates Angebot scheint nicht ganz den Funktionsumfang von Google Voice zu bieten, aber hat den entscheidenden Vorteil, in Deutschland verfügbar zu sein und mit hiesigen Telefonnummern zu funktionieren. Die Weboberfläche ist ansprechend, wirkt sehr aufgeräumt, intuitiv und überzeugt durch gute Erklärungen und Hinweise zu den einzelnen Funktionen.

Genau genommen ist sipgate one nicht nur ein Pendant zu Google Voice sondern auch die browserbasierte Kommunikationszentrale, die man sich bei Skype seit Ewigkeiten wünscht.

Ein mögliches Handicap stellt die Tatsache dar, dass sipgate für seinen one-Dienst Handynummern verteilt. Diese sind zwar für Nutzer gratis, aber führen für Anrufer erhebliche Kosten mit sich. sipgate plant für die Zukunft eine Möglichkeit zum Verwalten mehrerer Nummern in einem Account - eventuell lassen sich dann ja auch Festnetznummern mit sipgate one verknüpfen (wobei dies, so hat mir ein sipgate-Sprecher erklärt, für sipgate mit höheren Kosten verbunden wäre, die dann entsprechend an User weitergereicht werden müssen).

sipgate one ist ausschließlich für Personen mit Wohnsitz in Deutschland verfügbar und verifiziert bei der Registrierung gemäß gesetzlicher Vorschrift die Identität der Nutzer über eine automatisierte Schufa-Abfrage.

Der Service kann zur Zeit nur auf Einladung genutzt werden. Selbstverständlich haben wir einige Invites für euch: Die ersten 20 von euch, die einen entsprechenden Kommentar unter Angabe einer validen E-Mail-Adresse im dafür vorgesehen Feld hinterlassen, bekommen von uns einen Einladungscode (bitte nur User aus Deutschland, da eine Registrierung sonst ohnehin nicht möglich ist).

Update: Die Einladungen sind weg!

Link: sipgate one

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer