<< Themensammlung Netzwertig

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

25.10.14

Samstag App Fieber: What's Up Team, Hostwriter, Frida und Finn

In dieser Rubrik stellen wir jede Woche einige Tools aus dem deutschen Sprachraum vor, die vor kurzem gestartet sind.

Dieses Mal mit: What’s up Team – parallaktisches Projektmanagement; Hostwriter – ein Netzwerk für Journalisten; und Frida und Finn – DIY-Kits.

What’s up Team ist ein kleines Tool, das die Zusammenarbeit von Teams verbessern will, indem alle Teammitglieder möglichst einfach über die Aktivitäten der anderen Teammitglieder auf dem Laufenden gehalten werden. Die Idee dabei ist, dass What’s up Team einmal in der Woche eine E-Mail verschickt, in der drei Fragen zum Stand der eigenen Dinge gestellt werden. Wenn man diese möglichst präzise und knapp beantwortet hat, strukturiert What’s up Team die Ergebnisse und alle bleiben idealerweise lose gekoppelt aber auf dem aktuellen Stand.

Hostwriter andererseits ist eine kleine Plattform, die Journalisten, journalistische Blogger oder Dokumentarfilmer vernetzen will, um dadurch den Produktionsprozess von Geschichten zu verbessern beziehungsweise zu erweitern. Egal ob man einen Ansprechpartner für ein Thema oder einen Partner für eine etwaige Zusammenarbeit oder auch nur einen Platz zum Übernachten sucht, ein Netzwerk an geneigten Kollegen könnte in vielen Situationen nützlich sein. Wer keine Einladung hat muss einen kritischen Blick auf drei Arbeitsproben bestehen, um sich anmelden zu können.

Frida und Finn wiederum möchte den oft aufwendigen und unbestimmten Akt des Selbermachens erleichtern, indem es einerseits die Frage beantwortet, was man denn selbst machen könnte, und andererseits im Anschluss gleich die passenden Materialien zu einem praktischen Do-it-yourself Kit zusammenstellt und sogar eine Anleitung beilegt. Die offerierten Projekte sind dabei auch ohne handwerkliche Vorkenntnisse machbar, anders als etwa bei Ikea enthalten sie aber üblicherweise auch eine kreative Komponente.

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer